Hauptmenü öffnen
028 <<<Vorheriges Blatt
Die Schedelsche Weltchronik    Blatt XXIX
Nächstes Blatt>>> 030
Schedelsche Weltchronik d 029.jpg
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


XXVIII verso:

Das drit alter

Lacedemonia was ein stat des lands Litaonie in Achaya. vnd wardt von Lacedemone dem sun Jouis gepawet. von der kriechysch land den namen hat empfangen. dieselb statt was auch sunst genant Sparta. Aber Herodotus setzt das Lacedemonia ein land. vnd Sparta ein stat darinn gewesen sey. doch wird ye ains fuer das ander verstanden. Aber waruemb sie Sparta genant sey worden das setzt Justinus. vnd spricht das das geslecht der Spartanier in dem. l. iar des koenigs Ozie nach absterben Altumenis des koenigs der Lacedemonier. vnd nach verzerung irs koenigreichs den anfang gehabt hab. vnd Cicero schreibt von den spartanischen iunckfrawen das sie zu schicklicher tattigmachung irer leib vnd zu uebung der ritterschafft geflisner weren dann zu erobrung vnd geperung der kinder. daruemb waren sie auch (als Virgilius sagt) mit irn klaidern von anderen gesundert. Der erst koenig der Lacedemonier was Euristeus ein kriechysch man von Abrahams gepurt im. xcviij. iar. Aber Agesilans was ir sechster koenig. der wer von seiner sitlichen tugent wegen der vntoedlichkeit wol wirdig gewesen. vnd het seinen vrsprung von Hercule. Er erobert das reich in seiner iugent. vnd was alweg ein halter vnd layster trawens vnd glawbens. Item Licurgus was ein fuerst vnd gesetzgeber der Lacedemonier. vnnd ein hoherleuechter man. vnd vnder den weysen wundeperlich hoh geachtet. von dem Plutarcus. Valerius Justinus vnnd Arestotiles vil geschriben haben.



Mercurius was in vil kuensten erfaren die leret er die menschen vnd wardt als ein got geachtet. vnd all poeten schreiben das er der erst pot oder tulmetscher der goetter gewesen. vnd ein got der gesprechlichkait. ein gewerbstat der kauflewt. ein bot der dieb vnd ein tulmetscher der goetter genant worden sey. vnd hat die siben saytigen leyren erfunden. Er wz auch in aller art der kunst vnnd suenderlich natuerlicher kunst hohgelert. also das er (als sie sagen[1]) mit seiner gerten vnd krewtern die todten erweckt. daruemb wardt er nach seinem todt vnder den goetern gezelt. vnd der stern mercurij nach im genant.

In disem dritten alter regirtten die weiber Amazones. c. iar. dauon hieuor geschriben stet. vnd brachten mit grawsamen kriegen vil stett in Asia vnd europa vnder sich: Ir koenigin waren Marsepia vnd Lambeta. Sinope. Anthiopa. ypolite. Orothia vnd Panthasilia. die erslug Pirrus. Achillis sun vor troya.

Bachus fand zu erst den wein in kriechen land. vnd ward fuer eynen got gehalten. Er gab auch andern gegenten den wein vnd leret die teuetschen auß gersten getranck machen.

Omagirus hat zu erst die ochsen zu dem geprauch des pflugs vnd der agkerung gefueget.


XXIX recto:

Blat XXIX

der werlt

Ynachus der erst koenig der kriechen hat von der gepurt ysaac im. lx. iar zeregirn angefangen. vnd. l. iar geregirt. vnd nach im gelassen ysidem die koenigin egypti. vnd Phoroneum seinen sun. der nach im regiret: Also ist zu diser zeit das koenigreich der kriechen vndter ynacho entsprungen. vnd durch. xiiij. koenig bis auff die zeit Baroch vnd Delbore der richter israhel bestanden. vnd als nw zu derselben zeit Criseus nit williglich getoedt wardt. da verließ Perseus auß forcht die kriechen vnd wendet das koenigreich in der Micener hand. nach dem bis daselbsthin hetten geregirt Auriteus Acreus. auch zu disen zeitten hat Phoroneus erstlich dem kriechyschen land gesetz gegeben. vnd verordnet das die sachen zwischen den partheyen vndter einem richter gehandelt vnd entschiden werden solten. daruemb sagen die recht gelertten. das die gerichtstat darinn gerichtlich sachen vnd hendel geuebt werden (zu latein forum genant) von demselben Phoroneo iren namen hab Item ysis sein swester sol (als sie sagen) seinen sun Apis genant zu einem mann gehabt haben. derselb sey auch von den egypciern fuer einen got gehalten worden.

Phoroneus hat (als vorsteet) erstlich in kriechyschem land die gericht geordnet. vnd gesetz beschriben. vnd einen bruder gehabt der die lewt leret die iar vnnd monat zehalten. vnd auch zu ere den abgoetter tempel vnd altar aufrichtet. daruemb ward er auch vnder den goettern gezelt vnd mit opffer der ochsen geeret vnd phegoeus genant

YSis die tochter ynachi hieß zuerst Jo. Aber als sie in egypten schiffet vnnd daselbst die buchstaben[2] oder schrifft erfande. vnd gesetze leret da wardt sie ysis genant. das nach egyptischer zungen souil ist als erde: vnd von irer fuertreffenlichkait wegen vil tugent vnnd lere wardt sie in egypten in grosser ere vnd wyrde gehalten. also das sie glawbten das dieselb ysis von himel herab gefallen wer. vnd sie hielten sie auch fuer ein goettin. dann sie leret dz grob volck wie sie die erden pawen vnnd besamen. vnnd darnach auß den gesamelten fruechten brot machen sollten.

Serapis der drit koenig der kriechen schiffet in egyptum vnd da er daselbs starb ist er der groest got der egypcier von dem plinden volck gemacht worden. deßmals entstund auch ein wunderperliche abgoeterey von einem gepluemenden oder manichfarbigen ochsen den sie Apim hießen. derselb wardt also lebendiger geeret. vnd do er starb do richtete die teuefl der gleichen kalb auff das grob volck damit zebrtrigen. daher kome es auch das die kinder israhel die toerheit mit anbettung des kalbs in oreb uebten. wiewol nichts erbermdlichers dann ein solche torheit in dem vernunftigen menschen mag gefunden werden.

Ein sintfluss beschahe in thesalia. die hieß daruem deucalionis das sie in dessselben Deucalionis reich am groesten was. Item an dem hohzeitlichen tag des koenigs Serapis gieng ein ochs auß einem fluss vnd erhub sich in die luft. vnd stige dann widerherab in den fluss vnd erschine nit mer vnd wardt von den thoereten gepoefel fuer einen got gehalten

Argus was der vierd koenig der kriechen nach dem dasselb koenigreich auch argiuorum genant worden ist. diser wardt nach seinem absterben als ein got gehalten. vnnd mit templn vnd opfern geert. Zu den selben zeitten hat kriechen land angefangen getrayde zehaben. dann der samen wardt von andern enden daselbst hin gebracht

Iob der allerheilgist man ein loeblich ebenpild der gedult. in den gegenden iduinee vnd arabie auß Zareth seinem vater vnd Bosra seiner muetter geporn. was gerecht. aufrichtig. senftmuetig. klug. tapfer. der zeit klueglich geprauchend. massig vnd wunderperlicher weyse gedultig. vnd vnder allen den in dem aufgang zu seinen zeiten wonende faßt reich. also das er. vijm. schaff. iijm. camel. vc. ioch ochsen. vic. eslin vnd sere vil gesinds. vnd darzu auß seinem weib vi. suen vnd drey toechter het. vnd wiewol ine der herr durch anfechtung vnd versuchung des teuefels hoh beweret. also das ime sein hab vnd gueter auch suen vnd toechter alle genomen. vnd er auch mit vil sweren gesweren beladen wardt. so hat er doch in disen dingen allen mit seinen lefftzen nit gensuendet. sunder gesprochen. der herr hat es gegeben vnd wider genomen etc. Aber der herr hat im alles dz er im anfang het zwyfeltig wider gegeben. vnd er lebet darnach. c. xl. iar: vnd sahe seine kinder vnd seiner kinder kind bis in das vierd geslecht vnd starb also alt vnnd vol der tag.


  1. WS:Vorlage: sogen
  2. WS:Vorlage: bucstaben