Hauptmenü öffnen
v08 <<<Vorheriges Blatt
Die Schedelsche Weltchronik
Nächstes Blatt>>> v10
Schedelsche Weltchronik d v09.jpg
unkorrigiert
Dieser Text wurde noch nicht Korrektur gelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du bei den Erklärungen über Bearbeitungsstände.


Wikisource-Hinweise zum Register:

  • Die alphabetische Ordnung richtet sich lediglich nach den ersten beiden Buchstaben.
  • Der Eintrag kann sich auch auf der Folgeseite befinden, da die Blattzählung abweicht.
  • Geprüfte Links, die direkt auf den Eintrag führen, sind mit Ok  gekennzeichnet.

v08 verso:Bearbeiten

Orden der knecht CCXIX Pelagius ein fast poeser ketzer CXXXV
Orden der Templarier wardt hie ausgetilgt Pelagius babst der erst ein roemer CXLVI
CCXXIIII Pelagius der ander babst auch ein roemer
Ordens der Rhodiser anfang CCXXIII CXLVI
Orden der ritter Ihesu cristi het hie anfang Peloponesus die gegent vnd leger CCLXXIIII
CCXXVI Petrus damianus ein großgelerter man CXCII
Oswalt ein koenig Nordmannorum CLIIII Petrus alphonsus gelerter man. der was erstmals
Osterreich vnd sein gelegenheit CCLXXVI       ein iude CXCVIII
Otto der acht roemisch kaiser CVI Petrus lombardus bischoff zu pariss CCI
Othmarus ein teuetscher vnd heilliger man Petrus comestor ein bruder Graciani vnd petri lom-
CLXII       bardi CCI
Otto der erst koenig teuetscher lande CLXXII Perg in burgundia ist zerrissen vnd sein vil menschen
Otto der erst ein kaiser der teuetschen CLXXIX       darunter verdorben CCXII
Otto der ander kaiser ein sone des grossen Ottonis Pestilentz hat deßmals großmechtig regiert
CLXXXI CCLV       LVI
Otto der dritt des andern Ottonis sone Roemischer Petrus von bern mertrer prediger ordens
      kaiser CLXXXII CCXIII
Otto bischoff zu bamberg ein schwab geporn Petrus de bella partita doctor CCXX
CXCVIII Petrus de Abano ein artzt CCXXIIII
Otto der vierdt. sachße. roemischer kaiser CCVII Pestilentz gar cleglich ist deßmals gewest
Ottomannus tuerckischer kaiser CCXXVIII CCXXX
Ouidius naso ein namhaftiger poet XCIII Phoroneus hat zu erst den kriechen gesetz geordnet
PAradiss vnnd seyn vier XXIX
      wasserfluess wie das geziert sey VII Pharisey wer die gewesen sein XCVI
VIII Philo ein iude vnd hohgelerter man XCVII
Pariss statt wenn sie erpawt ist XXXVIII Philippus apostel vnd iunger Cristi CV
Padua statt wer sie gepawt hab XLV Philippus ein roemischer kaiser CXIX
Parusia statt wer sie gepawt hab XLVIII Phoca ein roemischer kaiser CXLIX
Papia statt wer sie erpawt habe LXXIIII Philippus oder bardanus kaiser CLXI
Paulus wenn der bekert ist worden CIII Philippus koenig zu franckreich CCIIII
Paulus ist deßmals enthawbt CIIII Philippus ein Schwab roemischer kaiser CCVII
Papias bischoff zu Iheropolithon CXII Philippus koenig in Affrica CCXV
Paulus von padua CXVII Philippus koenig in franckreich CCXVIII
Paulus ein heilliger bischoff CXXII Pisa statt wer die erpawt hab XLV
Panthaleon artzt vnd martrer cristi CXXV Pius babst von gepurt ein walhe CXI
Paulus der erst ainsidel CXXXI Pipinus hertzog zu oesterreich koenig zu franckreich
Paphuncius heilliger abbt CXXXIII CLVIII
Paula ein heillige roemerin CXXXV Pipinus der iunger ein sone Caroli marcelli koenig
Patricius ein ertzbischoff Scothorum CXLV CLXV
Paulus der erst babst ein roemer CLXIII Pipinus des grossen kaiser Carls elter sone
Paulus ein dyacon des Aquilegiensischen patriar- CLXVIII
      chatz CLXVI Pisa die statt ist deßmals in der florentiner gewalt
Pascalis babst ein roemer CLXVII       komen CCXXXVII
Pascalis der ander babst ein walhe CXCVI Pius der ander babst ein walhe CCL
Passaw statt vnd ir gelegenheit CXCIX Pluot ist deßmals auß dem ertreich gefloßen
Papias ein lambardier CCVI LXXXII
Paulus ein Venediger sant Augustin ordens Plinius der ander ein naturlich maister CXI
CCXXXVII Plutarcus ein naturlich maister CXI
Padua ist in der Venediger gewalt komen Pluot hat es geregent drey tag CLXXI
CCXXXVII Platina ein geschihtschreyber CCLII
Paulus vergerius naturlicher maister Poeten vil vnnd die mit namen vezeichent
CCXLIIII LXXII       LXXIII
Paulus der ander babst ein Venediger CCL Polnisch land vnd was darinn sey CCLXXVII
Paucker in dem franckenland ist deßmals verprant Policarpus ein iunger Johannis CXIIII
      worden CCLV Poncianus babst ein roemer gewest CXVI
Petrus erster babst ein fuerst der appostel CII Porphirius ein naturlicher maister CXVIII
Petrus wenn er gecreuetzigt sey CIIII Pontion heilliger man ein martrer cristi CXIX
Persius ein beruembter lerer CV Portugalia vnd sein gegent CCLXXXV
Petronella heillige iunckfraw vnd tochter petri Pogius florentinus ein gesprecher man
CVII CCXLII
Perpetua vnd felicitas martrer CXVI Poln das koenigreich vnd sein vrsprung
[nächste Spalte] CCLXIII

v09 recto:Bearbeiten

Preuessenland vnd sein gelegenheit Rewssen land vnd sein gelegenheit
CCLXXVIII CCLXXVII
Priesterlich geschlecht kombt von Leui XXV Rhodis die statt wer die gepawt hab XXVI
Promotheus was ein man von scharpffer synn Rhea iunckfraw vnd muoter remi vnd remuli LVI
XXVIII Richter in dem alten testament wer die gewesen sein
Prot zemachen auß getraydt hat ysis gelernet XXX       vnd       XXXVII
XXIX Richoldus ein hertzog zu friesen CLXII
Processus vnd Martinianus roemisch ritter Risen Palantis leichnam wardt zu disen zeiten fun
CVII       den CXC
Praxedis ein heillige iunckfraw CXIIII Richardus von sant Victor CC
Probus ein roemischer kaiser CXXIII Richardus de media villa doctor CCXXII
Primus vnd Felicianus heillig roemer CXXVI Richardus ein kind ward von den iuden zu parys
Prudencius ein poet vnd cristenlicher man       gemartert CCVII
CXXXIIII Roemischs reichs anfang vnd wer die roemischen koe
Proba ein synnreich weib CXXXVI       nig gewesen sein LVI
Pristianus gelerter man vnd philozophus Roma wo vnd wie sie gepawt ist LVI
CXLIII LVII       LVIII
Prunn ist deßmals zu Genua mit pluot geflossen Roemischen fuersten haben hie cesares gehaissen von
      CLXXVI       Auch zu der zeit kaiser Heinrichs       Julio LXXXIX
      ander prun CLXXXVI Romanus ritter vnd martrer CXXI
Preßlaw mechtige statt in Schlesia Rock des herrn Ihesu der vngeneet was ist deß-
CCXXXIII       mals gefunden worden CXL
Prag statt in beham wie sie erpawt sey Rotharis ein koenig Longobardorum CLV
CCXXIX Rodoaldus ein koenig Longobardorum CLV
Ptholomeus ein naturlicher maister CXIIII Rolandus pfaltzgraue vnd enicklein caroli
Puecher sein deßmals vnd der vil verprannt CLXVII
XCII Romanus babst ein roemer CLXXII
QWintus fabius Romi- Robertus koenig zu franckreich CLXXXVIII
      scher ratherr LXXXI Robertus ein andechtiger closterman CXCV
Quintilianus ein hohberuembter reder Robertus koenig zu cicilia CCXXIII
CVI Rochus ein beichtiger gots CCXXVII
Quadratus ein bischoff zu athen CXII Ruffus ritter vnd martrer CXXVI
Quirinus erstlich ein ritter CXII Ruffinus ein aquileyensischer briester CXXXVI
Quirinus roemer vnd martrer cristi CXVIII Ruprecht ein heilliger bischoff CLII
Quintilius roemischer kaiser CXXI Rudolphus koenig zu burgundia martrer
Quirinus ein roemischer ambtman CXXII CLXXIII
Quintus ritter vnd martrer CXXVI Rudolphus welscher koenig CXXVII
RAdagasus ein konig Go Rudolphus roemischer koenig erwelt zu Forcheym
      thorum CXXXV CXCII
Rauenna der statt gepew vnd ir gelegen Ruprecht hertzog zu bayern roemischer koenig
      heit CXLII CCXXXVI
Radegundis ein koenig zu franckreich CXLVIII Rudolphus roemischer koenig CCXVI
Rabanus ertzbischoff zu mayntz CLXIX SAray was erstes weib
Racherius ein bischoff zu Bern CLXXXII       Abrahe XXI
Rasis ein beruembter artzt CXCIII Salmon ein sone naason XXXIIII
Raynaldus ertzbischoff zu Coeln CCVII Saul was der erst koenig der iuden XLI
Raymundus heilliger man prediger ordens CCXI Salomon ein koenig der hebreischen XLVI
Raphael fulgosius von placencia CCXLII Saba koenigin kome zu Salomone etc. XLVI
Raynerius prediger ordens helliger man Sachßen land vnd sein gelegenheit CCLXXIX
CCXXI Saducei wer die gewesen sein XCVI
Regenpogen warumb er vnnd von wieuil farb ge Saltzburg ist vor alter Helffenburg gehaissen
      macht sey XI XCVII
Remus vnd romulus wie sie ernert sein LVI Sabina ein durchleuechtisch weib CXII
Rheinland vnd sein gegent CCLXXXII Sabellius ein ketzer CXXI
Regiment der roemer in der statt LXX Saturninus briester vnd mertrer CXXVII
Regenßpurg statt von weme sie erpawt sey Samson dolentischer bischoff CXLVIII
XCIIII Sabinianus babst des vatterlands vnwissend
Remigius ein heilliger bischoff CXL CXLVIII
Reichs churfuersten. hertzogen. burgrafen. freyen. lant Saltzburg die statt wenn vnd von wem sie erpawt
      grafen. grafen. ritter. vier stet etc. wer die sein       sey CLII
      CLXXXIIII            vnd LXXXV Sarracen sind gezogen in die innseln claudiam vnd
Reichs Tartarorum anfang CCVII       vil stett eingenomen CLXXI
[nächste Spalte] [nächste Spalte]