Diese Seite dient der Kontaktaufnahme in dringenden Fällen.

Löschen Grundgesetz in Wikisource Bearbeiten

Hallo, ich musste feststellen, dass folgender Verweis aufs Grundgesetz in der Wikisource ins Leere führt: http://de.wikisource.org/wiki/Grundgesetz_der_Bundesrepublik_Deutschland_(Stand_2006) Er war zitiert in http://de.wikipedia.org/wiki/Artikel_28_des_Grundgesetzes_f%C3%BCr_die_Bundesrepublik_Deutschland

Daher meine Frage an Dich: Warum wurde o.a. Beitrag Grundgesetz gelöscht??? Sicher gibt es einige weitere Verweise in der Wikipedia, die nun ins Leere führen.

Ich habe nun im o.a. Wikipedia-Beitrag "behelfsweise" folgenden Verweis eingesetzt:

Gruß http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Gustav_moenus


Unkorrigiertes mit Scan Bearbeiten

  • Paracelsus - Onlinequelle tatsächlich unzuverlässig?

Autoren ohne Texte Bearbeiten

Dies und das Bearbeiten

Hi Klaus, schön dass du den Weg zurück gefunden hast. Konnte dich leider nicht in erster Stunde begrüßen, da ich wegen eines Providerwechsels beinahe drei Wochen keinen Internetzugang hatte. Zwischendurch war ich in der Stadtbibliothek in Koblenz: Sie haben das Buch "Geheime Geschichten aus Koblenz während der Französischen Revolution", aber a) sie wollen es nicht zum Scannen frei geben, und b) ist es dazu m.E. nicht zu gebrauchen: zu dunkel und rissig. Soll ich es mal hier versuchen? Gruß, Schaengel89 12:40, 27. Sep 2006 (CEST) PS: Gibt es noch Paläographie?

Danke für die Mitteilungen. Karlsruhe absorbiert meine Arbeitskraft in der Freizeit derzeit fast ganz (siehe meine Benutzerseite). Ich würde erstmal noch das Görresgym checken, bevor wir hier einen Antrag stellen. Gruß --FrobenChristoph 22:26, 29. Sep 2006 (CEST)
Ich meinte an deiner Stelle das Gym checken ...

Göttingisches Bearbeiten

Heute gabs via RSS neues Futter in Sachen DigiWunschbuch. Mein eigenes ist lateinisch, aber Geizkofers Autobiographie

Chat-Treffen Bearbeiten

Hallo Histo, gerade habe ich unter Wikipedia_Diskussion:Redaktion_Geschichte#Chat-Treffen ein IRC-Treffen am kommenden Dienstag vorgeschlagen. Ich würde mich freuen, wenn Du daran teilnehmen würdest. Herzliche Grüße --Frank Schulenburg 19:40, 17. Nov. 2006 (CET)Beantworten

Schwäbische Chronik (Thomas Lirer) Bearbeiten

Hallo Froben, schreibst Du noch die Transkriptregeln vorne hin? Wär auch gut, wenn Du die wichtigsten Abkürzungen dort notierst (bei dem "d" mit dem Zibbax kommt man sonst nicht auf "der"). Dankschön! --Felistoria 19:36, 20. Nov. 2006 (CET)Beantworten

Mach doch bitte von beidem einen Entwurf, danke --FrobenChristoph 03:02, 21. Nov. 2006 (CET)Beantworten

Du denkst sicher nicht an ein Abkürzungsverzeichnis für diese Inkunabel?:-) Es geht darum, dass Du Deinen Korrekurlesern kurz listest, wie Du bei der Traskription verfahren bist: welche Laute Du wie geschrieben und welche Abkürzungen Du wie aufgelöst hast. Das kann ein anderer leider nicht tun. --Felistoria 20:56, 21. Nov. 2006 (CET)Beantworten
Das ergibt sich ziemlich schlüssig aus der vorliegenden Transkription. Ich hab z.Zt. überhaupt keine Zeit für sowas. Gruß --FrobenChristoph 23:21, 21. Nov. 2006 (CET)Beantworten
Ich leider auch nicht. --Felistoria 00:20, 22. Nov. 2006 (CET)Beantworten
Wenn du das Ding nicht korrigieren möchtest, dann lass es doch einfach. Zuerst hast du dich aufgespielt, weil es unhandlich sei. Dann hat man es handlich gemacht und nun plusterst du dich wegen angeblich fehlender Editionsrichtlinien auf. --FrobenChristoph 16:50, 24. Nov. 2006 (CET)Beantworten
Mach ich. Bin schon weg. --Felistoria 00:18, 25. Nov. 2006 (CET)Beantworten

Rink Bearbeiten

Entschuldigung, das war eine Verwechslung, der ist seit dem 24. 08 fertig. Den wollte ich dir eigentlich auf cd geben. Ich hab den durch die OCR gekjagt und einmal als txt und einmal als doc abgespeichert. In dem Doc text sind etliche von deinen Kommentaren als Bildchen übernommen worden, so das man das vielleicht besser korrekturlesen kann. Und doc kann ich nicht hochladen. --Jörgens.Mi Talk 21:01, 25. Nov. 2006 (CET)Beantworten

Ah danke, schick mir bitte das doc als Mail, und lade den txt hoch. --FrobenChristoph 21:03, 25. Nov. 2006 (CET)Beantworten

Konrad Burdach (1859-1936) Bearbeiten

Ist am 1.1.2007 gemeinfrei. 3 Aufsätze in der DVjs bei Periodical Archives Online. Diese aber auch mit über 30 anderen bei Digizeitschriften. --FrobenChristoph 12:14, 27. Nov. 2006 (CET)Beantworten

Lirers Chronik Bearbeiten

Hi Klaus, habe dir mal hier geantwortet. Schaengel89 09:17, 2. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Volapük-Texte Bearbeiten

OK, Danke für deinen Bericht (auf meiner Benutzerseite). Ich werde sofort eine Meldung über mein „Projekt“ (ich hatte es mir nicht so vorgestellt, aber vielleicht hast du recht) beim Skriptorium einstellen. Kein Scanner ist doch eine Entschuldigung, weil ich nur ab und zu Zugang zu einem habe (auf der Uni) und auch viele parallel-laufende Aktivitäten habe. Ich habe jedoch bereits angefangen (du kannst die von mir schon gescannten Bücher hier finden). Bisher habe ich niemanden gefunden, der/die dieses Thema auch interessant findet und diese Quellen für mich scannen will. Da es aber auch viele Volapük-Bücher gibt, verteilt über verschiedene Bibliotheken und immer zu alt, um ohne Vorbehalte zugänglich zu sein, schreitet dieses Projekt aber nur langsam fort. Die deutschsprächigen Bücher kommen aber natürlich dran. Sei bitte geduldig. --Smeira 16:42, 4. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Der Kaiser von China Bearbeiten

Aber es gibt doch einen Scan, siehe [1], mittels dessen ich auch korrekturgelesen habe. --Balû Diskussion 07:02, 5. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Woher soll bitteschön der Leser das wissen, wenn die als E-Text in dem Portal digitalisierte Ausgabe angegeben wird? Der Text der Ausgabe ist nicht notwendigerweise identisch mit dem Text der gescannten Erstausgabe und angesichts des endlos langsamen Trierer Servers werden wohl viele Leser von der Startseite nicht zu dem Scan finden. Es ist bei solchen Angeboten nicht nur die Startseite zu verlinken. Wenn dies aus technischen Gründen unumgänglich ist, ist anzugeben, wie man zu dem Text/Scan gelangt. Es ist sodann eine korrekte bibliographische Angabe zu machen. Wo ist die Erstausgabe erschienen? Wann und wo ist Bd. 2 der Heine-Ausgabe erschienen? Usw. --FrobenChristoph 18:15, 5. Dez. 2006 (CET)Beantworten

ToDo Bearbeiten

Wenn du das mit der Fußnote noch einfügst (siehe Diskussion:Gesetz über das Domänenvermögen 1919 (Baden)) ist es fertig :) --Beate 23:14, 19. Jan. 2008 (CET)Beantworten

Wessenberg Bearbeiten

Done commons:Category:De_Wessenberg-Testament --Jörgens.Mi Talk 13:22, 15. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Bernhard von Simson Bearbeiten

Danke für den Link zum Nachruf für Bernhard von Simson. Inwiefern meinst Du, ist die PND-Nummer falsch. Wahrscheinlich wegen des falsch angegebenen Sterbejahres? Oder gibt es noch eine andere? Ich werde denen wohl mal eine Email schreiben. Schöne Grüße, Longbow4u 02:06, 22. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Ja, das Sterbejahr ist falsch, ich habe HochaufeinemBaum in der WP, wo ich den Artikel angelegt habe, darauf aufmerksam gemacht --FrobenChristoph 02:20, 22. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Dialog über die Wunder Bearbeiten

Mir schwebt im Hinterstübchen so was wie unter V.24 vor. Wie finden wir eine Form, die mich inspiriert und Euch gefällt (und wo man in der dt. Übersetzung so hübsch herumklicken kann)? - Über praktische Hinweise anhand der Probeseite würde ich mich "echt" riesig freuen. --Reiner Stoppok 03:49, 22. Dez. 2006 (CET)Beantworten

2 Spalten gefallen mir besser, sind aber technisch schwieriger, da muss joergens dir helfen. Die Kommentierung ist zu ausführlich, bei Sachanmerkungen sollte man sehr sparsam sein, die Grundinfos sollte die WP bereitstellen, auf die man verlinken kann. Es ist nicht Aufgabe eines Caesarius-Kommentars eine Kurzbiographie von dem Papst zu geben, abgesehen davon, dass ich bezweifle, dass du die Intensität der Kommentierung beibehalten kannst. Üblicherweise verlieren die Autoren solcher ambitionierten Projekte bald die Lust und uns bleiben Ruinen. Hast du dich mit GAHOM in verbindung gesetzt? Gruß --FrobenChristoph 04:03, 22. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Achja der rote Benutzername wird von vielen hier als unschön empfunden, du würdest uns mit ein paar zeilen über dich erfreuen --FrobenChristoph 04:03, 22. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Wie du auf uns aufmerksam geworden bist, könntest du da etwa schreiben :) Jonathan Groß 09:51, 22. Dez. 2006 (CET)Beantworten
Warum eigentlich soll ich mich mit GAHOM in Verbindung setzen? --Reiner Stoppok 18:09, 27. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Weil die einen E-Text von Caesarius planen und wir hier nicht so tun sollten als seien wir allein auf der Welt (das tut schon die Wikipedia) --FrobenChristoph 23:21, 27. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Wenn ich meinen lateinischen E-Text von Caesarius bereits fertig vollständig im Kasten habe' (und zwar in der Qualität der Dir bekannten Kapitelprobe: Buch V.), warum soll ich da groß die Planungen der anderen beachten? (Um den Dialogus miraculorum wimmelte es ja in der Vergangenheit von Planungen.) - Wenn Du mir praktische Tipps zu den Dir bereits bekannten Probeseiten geben möchtest, so sind diese weiterhin willkommen. Lass uns doch mal einfach bei einer der übersetzten Geschichten irgendwie und irgendwo anfangen! (Oder bist Du hier nicht der richtige Ansprechpartner dafür?) --Reiner Stoppok 20:48, 28. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Lieber FrobenChristoph! Der (mittel)lat. E-Text liegt jetzt vollständig vor. Ich erbitte weitere Vorschläge (s. Skriptorium). Falls mir ein Wikipedia/Wikisource-Mitglied hier aus Göttingen behilfreich sein könnte (ich habe alle Werke als Einzelblattkopien), dann hätten wir das rasch im Schaukasten und die eigentliche Arbeit könnte beginnen. PS: Der Hilka-Nachlaß hier in der SUB Göttingen ist ziemlich chaotisch. Dann hätten wir also immer mindestens zwei Sources zu korrigieren: das Original (Strange) und mindestens eine dt. Übersetzung ... Auch gut. --Reiner Stoppok 21:16, 3. Jan. 2007 (CET)Beantworten


Schön, was ich alles tun darf ... Wie hoch sind die Chancen, von Euch da droben diesbezüglich erhört zu werden? - Die Liste der Dialogus miraculorum-Handschriften, z.B. die in Aloys Meister (Rom 1901), die hier gerade auf meinem Schreibtisch liegt, ist lang. --Reiner Stoppok 02:41, 8. Jan. 2007 (CET) PS: Die Anfrage für die Manuskripte mit den Signaturen C 26 und C 27 in D'doof habe ich gerade rausgeschickt ...Beantworten

Bitte wirf nicht alles durcheinander. Du hast dich wegen Digitalisierungen von Übersetzungen an den Etat gewendet. Ich bin davon ausgegangen, dass du überwiegend an moderne Übersetzungen denkst. Wieso da eine Handschriftenliste relevant sein soll, erschließt sich mir nicht. Du hast mehrfach auf die Düsseldorfer Handschrift verwiesen, da bedarf es ebenso wie bei den Ausgaben eines genauen Kostenvoranschlages. Dann wird die Community entscheiden, wenn das Projekt entscheidungsreif ist. Ich würde allerdings empfehlen, erst einmal eine Zeitlang - vor allem auch bei anderen Projekten hier - mitzumachen, bevor ein Antrag gestellt wird. Und dann gibt es auch kein "da droben", sondern die Chancen sind genausogut bzw. schlecht (eher letzteres) wie bei mir. --FrobenChristoph 03:40, 8. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Hier bin ich. --Reiner Stoppok 18:55, 29. Mär. 2007 (CEST)Beantworten

Der Pfaffe Amis, ein Schwankbuch des 13. Jh. als Inkunabel Bearbeiten

http://www.archive.org/details/derpfaffeamis00heilanduoft --FrobenChristoph 04:51, 22. Dez. 2006 (CET)Beantworten

 

Weihnachten Bearbeiten

Fröhliche Weihnachten und ein schönes Fest. --Jörgens.Mi Talk 12:46, 24. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Gleichfalls! --FrobenChristoph 23:47, 24. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Frage Bearbeiten

Kann man diese als verläßliche Quelle zur e-text Übernahme ansehen

http://www.conrad-ferdinand-meyer.de/index.htm

sie wird auch hier gelistet http://www.ub.fu-berlin.de/internetquellen/fachinformation/germanistik/autoren/multi_lmno/meyer.html

mit folgender Satzung http://www.kreativ-soft.de/cfm/satzungm.htm

--Jörgens.Mi Talk 11:21, 26. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Du kriegst eine Antwort, wenn du, wie auf WS:LK erbeten, http://books.google.com/books?vid=OCLC06676103&id=WpCKN1mUngYC&pg=PT11&lpg=PT11&dq=parzival&hl=de (US-Proxy) auf Commons schaufelst ;-) Aber Scherz beiseite. Natürlich ist das eine seriöse Gesellschaft, und natürlich ist ihre Website für uns unbrauchbar:

Projekte Bearbeiten

Beschluss des Bundestages gegen das Junge Deutschland Bearbeiten

http://de.wikisource.org/wiki/Benutzer:FrobenChristoph/Beschluss --FrobenChristoph 23:39, 31. Dez. 2006 (CET)Beantworten

Neujahr Bearbeiten

Ich wünsch dir alles Gute für’s neue Jahr! Gruß --Paulis 00:14, 1. Jan. 2007 (CET) P. S. Danke für die AntwortBeantworten

Ein gutes Jahr 2007 auch von mir --Jörgens.Mi Talk 00:46, 1. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Und auch von mir: Ein frohes Neues Jahr! -- Timo Müller Diskussion 00:51, 1. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Danke, euch auch! --FrobenChristoph 18:04, 1. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Augsburg Bearbeiten

Gibt es eigentlich was vergleichbares/ähnliches zur ZC für Augsburg. Die Stadt hat ja doch etliches in der Geschichte mitgespielt. --Jörgens.Mi Talk 16:19, 2. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Zur ZC gibt es nichts Vergleichbares. Weder in Augsburg noch sonstwo. In der Reihe der "Chroniken der deutschen Städte" (siehe auch Google Books) sind viele Augsburger Chroniken gedruckt worden. --FrobenChristoph 16:23, 2. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Wäre das nicht interessant als Jahresprojekt, welches du bei Finanzer erwähnt hast. Ich glaube mit so einem Hintergrundprojekt kann man die Gemeinschaft zusammenhalten und vielleicht neue interessieren. Und damit geben sich auch wieder Möglichkeiten Altlasten abzuarbeiten. Wobei mir Augsburg wegen Fugger, Peutinger, ... in den Sinn gekommen ist. Überspannt eine großen Geschichtsraum und viele interessante Persönlichkeiten. --Jörgens.Mi Talk 23:02, 2. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Fackel Bearbeiten

Möglichkeiten für die Fackel sind vorhanden --Benutzer:Fkraus 16:19, 1. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Danke! --FrobenChristoph 16:23, 2. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Du hast mail bei google --Jörgens.Mi Talk 20:58, 5. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Schon gesehen. Danke --FrobenChristoph 00:06, 6. Jan. 2007 (CET)Beantworten

commons:Vehmgerichte und Hexenprozesse in Deutschland (Wächter) --Jörgens.Mi Talk 11:58, 6. Jan. 2007 (CET)Beantworten

thx --FrobenChristoph 01:10, 7. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Froben hast du mal einen größeren Text, den man über die Korrekturen der Woche bearbeiten kann, den Werdenberg und Lirer bitte nicht, die werde ich versuchen die nächste Zeit irgendwie einzuflechten. Irgend etwas neues, was aber schon zumindest im Zustand unkorrigiert ist mit Quelle. Wir müssen ja die Altlasten sinnvoll angehen. Danke --Jörgens.Mi Talk 22:55, 6. Jan. 2007 (CET)Beantworten

'Tschuldigung, wenn ich mich mal kurz einmischen darf. Joergens, wie wärs denn mit Vernünftige und Christliche Gedancken über die Vampirs? Das ist ein Projekt, das mittlerweile fast vollständig ist (1 § wird gerade noch von BruderNicolausius abgetippt), der Rest wartet aber größtenteils noch darauf korrigiert und fertiggestellt zu werden. Quelle ist auch vorhanden, und die Länge der einzelnen Paragraphen ist auch überschaubar. Wie gesagt, nur ein Vorschlag. Ansonsten, gutes neues Jahr euch beiden. -- mfg DivineDanteRay 00:10, 7. Jan. 2007 (CET)Beantworten
Schließe mich an, ansonsten darf ich auch auf die beiden Masturbationsschriften unter Wikisource:Projekte verweisen --FrobenChristoph 01:10, 7. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Grimm Bearbeiten

Dies ist die Quellenangabe von GASL für Grimm. ist die A ausreichend und B dieser Text für uns verwertbar

Grimm, Jakob und Wilhelm

Kinder- und Hausmärchen. Nach der Ausgabe letzter Hand 1875 neu gesetzt von Günter Jürgensmeier.

BVZ: ~196 | 3,63 MByte

196. Grimm, Jacob (1785–1863) und Wilhelm Grimm (1786–1859) Die Märchen der Brüder Grimm. Kinder- und Hausmärchen. [Nach der letzten durchgesehenen Ausgabe von 1857 hrsg. von Kurt Waselowsky]. München (1957). 594 S., 3 Bl., 5 Bl. Anzeigen. Illustr. Orig.-Karton. (= Goldmanns Gelbe Taschenbücher 412– 413). (B 2.1.30) [E 1957] | Die »Kinder- und Hausmärchen« erschienen erstmals 1812 bis 1815 in zwei Bänden in der Realschulbuchhandlung in Berlin. Der wichtige dritte Band mit Varianten und Anmerkungen wurde der 2. verb. und verm. Auflage (1819–1822) beigegeben. Ab 1825 erschienen die Märchen in zahlreichen »Kleinen bzw. Großer Ausgaben«. Grundlage dieses Neudrucks ist die 7. große Ausgabe mit 200 Märchen und 10 Kinderlegenden – KLL 5238 – Wilpert II, S. 609 – H. Wegehaupt, Ausstellungskatalog der Deutschen Staatsbibliothek Berlin/DDR (1985) Nr. 6

--Jörgens.Mi Talk 15:14, 7. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Ich habe doch im Skriptorium dargelegt, dass wir einen Scan der Ausgabe von 1857 (nicht 1875) brauchen. Dieses Treiben von Herrn Jürgensmeier ist nur suspekt, schau dir mal seine "Neuausgaben" an. Sie sind normalisiert, ohne Editionsrichtlinien und im vorliegenden Fall allenfalls als Vorlage für die genaue Korrektur mit Scan brauchbar, was zu überprüfen ist. Ein Band der Ausgabe von 1857 ist doch bei Google, du kannst doch selber einen Vergleich anhand eines Märchens vornehmen --FrobenChristoph 15:35, 7. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Danke Froben, Idee gestorben --Jörgens.Mi Talk 21:46, 7. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Hallo Bearbeiten

Hascht Poscht (auf gugl) lg --Felistoria 18:31, 7. Jan. 2007 (CET)Beantworten


Kraus Bearbeiten

Werdenberg Bearbeiten

Ich bin jetzt ganz froh, dass ich weiterkorrigiert habe. Der Abschnitt mit dem schüchternen Ritter, der nicht merkt, was die Prinzessin von ihm will, ist allerliebst :-) --Liondancer 01:10, 10. Jan. 2007 (CET)Beantworten

:-) [2] S. 137 ff. findest du eine Interpretation der Geschichte , danke fürs Korrigieren --FrobenChristoph 01:17, 10. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Gutenberg-E-Text und Faksimile im Netz Bearbeiten

http://www.litlinks.it/l/lenz_jmr.htm (am berühmtesten: Der Hofmeister) --FrobenChristoph 08:36, 13. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Siehe hier, leider ist ein kleiner Fehler passiert Benutzer:Joergens.mi/Ablage#Jacob_Michael_Reinhold_Lenz :) :) --Jörgens.Mi Talk 14:56, 13. Jan. 2007 (CET)Beantworten

was fürn fehler?? --FrobenChristoph 16:41, 13. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Nicht nur die Scans für das eine Buch sondern für alle :) --Jörgens.Mi Talk 17:57, 13. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Hä? Was? Bearbeiten

Hä? Was? Ich bin Neuling hier! --Jarlhelm 18:35, 14. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Hab ich es dir gegenüber an Höflichkeit fehlen lassen oder wieso behandelst du mich so? Ich habe dir eine Frage gestellt, auf die du nicht zu antworten beliebtest und du hast in WP eine Frage gestellt, die auch hier hätte beantwortet werden können. beachte nun auch w:Rechtsschutz von Schriftzeichen --FrobenChristoph 22:03, 14. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Gerade gelesen dern Artikel und muss sagen: Hochachtung. Liest sich gut und klärt etliches an Fragen, die ich selbst noch hatte. Gruß an beide --Finanzer 22:08, 14. Jan. 2007 (CET) P.S. Froben meint das nicht so, der grummelt immer etwas. ;-)Beantworten
Tut mir leid, das war nicht böse gemeint, aber wie das nun mit der Frage aussieht weiß ich immer noch nicht. Der Link auf meiner Diskussionsseite gab auch keine Antworten. Was WP:BR angeht; ich wusste einfach, dass man dort kompetente Antworten bekommt. Wenn das hier auch geht umso besser, aber es ging nunmal um Bildrechte und da ist WP:BR doch eigentlich naheliegend. --Jarlhelm 05:22, 15. Jan. 2007 (CET)Beantworten
Nochmals entschuldigung für die unhöfliche Anrede. Ich wollte damit keinesfalls auf irgendwelche Unhöflichkeiten oder "Fehler" deinerseits hinaus, sondern nur meine Verwirrtheit ausdrücken, da ich mit dem Vorgehen der Wikisource-Community noch nicht vertraut bin. Daran lieg auch, dass ich dir keine Antwort auf die Frage gab, was ich inzwischen auch als unhöflich ansehe und wofür ich mich entschuldige. Meinst du mit dem Satz "Vielleicht könntest du durch Mitarbeit an den auf Vorlage:Reviewtext aufgeführten Texten andere dazu motivieren, die von dir dankenswerterweise mit Scans eingestellten Heine-Texte rasch zu korrigieren bzw. durch Zweitkorrektur fertig zu machen.", dass ich dort angegebene Texte korrekturlesen soll? Vor einer solch verantwortungsvollen Aufgabe habe ich noch etwas Scheu, besonders bei langen Texsten. Ich habe schon zwei Galgenlieder korrigiert. Ich habe jetzt auch w:Rechtsschutz von Schriftzeichen gelesen. Damit ist meine Frage wohl entgültig geklärt, aber so ein Verbotstext im Buch beeindruckt schon irgendwie. MfG --Jarlhelm 23:03, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Ja ich meinte, es wäre einfach nett, uns ein bißchen bei der Korrektur parallel zum Einstellen von Texten zu helfen. Es gibt ja viele kurze Gedichte, die du korrekturlesen kannst, da sind wir für jede Hilfe dankbar. Und wenn du einige korrigiert hast (wir haben hier alle keine Korrektorenausbildung und die unterschiedlichen Voraussetzungen!) kannst du auch von dir eingestellte Heine-Gedichte in die "Korrekturen der Woche" eintragen, denn wir wollen doch, dass die möglichst bald den Status "fertig" erreichen. dazu brauchst du in jedem Fall die Hilfe von anderen --FrobenChristoph 00:03, 19. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Dein neuester WP-Artikel Bearbeiten

Ich hätte nicht gedacht, dass du dich wieder von deinen WP-Problemen noch mal erholst. In den Herbstferien klang das ziemlich final... Aber gut ist es natürlich, schließlich bist du die neue Zielgruppe :) Schaengel89 22:31, 16. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Wundern über den Dialog Bearbeiten

" Es bringt nicht das geringste, irgendwelche Ausgaben abzuschreiben, nur weil man sie zufällig besitzt" ?! Das sehe ich anders. --Reiner Stoppok 20:29, 17. Jan. 2007 (CET) PS: Das E-Mail nach D'doof habe ich dann so abgeschickt. - War das naiv?Beantworten

Siehe Wikisource:Textgrundlage. Wir können hier aus Personalgründen nicht alle Fassungen/Ausgaben eines Texts, soweit sie gemeinfrei sind, dokumentieren, also müssen wir unsere knappen Ressourcen auf das konzentrieren, was für unser Publikum und uns den meisten Nutzen stiftet, also "maßgebliche" Ausgaben. Wenn jemand so etwas besitzt darf er das natürlich einbringen. D'dorf: Das sehen wir ja an der Antwort ... --FrobenChristoph 23:45, 17. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Das "wir" tut gut. --Reiner Stoppok 00:44, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Es wäre nett, wenn du schon mal eine Gesamtübersicht der vorhandenen bzw. dir bekannten Übersetzungen des Dialogus mit Angaben über die Übersetzer (auch die unfreien) anliefern könntest, damit wir ggf. eine Besorgung/Ankauf von Digitalisaten in die Wege leiten könnten. Langosch in ²VL 1, 1978, col. 1156 nennt: E. Müller-Holm 1910, danach ausgewählt von L. Hoevel 1968; I. u. J. Schneider, 1972. An alten Übersetzungen kommt für uns nur die Übersetzung (ibid., col. 1166) von Hartlieb (von VI-XII) in Betracht, Ausgabe K. Drescher DTM 33, 1929. Um letztere kann ich mich bemühen. --FrobenChristoph 14:36, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Lieber FrobenChristoph, ich dachte, dass ich die Texte von Müller-Holm, Alexander Kaufmann und Hellinghaus aus meinen eigenen Einzelkopien scanne (oder abfotografiere). (Gibt es eigentlich Scanner mit Einzelblatteinzug?) Den Text von Drescher hätte ich hier auch gerade liegen. Es stellt sich mir nur die Frage, ob das Ergebnis dann Euren Qualitätsmassstäben genügt. (Im Kaufmann z.B. sind viele nicht von mir stammende Unterstreichungen.)

Falls hier irgendjemand mal richtig helfen will, dann soll er/sie sich um die Digitalisierung sämtlicher Handschriften und früher Drucke kümmern. - Anfangen bei den von Strange genannten, weitermachen bei Aloys Meister usw. - Das wäre mal eine wahre Aufgabe!

Hier einige deutsche Teilübersetzungen:

Deutsche Teilübersetzungen stammen unter anderem von Johannes Hartlieb, Alexander Kaufmann, Ernst Müller-Holm, Otto Hellinghaus und anderen:

  • Johann Hartliebs Übersetzung des Dialogus miraculorum von Caesarius von Heisterbach, nach der einzigen Londoner Hs. hg. von Karl DRESCHER, Berlin 1929 (Deutsche Texte des Mittelalters 33)
  • Alexander Kaufmann: Wunderbare und denkwürdige Geschichten aus den Werken des Cäsarius von Heisterbach, ausgewählt, übersetzt und erläutert von Alexander Kaufmann, 2 Teile (Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 47, 53), Köln 1888, 1891
  • Caesarius von Heisterbach. Deutsch von Ernst Müller-Holm. Berlin: Karl Schnabel Verlag 1910 (Verschollene Meister der Literatur III.)
  • Otto Hellinghaus: Hundert auserlesene, wunderbare und merkwürdige Geschichten des Zisterziensers Cäsarius von Heisterbach († um 1240), Aachen: Deutschherren Verlag, 1925
  • Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, ist das von Dir erwähnte Buch von Hoevel wohl ganz von Müller-Holm abhängig (auch das später bei Bouvier erschienene Buch von Herles natürlich).
  • Die Auswahlübersetzung von Ilse und Johannes Schneider: Die wundersamen Geschichten des Caesarius von Heisterbach, Berlin: Union Verlag 1972 ist eigenständig und gut, aber sie ist ja wohl noch geschützt!
  • Das Buch Cäsarius von Heisterbach. Wunderbare Geschichten von Paul Weiglin, München: Albert Langen (ich glaube: 1925) ist von wenigen Ausnahmen abgesehen ganz von Kaufmann abhängig, auch ist Weiglin noch keine 70 Jahre tot.
  • Die Übersetzungen von Mathias Bethany kenne ich nicht.
  • Einige kleinere Auswahlen (Hesse usw.) lasse ich hier mal weg.

Die vollständige englische Dialogus miraculorum-Ausgabe (1929) ist von der dt. Philologie beharrlich verschwiegen worden (nicht erwähnt im Verf.lex. des MA; Enz. d. Märchens; Lex d. MA, Kindler u.a.). Neuerdings gibt es Arbeiten aus den Niederlanden (Jaap van Moolenbroek) und aus Frankreich.

Die Übersetzung von Hartlieb wird dem "normalen" modernen Wikisource-Nutzer sprachlich vermutlich weniger Freuden bereiten. Durch den frühen Tod des Herausgebers scheint mir das Werk auch etwas heterogen zu sein.


Summa summarum:

Mit Kaufmann, Müller-Holm und Hellinghaus, und für die Freaks vielleicht noch Drescher, kommt man schon recht weit. Mit Müller-Holm, der eine frische "evangelische" Herangehensweise hat, werde ich in den nächsten Tagen anfangen. --Reiner Stoppok 20:30, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Es ist ausgesprochen ärgerlich, dass die Bibliothek der RWTH die Annalen nicht besitzt, sonst hätte ich die peu a peu (in 20er-Seitenportionen scannen lassen können), eine Lieferung via Fernleihe als Scan hängt davon ab, wie der Umfang ist. Bitte gib die Seitenzahlen von Kaufmann an. Trage bitte noch die Lebensdaten der Übersetzer, soweit bekannt (außer Hartlieb) ein. Sofern die Scans gut lesbar sind, haben wir da eigentlich keine höheren Ansprüche an Privatscans, Unterstreichungen nehmen wir in Kauf, auch wenn Puristen das anders sehen würden --FrobenChristoph 20:45, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Bitte ergänze auch noch den Namen und die Lebensdaten des englischen Übersetzers (war auch mir nicht bekannt), ich fürchte die Übersetzung ist nicht frei, sonst könnte man sie auch auf Commons zugänglich machen --FrobenChristoph 21:31, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

1) Ich weiss nicht, wann Ernst Müller-Holm gestorben ist, das steht vermutlich in dem 1928 erschienen von Klamfoth: Wer war Ernst Müller-Holm?. - Berlin SW 68 [, Lindenstr. 86] : Buchdruckerei "Süd-West", 1928. -

2) Wie es um die Rechte der englischsprachigen Ausgabe bestellt ist, weiss ich auch nicht. Das zweibändige Werk "The Dialogue on Miracles" (Caesarius of Heisterbach) wurde von H. von E. Scott (gest. 1922) und C.C. Swinton Bland übersetzt (der letztgenannte übersetzte nach dem Tod des erstgenannten ca. ein Drittel und legte den Index an, siehe Introduction) und eingeleitet von G.G. Coulton (London: George Routledge & Sons, 1929). Es ist in der von G.G. Coulton und Eileen Power herausgegebenen Reihe "Broadway Medieval Library" enthalten. Es ist hier in der SUB Göttingen vorhanden. Meine Privatkopie stammt von einer Fernleihe aus England (!), da es die Unibibliothek Köln über den deutschen Leihverkehr seinerzeit seltsamerweise nicht beschafft bekam. - 3) Seitenangaben zu den Annalen (Kaufmann), meine Kopien stammen aus der SUB Göttingen:

  • 1888: I-VIII plus 1-228
  • 1891: I-VIII plus 1-250

4)Otto Hellinghaus steht in wikipedia 5)Aber in Aachen gibt es doch auch eine Handschrift:

Aloys Meister (1901:XXI): "Aachen,Stadt-Bibliothek. Enthält nur sechs spätere Distinctionen. Benutzt als Cod. F in Stranges Ausgabe"

Vielleicht kannst Du die ja mal mustergültig digitalisieren, als Appetithappen ...

--Reiner Stoppok 22:56, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Na aus dem von dir genannten Titel scheint ja hervorzugehen, dass Müller-Holm 1928 oder früher starb. Aber Pustekuchen. Gewiefte Rechercheure wie ich ;-) lassen sich durch die Nichtexistenz einer personalisierten PND der Deutschen Bibliothek nicht abschrecken und versuchen in http://www.worldcat.org US-Bibliotheken, die seine Werke haben, auszumachen. Dann den OPAC anklicken und ggf. Namen erneut angeben. Library of Congress hat viele Lebensdaten in ihren Authorities Files, so auch hier: 1861-1929. Aber vielleicht glauben wir doch eher Princeton? 1861-1927. Ebenso (wir stimmen ab): UMass in Amherst. Wellesley College. Aber: NY State U at Buffalo 1861-1929. Ein knappes spannendes Rennen, Princeton liegt knapp in Führung. Wird es Michigan State gelingen, das Ruder rumzureißen? Nein, auch hier 1927. Aber Library of Congress holt mit der Clark U auf: 1929. Ein packendes Finish, wird 1929 der Sieger? Hamilton College hat ebenfalls dieses Datum. Es steht 4:4. Gleichwohl möchte ich aus Plausibilitätsgründen an 1927 festhalten. --FrobenChristoph 23:22, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Die Daten (*1861; gest. 1927 [?]) in w:Ernst Müller-Holm eintragen, musst du; man hat mich in der WP für einen Tag gesperrt --FrobenChristoph 23:25, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Stadtbibliothek Aachen: zu ihr habe ich keine Beziehungen --FrobenChristoph 23:26, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Hast du die 1982 erschienene Teilübersetzung auf Dänisch absichtlich weggelassen? Von McGuire, Brian Patrick, 1946- --FrobenChristoph 23:52, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Manchmal zählt schon die räumliche Nähe ... der "basic instinct" ... Ich habe noch keine Ahnung, wie ich das mit der englischen Ausgabe rausfinden soll, aber mal sehen, ich halte Dich auf dem Laufenden. - Übrigens hatte Franz Beckenbauer in seiner Profikarriere niemals eine rote Karte erhalten ... (Wofür gibt es bei Wikipedia eigentlich gelbe Karten?). Ich habe die Lebensdaten 1861 und 1927 bei Wikpedia nachgetragen ("aus Plausibilitätsgründen"), danke! --Reiner Stoppok 00:40, 19. Jan. 2007 (CET)Beantworten

PS: Immerhin habe ich die vollständigen Namen dort schon herausgefunden: Henry von Essen Scott; Charles Cooke Swinton Bland

Mein Lieblingsbibliothekar hatte mir seinerzeit den "Karlsruher Katalog" empfohlen (und da dann alles anklicken) ...

Hier die Antwort von w:Deutsche Internetbibliothek:

vielen Dank für Ihr Interesse an der Deutschen InternetBibliothek. Wir mussten Ihre Frage an die Deutsche Nationalbibliothek weiterleiten, da wir sie mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln nicht beantworten konnten. Hier ist nun die Antwort der DNB:

"Sehr geehrter Herr Graf, im gedruckten Katalog der Library of Congress (The national union catalog / Pre-1956 imprints. - Vol. 1 (1968) - Vol. 754 (1981)) sind im Band 400 die Lebensdaten 1861-1927 angegeben.

Im 'Deutschen Biographischen Archiv II' (Mikrofiche 926, Seite 83) wird auf die Quelle 'Kuerschners deutscher Literatur-Kalender 1901-1935' (1936), Spalte 496 verwiesen.

Dieser liegt bei uns nur im Nachdruck vor:

Kuerschners deutscher Literatur-Kalender. Nekrolog. - Nachdr. - Berlin ; New York : de Gruyter. 1901/1935. - Fotomechan. Nachdr. d. Ausg. von 1936. - 1973. - VI S., 976 Sp.

Dort befindet sich in der Spalte 485 folgender Eintrag:

Mueller-Holm, Ernst, Dr. phil., Oberlehrer. (* Stockholm 13. XII. 1861), + Alt-Rahlstedt bei Hamburg 28. VIII. 1927.)

Ich hoffe, dass Ihnen diese Angaben weiterhelfen. Ansonsten kann vielleicht noch die Universitaetsbibliothek Frankfurt mit ihrem Sondersammelgebiet Germanistik, Deutsche Sprache und Literatur weiterhelfen.

Gerade ist mir ein kleiner Fehler in meiner Antwort aufgefallen:

" ... Im 'Deutschen Biographischen Archiv II' (Mikrofiche 926, Seite 83) wird auf die Quelle 'Kuerschners deutscher Literatur-Kalender 1901-1935' (1936), Spalte 496 verwiesen. ..."

Bei dieser Angabe fehlt der Hinweis 'Nekrolog', wie es im unteren Teil dann aufgefuehrt ist. Nicht, dass es zu Missverstaendnissen fuehrt ...

Mit freundlichen Gruessen

i.A. Elke Tausgraf Deutsche Nationalbibliothek < http://www.d-nb.de >" --FrobenChristoph 23:27, 22. Jan. 2007 (CET)Beantworten

[3] --Reiner Stoppok 03:17, 25. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Lieferung Bearbeiten

  1.  
  2.  
  3.  
  4.  
  5.  
  6.  
  7.  
  8.  
  9.  
  10.  
  11. commons:Herda Erzählungen und Gemälde
  12. commons:Die Johanniskirche zu Gmünd Pfitzer
  13. commons:Oberamt Welzheim
  14. commons:Aachener Stadtrechnungen XIV Jahrhundert
  15. commons:Category:De RGZ 130

--Jörgens.Mi Talk 18:32, 1. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Steht doch in der Mail, der die Weiterleitung beigefügt war (Mail von 16:12 (7 Stunden))

Emil PAULS, Hexenverbrennungen zu Aachen in den Jahren 1630 und 1649, in: Zeitschrift des Aachener Geschichtsvereins (ZAachenerGV) 5, 1883, S. 295-301 --FrobenChristoph 23:58, 22. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Mann sollte die mails auch lesen, ich hatte nur das pdf file mit dem sendebericht angeschaut. Schon korrigiert --Jörgens.Mi Talk 00:02, 23. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Kinanâskomitinawaw --FrobenChristoph 14:43, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Mâhti --Jörgens.Mi Talk 14:51, 18. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Dann fehlt mir die Mail mit dem Link zur 4ten AAV --Jörgens.Mi Talk 02:16, 21. Jan. 2007 (CET)Beantworten

auf deim gmail --FrobenChristoph 03:39, 21. Jan. 2007 (CET)Beantworten

erledigt--Jörgens.Mi Talk 11:06, 21. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Weitere Mail mit ZAGV (nicht: Aachener Vorzeit)-Artikel ist heute an dich abgesandt worden --FrobenChristoph 21:56, 22. Jan. 2007 (CET)Beantworten


Hallo, die Krönungsfahrt läuft gerade durch meine OCR. Müsste so in einer halben Stunde fertig sein und wird heute abend hier auftauchen. Gruß --Finanzer 22:02, 22. Jan. 2007 (CET)Beantworten
Danke. Wie siehts mit ner OCR von den Tafelrundern (ganz unten auf dieser Seite) aus? --FrobenChristoph 23:59, 22. Jan. 2007 (CET)Beantworten
Geht auch problemlos. Mache ich dann danach. Gruß --Finanzer 00:00, 23. Jan. 2007 (CET)Beantworten
So die Fahrt zur Krönung hat etwas gedauert. Aber ich mache mich dann die Tage an die Tafelrunde, so dass die dann auch bald auftaucht. Gruß --Finanzer 01:18, 2. Feb. 2007 (CET) P.S. Danach gehe ich dann den Posse an. Damit wir wieder unser Jahresprojekt haben ;-)Beantworten

Gruss zurück Bearbeiten

Danke für die Begrüssung. Tatsächlich bin ich noch neu hier. Es hat mich überrascht, dass ich noch gar nicht als Benutzer eingetragen war. Es gibt mittlerweile über 500 Schwesterprojekte - es ist leider mal wieder typisch, dass man keine Lösung findet, eine zentrale Anmeldung zu verwirklichen. Ich hoffe, dass ich hier klarkomme. Falls nicht, werde ich hier Fragen stellen, oder bitte um helfende Hinweise auf meiner Diskussionsseite. -- Simplicius 11:48, 20. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Schön, dass du ein paar wichtige Urteile einbringen möchtest. Wichtig wäre es, sich zu überlegen, welche Wikisource:Textgrundlagen man wählt bzw. welche dir zugänglich sind. Bei Archivrecht und anderen Urteilen habe ich online oder in kostenpflichtigen Datenbanken vorhandene Texte kopiert. Ich halte ein solches Vorgehen bei gebrauchstexten wie modernen Urteilen für legitim, auch wenn wir ansonsten sehr viel höhere Maßstäbe haben. Gern berate ich dich bei der Entscheidung. Ich gehe im übrigen davon aus, dass du weisst, wer ich bin --FrobenChristoph 16:28, 20. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Ein Spruch von den Tafelrundern Bearbeiten

http://commons.wikimedia.org/wiki/Ein_Spruch_von_den_Tafelrundern --FrobenChristoph 03:32, 22. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Hallo, die Tafelrundern sind nun da: Ein Spruch von den Tafelrundern. Ergänze bitte noch die Textbox. Ich habe sie nach bestem Wissen ausgefüllt, aber einiges fehlt noch bzw. kann inkorrekt sein. Gruß --Finanzer 01:38, 3. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Protokoll der Wannseekonferenz Bearbeiten

Kannst du mir bitte einen Link auf die Löschdiskussion dazu geben? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Geheim-Akten aus dem Reichsinnenministerium von 1942, die in einem der Nürnberger Nachfolgeprozesse gegen das AA von der Anklage vorgelegt wurden, einem Copyright unterliegen. MfG Holgerjan 18:30, 24. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Google hilft: http://de.wikisource.org/wiki/Wikisource:L%C3%B6schkandidaten/Archiv_bis_30._Dezember_2006#Protokoll_der_Wannsee-Konferenz_.28gel.C3.B6scht.29 --AndreasPraefcke 18:32, 24. Jan. 2007 (CET)Beantworten



Interesse, Die Stellung der Jesuiten in den deutschen Hexenprozessen Duhr, Bernhard, Köln: Bachem 1900 96 S.? --Jörgens.Mi Talk 07:29, 26. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Bild:Figueiredo.jpg Bearbeiten

Mehr oder weniger aus Interesse: Was ist das für eine Lizenz? Bzw. ist es überhaupt eine Lizenz, oder wieder mal Commons-Unsinn wie PD-UdSSR? (Ich tippe auf zweiteres.) -- Timo Müller Diskussion 23:15, 26. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Haus weg, da gehts um Markenregistrierung, ich denke, WIR können drauf verzichten. Ich kenne die Lizenz auch nit --FrobenChristoph 00:36, 27. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Och, ich habe es garnicht erst eingebaut, kam mir gleich seltsam vor. Irgendwie hceit weder das Gesetz zur Vorlage, noch die Vorlage zum Bild zu passen. Typisch Commons eben. -- Timo Müller Diskussion 00:47, 27. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Von dem ersten Zwecke und letzten Schicksale des Bades Bearbeiten

Fertig! Die griechischen Wörter sollte sich aber nochmal jemand anschauen, der wirklich griechisch kann, da sind bestimmt noch ein paar Fehler drin. -- Timo Müller Diskussion 15:41, 29. Jan. 2007 (CET)Beantworten

1787 Dank! --FrobenChristoph 20:23, 29. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Ja so eine hübsche Ballade, und mit einem herrlichen Apparat! Du hast Recht, Froben: Ein Glanzstück! Wie soll man nur die Erläuterungen vertonen? Jonathan Groß 23:09, 29. Jan. 2007 (CET)Beantworten
Eine Herausforderung, bei der man kreativ werden muss. Man sollte den jeweiligen Satz zu Ende sprechen und dann mit anderer Stimmlage (du kannst so etwas ja meisterhaft) die gelehrte Note anfügen --FrobenChristoph 00:39, 30. Jan. 2007 (CET)Beantworten
Oder zwei Sprecher. Wir wollten in HH ja schon mal eine Vertonungsaktion starten (nur irgendwie nicht zustande gekommen), vll. wäre das mal ein Experioment wert. Gruß --Finanzer 01:22, 30. Jan. 2007 (CET) P.S. Den gelehrten Part übernehme ich nicht ;-)Beantworten

Der "gelehrte Part" der Anmerkungen ist reine Ironie - nur steht zu befürchten, dass die kein Mensch versteht (das Ding ist echt nett, so'ne Art Robert Gernhardt der Tischrunde unter der Rocaille, kurz bevor der Kopf fiel...). Unbedingt ein einziger Sprecher also, aber eventuell ein ergänzenden Text dazu, den ich zu schreiben bereit wäre unter der Bedingung, dass Froben ihn spricht; ich kenne seine Stimme, und die wär' perfekt.) Jedoch: wahrscheinlich wird auch dieser meineiner dramaturgisch perfekte Vorschlag hier nicht ernst genommen, weil alle viel zu genau Bescheid wissen. :-p --Felistoria 01:51, 30. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Es konnte doch aber keiner so schöne Anmerkungen zu Gedichten wie der König Ludwig I. (leider finde ich gerade keine Onlinequelle: erstaunlich eigentlich für diese Klassiker des unfrewilligen Humors, vor denen selbst eine Friederike Kempner verblasst). --AndreasPraefcke 09:14, 30. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Karl Kraus Bearbeiten

Ist das auf meiner Diskussion das Richtige? --Fkraus 23:03, 29. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Ich kanns nicht sagen, gehe mal aber davon aus, vielen Dank. Wo sind die Scans auf Commons? --FrobenChristoph 00:40, 30. Jan. 2007 (CET)Beantworten
Nur net drängeln. Da musste mir erst mal einer eine passende Vorlage fürs Hochladen mit dem commonist schreiben.

Scheint einer der ersten gewesen zu sein der PD kannte und benutzen wollte

——— Nachdruck nur mit Angabe der Quelle »DIE FACKEL« erlaubt. ———

Somit darf das jeder Nachdrucken sofern er es mit dem Namen der Quell versieht und das 1899. :)

Das holen lohnt sich am ehesten Heftweise.

--Fkraus 22:13, 30. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Äh, du meinst CC-by, oder? --AndreasPraefcke 00:07, 31. Jan. 2007 (CET)Beantworten

Konrad von Weinsberg Volltext in WP Bearbeiten

http://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_IX._%28Weinsberg%29#Gedichte --FrobenChristoph 03:40, 9. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Besuch Bearbeiten

Ich bin gerade dabei, die Scans hochzuladen, den Baustein hättest du dir sparen können. Aber danke für die Aufmerksamkeit :) --Centipede 22:54, 9. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Brief Bearbeiten

Hi Froben, so schlecht ist der Scan gar nicht :) Du kannst die Seite dann wieder löschen. Gruß --Paulis 01:40, 10. Feb. 2007 (CET) P.S. Du solltest mal nach der Lizenz auf Commons schauenBeantworten

Projekt Posse Bearbeiten

Hallo, ich habe heute angefangen, die OCR-Texte von dem Posse einzustellen Die Siegel der Deutschen Kaiser und Könige. Um Mitarbeit wird natürlich gebeten ;-). Gruß --Finanzer 00:01, 11. Feb. 2007 (CET) P.S. Das Hochladen wird wohl eine paar Wochen dauern, aber wir sind ja nicht auf der Flucht.Beantworten

Deine letzte Sperre Bearbeiten

Hihi, [4] war zwar schon fast verjährt, aber Strafe muss schließlich sein! Danke für Deine Wacht! Jonathan Groß 21:10, 11. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Ich wurde hier nicht gesperrt, das werde ich meist nur in der WP ;-) --FrobenChristoph 22:19, 12. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Doch, du wurdest hier schon mal gesperrt: [5]. Das kann ich auch gerne nochmal wiederholen. ;-) -- Timo Müller Diskussion 18:14, 13. Feb. 2007 (CET)Beantworten
Daran erinnere ich mich noch gut, ich bezog mich nur auf den aktuellen Fall (lassen wir mal beiseite, dass die Sperre nicht "echt" war ...) --FrobenChristoph 20:00, 13. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Robin Hood und der Klosterbruder, eine altenglische Ballade in deutscher Übersetzung von w:Anastasius Grün Bearbeiten

http://books.google.com/books?id=Ez2-kKiCnDIC&pg=PA124 --FrobenChristoph 22:19, 12. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Frauenschwabensagenpoesie Bearbeiten

Einiges in diesem Büchlein ("Erzählendes" ab S. 85) könnte dich evtl. interessieren (in: Wellen vom Bodensee, 1882 (Digitalisat auf Commons). Das in Stuttgart spielende "Prälat und Sängerin" (S. 91) ist allerdings eher keine Sage, sondern eine Art gereimte Anekdote. Trotzdem nett. --AndreasPraefcke 14:57, 15. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Hinweis: commons:Image:Karl von Amira Die Neubauersche Chronik.djvu. Vielleicht für irgendwelche Zwecke mal brauchbar. --AndreasPraefcke 22:08, 19. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Danke sehr. Deine Verdienste um die Bereicherung einer reichen Public Domain erkenne ich an. --FrobenChristoph 15:01, 20. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Danke Bearbeiten

Nu is aber gut. --FrobenChristoph 00:36, 22. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Nur so Bearbeiten

Hallo Froben, wäre dies etwas für WS: The Holbein Society: Die geuerlicheiten und eins teils der geschichten des loblichen streytparen vnd hochberümbten helds und Ritters herr Tewrdanncks. A Reproduction of the Edition Printed at Augsburg in 1519. London 1884. (Faksimile)? Ließe sich wie das realisieren. Besten Gruß (mit Dank für die Mail) --Felistoria 22:08, 27. Feb. 2007 (CET)Beantworten

Du willst den von 1679, der steht nicht rum, oder? --Felistoria 01:33, 2. Mär. 2007 (CET)Beantworten
?? --FrobenChristoph 03:26, 2. Mär. 2007 (CET)Beantworten

Siehe Mail. lg --Felistoria 19:02, 2. Mär. 2007 (CET)Beantworten

Reinhold Steig 1857-1918 Bearbeiten

Spannen und Schuhe in cm? Bearbeiten

Hi Klaus, je besoin de ton aider. Auf S. 69 und der folgenden der OK ist die Rede von Schuhen (kennst du schon) und Spannen (S. 70). Dort soll eine Schlange 25 Spannen lang und 5 Spannen breit sein. Mit der Hilfe von Alte Maße und Gewichte würde das heißen, sie wäre 5 x ( 1/2 x 50cm [Elle]) = 1,25m breit und 25 x (1/2 x 50cm) = 5m lang. Kann das sein? Und wie lang ist die Schlange auf S. 69? Gruß, Schaengel89 19:11, 20. Mär. 2007 (CET)Beantworten

PS: Wann ist der diesjährige Tag des Denkmals? Schaengel89 19:11, 20. Mär. 2007 (CET)Beantworten

Ad 2: wieder im September. Ad 1: es muss geklärt werden, wie lang die Spanne für den Autor war. Kleine Spanne waren ca. 15 cm, käme eher hin --FrobenChristoph 20:19, 20. Mär. 2007 (CET)Beantworten

75cm ist stets eine beachtlich fette Schlange. Eigenartig ist, dass die Schlange gerade einmal fünf mal so lang ist, wie dick. Meinst du die haben sie gemessen, als sie gerade ein krokodil verschlang? Spaß beiseite. Folgender Vorschlag: fünf und zwantzig Spannen - wohl 3,5m. ↑ fünf Spannen - wohl 75 cm. als neue Fußnote auf S. 70. Was machen wir mit den Schuhen? Kann man sie synonym für Füße nutzen? Und wollen wir am Tag des offenen Denkmals wieder etwas gemeinsam unternehmen (für den Fall, dass ich grade Ferien habe)? Schaengel89 20:47, 20. Mär. 2007 (CET)Beantworten
Da müsste man tiefer bohren, was ich aber nicht kann. Tag des offenen Denkmals: ich lebe ja inzwischen in Neuss ;-) --FrobenChristoph 21:10, 20. Mär. 2007 (CET)Beantworten
Wie tiefer bohren? Kann ich auch nicht, bräuchte wohl deine Anleitung. Warum bist du denn aus Winningen weggezogen? Und wann? Schaengel89 12:57, 21. Mär. 2007 (CET)Beantworten
Im Januar, aus privaten Gründen und weil es näher an Aachen ist --FrobenChristoph 23:41, 21. Mär. 2007 (CET)Beantworten

Über Pädagogik Bearbeiten

Kannst du dich da drum kümmern? -- Timo Müller Diskussion 12:42, 24. Mär. 2007 (CET)Beantworten

Dumme Frage (?) Bearbeiten

http://de.wikisource.org/w/index.php?title=M%C3%A4rchen-Almanach_auf_das_Jahr_1826&diff=prev&oldid=159351 Seit wann sind Kunstmärchen keine Märchen mehr? Kategorie:Märchen legt jedenfalls per Link die Definition der Wikipedia zugrunde. Es ist ja nirgendwo von Volksmärchen die Rede. --AndreasPraefcke 10:22, 28. Mär. 2007 (CEST)Beantworten

Es geht weiter Bearbeiten

"Spezialist" - Was soll das? --Reiner Stoppok 19:04, 29. Mär. 2007 (CEST) PS: Über drei Monate auf eine Flatrate warten bei freenet.de, und heute sehe ich, dass ich ehedem nur 12 Bilder bzw. 10 MB auf einmal schicken kann bei yahoo (eben an Joergens rausgegangen). Die Tätigkeit bei Wikisource treibt einen nahezu in den Wahnsinn. Ausserdem: Deine Antwort zum Thema Düsseldorf war ja super stimulierend und konstruktiv ...Beantworten

Die Antwort von D wundert mich nicht. Nach wie vor denke ich, dass die Digitalisierung von Handschriften cura posterior ist, wenn man das schon mal fertigmachen kann, was man angefangen hat. Wenn du keine ordentlichen Digitalkamerabilder von deinen Kopien zustandekriegst, schick die Kopien per Post an joergens (oder jemand anderes, der bereit ist, sie zu scannen). Statt Spezialist hätte ich auch "Unsicherer Kantonist" schreiben können, wobei ich hinzufügen möchte, dass ich in Wikisource bereits sehr aktiv mitgearbeitet hatte, als ich überwiegend einen Modem-Zugang besaß. Merkwürdigerweise kommen die anderen mit Wikisource sehr viel besser klar als Du. An wem das wohl liegt?? Gleichwohl: Willkommen zurück, du findest in WS sicher weitere Ansprechpartner, die Dir freundlicher gesonnen sind. In wissenschaftlich-fachlichen Fragen darfst du dich natürlich nach wie vor an mich wenden, da werde ich versuchen, dir sachlich zu antworten. --FrobenChristoph 23:25, 29. Mär. 2007 (CEST)Beantworten


Proofread Bearbeiten

Bonjour,

It's seems that german Wikisource don't use the Proofread page extension (exemple in French : fr:Page:Essais-Livre 1-0001.jpg). It would be great if this extension were on de:. This extension would be useful for german users, and if, for example, I edit the Nietzsche's works, although I don't understand german very well (but I learn grammar and vocabulary, and the edit of Nietzsche could be a help for that), all readers will be able to verify directly if there are mistakes. So, this extension is a powerful feature, but german users think perhaps that it is not necessary ? What do you think about ? Marc 21:02, 30. Mär. 2007 (CEST)Beantworten

http://de.wikisource.org/wiki/Vorlage:ProofRead Regards --FrobenChristoph 17:27, 31. Mär. 2007 (CEST)Beantworten

This is great, thanks. Is it possible to install this on Wikisource la: ? Marc 21:36, 3. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Don't know, ask them. We have no contact to them, they are working not according our principles (sources, scans) --FrobenChristoph 22:10, 3. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

? Bearbeiten

Warum hast du das gemacht? [6] --Centipede 16:03, 3. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Die divs haben das Layout zerschossen. -- Timo Müller Diskussion 16:50, 3. Apr. 2007 (CEST)Beantworten
Genau, der Rahmen ging auf das unschönste über den linken Rand hinaus und nach oben; das darf nicht sein. Es darf gern jemand die divs mit korrektem Layout umprogrammieren, aber auch Benutzerseiten müssen ein korrektes Layout aufweisen --FrobenChristoph 17:00, 3. Apr. 2007 (CEST)Beantworten
Alles klar, hab ich nicht gesehen. Danke an Timo für die Reparatur und Gruß --Centipede 17:44, 3. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Löschung von Die Kunst Recht zu behalten Bearbeiten

Der Artikel Die Kunst Recht zu behalten wurde gelöscht:

13:07, 15. Apr. 2007 Timo Müller (Diskussion | Beiträge) Diskussion:Die Kunst, Recht zu behalten wurde gelöscht (Disku zu gelöschter Seite)
11:47, 15. Apr. 2007 Centipede (Diskussion | Beiträge) Die Kunst, Recht zu behalten wurde gelöscht (URV)

Der o.g. Artikel beruht auf drei Artikeln bei Wikipedia:

Dabei wurde bei Wikipedia der Vorwurf des Plagiats und URV erhoben. Dem wurde nicht stattgegeben, diese drei Artikel sind wieder verfügbar.

Meine Frage: inwieweit sind die URV von wikisource und wikipedia unterschiedlich? Wie kann bei wikisource ein Artikel wegen URV gelöscht werden, der bei wikipedia trotz der gleichen Vorwürfe nicht gelöscht wurde? -- Rhetorik-Netz 12:06, 19. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Siehe Antwort bei Benutzer Diskussion:Centipede. Solche Fragen braucht man nur einmal im Wikisource:Skriptorium zu stellen und nicht bei jedem Mitarbeiter einzeln. --Jörgens.Mi Talk 12:23, 19. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Verwarnung Bearbeiten

Das ging zu weit. Sowas ist nicht akzeptabel, erst recht nicht für einen Admin. Wenn du Kurt deine Meinung sagen willst, tue das wegen mir privat oder per Mail, aber nicht in diesem Ton öffentlich in WS! -- Timo Müller Diskussion 00:17, 5. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Froben, Du musst bedenken, dass eine solche Äußerung wie auf der Diskussionsseite von Kurt Jansson auf Wikisource insgesamt zurückfällt! Glaube mir, das willst Du uns nicht antun. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Du hast manchmal einfach keine Manieren, das muss mal gesagt sein. Jonathan Groß 00:20, 5. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Sehr geehrter Herr Froben. Ich bin entsetzt. Weiter möchte ich zu dem Vorfall nichts sagen. Ich gehe davon aus, daß Sie sich hochoffiziell beim Vorstand von Wikimedia Deutschland entschuldigen werden. -- Gustavf 00:26, 5. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Ich kann daran keine Beleidigung und schon gar keine Majestätsbeleidigung erkennen. Ich habe meine Meinung zum Ausdruck gebracht, dass ich nichts davon halte, dass er im Vereinsvorstand ist. Groß habe ich gesperrt, da er nicht das Recht hat, seine subjektive Meinung durch eine Sperre zum Ausdruck zu bringen --FrobenChristoph 00:53, 5. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Lieber Froben, dass Du Deine Sperre mit dem Kommentar „War keine Majestätsbeleidigung“ aufgehoben hast, zeigt deutlich, dass Du Kurt Jansson nicht als Menschen achtest. Nicht nur Könige haben ein Recht auf respektvolle Behandlung. Wenn Du den Respekt vor einem Benutzer verloren hast, trag das mit ihm persönlich aus, und tritt nicht als der verdienstvolle Wikisource-Mitarbeiter Froben Christoph, sondern als die Privatperson XX auf. Hochachtungsvoll, Jonathan Groß 00:55, 5. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Ich habe sehr wohl Respekt vor ALLEN Menschen, mit denen ich hier umgehe. Aber Respekt ist das eine und Kritik an einem Funktionär das andere. Und wenn der Funktionär offenkundig der Sache schadet, ist es mein gutes Recht ihm zu bedeuten, dass ich ihn für eine Fehlbesetzung halte. --FrobenChristoph 00:59, 5. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

(Das wird hier nix, Jungs, verschiebt's auf morgen und geht schlafen. --Felistoria 01:37, 5. Apr. 2007 (CEST))Beantworten

Wiener Memorandum Bearbeiten

Hallo, hoffe ich bin hier richtig, wollte auf das großzügige Angebot bzgl. Wiener Memorandum zurückkommen. Die Informationen, die mir dzt. vorliegen, findest du alle hier. In welcher Sammlung oder welchem Museum das tatsächliche Original lagert, konnte ich noch nicht ausfindig machen, möglicherweise befindet sich dieses im Ausland (wie z.B. auch der österreichische Staatsvertrag selbst). --Attributr 22:10, 8. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Ich komme auf dich zu. --FrobenChristoph 22:19, 8. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Beschreibung des Dillinger Pfingstritts (2 S.) Bearbeiten

http://www.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00007618/images/index.html?seite=155 --FrobenChristoph 03:33, 21. Apr. 2007 (CEST)Beantworten


Scans Bearbeiten

Die ersten 4 Bücher sind oben commons Jörgens.mi Positionen 119-122 --Jörgens.Mi Talk 12:23, 23. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

danke sehr --FrobenChristoph 00:45, 24. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

ei gugge mal Bearbeiten

[[7]] bes. Koll. Müller:"Das Problem, das wir jetzt haben, ist nicht die Schuld der Foundation (außer, dass es garnicht so weit gekommen wäre, wenn sie früher eingegriffen hätte), sondern die Folge davon, dass hier viel zu lange Leute wie Histo das Sagen hatten, die lieber ein Bild zu viel als PD durchgehen lassen,als eines zu wenig, nach dem Motto: „Wenn eine Abmahnung kommt, können wir es immer noch Löschen, die Foundation hat Geld genug.“

Wikisource:Skriptorium#Links von Commons hierher Bearbeiten

Ich mach mit. Wie stellst du dir das vor, Klaus? Was muss getan werden und wie schnell? Schaengel89 17:17, 26. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Man müsste m. E. alle unter commons:Category:De Wikisource book vorhandenen Dateien (bzw. die zu ihnen gehörenden Vorlagen) durchgehen und unter "Description" den Titel mit dem de.wikisource-Artikel verlinken, oder noch auffälliger dazuschreiben: "Volltext bei de.wikisource: [[:s:de:Seitentitel|Seitentitel]]". Oder war etwas anderes gemeint? --AndreasPraefcke 20:24, 26. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Und bitte überall, wo im deutschen Beschreibungstext von "der Author" die Rede ist, das gleich mit zu "der Autor" ändern. Und das "Der Text unterliegt keinerlei Copyright" in "Der Text ist gemeinfrei" ändern, wenn man schon mal dabei ist... --AndreasPraefcke 20:29, 26. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Ja so war das gemeint. Danke für eure Hilfe --FrobenChristoph 22:19, 26. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Ich finde, man sollte viel weiter gehen indem wir uns ein einheitliches Namensschema ausdenken und es konsequent umsetzen. Derzeit sortiert es jeder nach eigenem Gutdünken ein, aber was entsteht, ist großes Chaos. Mal hängt der Autor-Nachname mit drin, mal steht am Anfang de, wieder das Publikationsjahr.... Hier muss richtig durchgemistet werden! Schaengel89 16:55, 29. Apr. 2007 (CEST)Beantworten
Commons ist m. E. nicht geeignet für eine wirkliche Sortierung, dafür sind Autorenseiten und Themenseiten der nationalen Projekte (und der Wikipedia) viel geeigneter. Da lässt sich eh nicht durchdrücken. Von dem "De" am Anfang halte ich übrigens rein gar nichts. Das verwirrt nur. --AndreasPraefcke 09:06, 4. Mai 2007 (CEST)Beantworten

Wir sollten hier Ideen für einen einheitlichen Link zu WS sammeln, möglichst englisch-deutsch, bevor wir anfangen. --FrobenChristoph 18:36, 29. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Ich habe die beiden Vorlagen für Templates und Kategorien schon angepasst, so daß für den Autor und den Artikel in ws schon ein Gerüst da ist, falls ein Artikel oder Autor schon existiert, braucht man es nur auszufüllen und den Kommentar zu entfernen. --Jörgens.Mi Talk 20:38, 29. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

Kannst du ein Beispiel geben? --FrobenChristoph 21:09, 29. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

ACK --84.60.196.212 22:36, 29. Apr. 2007 (CEST)Beantworten

--Jörgens.Mi Talk 00:16, 4. Mai 2007 (CEST)Beantworten


Merian Bearbeiten

Hi, kuckst du dir das mal an: Topographia Sueviae (Schwaben): Gemünd (Box und Titel)? Und welchen Auszug aus Grimm fändest du denn hüpsch? Gruß -- Paulis 13:17, 6. Mai 2007 (CEST)Beantworten

kappes ist rheinisch, nicht schwäbisch ;-) Ich sähe aber auch keinen Anlass, von Glomb zu sprechen, sondern zolle dir aufrichtiges Lob und Anerkennung. Es fällt schwer in deinen Texten Fehler zu finden, wenn man Bopfenga nicht kennt (man muss eine Lupe dabei haben), kann man natürlich das f als s lesen. Zu Grimm: ich dachte, als erstes erstelle ich auf Commons einen E-Text des Inhaltsverzeichnisses, dann hole ich das Buch hierher (habe 2 Wohnungen, auf die sich meine Bibliothek verteilt) und dann sehen wir weiter. Ich dachte an irgendwas Populäres wie Bräuche usw. Nochmals vielen vielen Dank für die Hilfe --FrobenChristoph 15:28, 6. Mai 2007 (CEST)Beantworten
Oh, ein Lob – Merci und gern geschehen. Ich fange mal mit dem Grimm an, wie du im Skriptorium vorgeschlagen hast – klingt interessant. -- Paulis 17:42, 6. Mai 2007 (CEST)Beantworten

ToDo Bearbeiten

http://de.wikisource.org/wiki/Benutzer:Joergens.mi/test/t15 --FrobenChristoph 03:41, 14. Mai 2007 (CEST)Beantworten

http://de.wikisource.org/wiki/Benutzer:Joergens.mi/test/t9 gehört glaube ich auch dazu, oder ist es schon fertig --Jörgens.Mi Talk 06:24, 14. Mai 2007 (CEST)Beantworten

Ewiger Jude Bearbeiten

Hallo Froben, danke für den Hinweis auf das Turiner Digitalisat. Ich habe unter Der immer in der Welt herum wandernde Jude mit der Transkription angefangen, aber nach Schriftbild und Schreibung scheint mir das eher aus dem 19. als dem 17. Jahrhundert zu stammen. Was meinst du? --Liondancer 20:53, 14. Mai 2007 (CEST)Beantworten


Urteil Bearbeiten

       
     

--Jörgens.Mi Talk 18:09, 21. Mai 2007 (CEST)Beantworten


und

Von der Schwäbischen Stadt Gmünd (Crusius)

 

Grab-Schrifften Bearbeiten

Die Hundert Grab-Schrifften des Hofmann von Hofmannswaldau von 1662 sind auf Commons, und mal wieder in der Eile etwas apart untergestellt: CHvH.0.0.jpg bis: ...0.9.jpg und ChvH.1.0.jpg und ...1.1.jpg. Na, ihr werdet's schon finden ;-) Viele Grüße von --Felistoria 15:14, 23. Mai 2007 (CEST)Beantworten

hier zu finden


Commons:Category:De Hundert Grabschriften --Jörgens.Mi Talk 18:09, 23. Mai 2007 (CEST)Beantworten

Lieferung:

--Jörgens.Mi Talk 22:18, 24. Mai 2007 (CEST)Beantworten

Hich das ging aber fix, 1000 Dank. Gmünd und seine Umgebung ist derzeit nur in einer öffentlich zugänglichen Bibliothek via KVK nachweisbar ,,, UB Eichstätt --FrobenChristoph 02:19, 25. Mai 2007 (CEST)Beantworten


Gmünd Bearbeiten

Hallo, kannst du bitte hier ein ja oder nein „fallen“ lassen? Schöne Pfingsten. Gruß -- Paulis 21:46, 26. Mai 2007 (CEST)Beantworten

Mehraugenprinzip Bearbeiten

Ah Danke, die Regelung ist mir irgendwie entgangen, hab grad meine Hausaufgaben gemacht. Ich setz die dann wieder auf unkorrigiert zurück und trag nur die Seitenzahlen nach. --Xarax (Diskussion) 23:11, 29. Mai 2007 (CEST)Beantworten

Cool und Digitized by Microsoft®, das weckt vertrauen ;) --Xarax (Diskussion) 10:38, 30. Mai 2007 (CEST)Beantworten

Lieferung Bearbeiten

commons:Württembergische Vierteljahreshefte Landesgeschichte (1878) --Jörgens.Mi Talk 10:32, 30. Mai 2007 (CEST)Beantworten


         

--Jörgens.Mi Talk 20:38, 30. Mai 2007 (CEST)Beantworten

Vielen Dank, aber bitte keine metadaten von Google übernehmen, die stimmen in der Regel nicht --FrobenChristoph 22:10, 30. Mai 2007 (CEST)Beantworten

dann gib mir bitte bessere --Jörgens.Mi Talk 22:40, 30. Mai 2007 (CEST)Beantworten

Lebensdaten des Übersetzers Heinz Widtmann Bearbeiten

Hallo Froben, BruderNicolausius (sofern er hoffentlich in Zukunft wieder öfters hier vorbeischaut) und ich hatten uns als potentielles zukünftiges Projekt Bram Stokers Dracula ausgesucht.

Das Werk wurde 1908 von einem Herrn Heinz Widtmann zum ersten Mal in die deutsche Sprache übersetzt. Jetzt gibt es allerdings ein Problem bezüglich des Copyrights, da sich die Lebensdaten nirgends finden lassen. (Es gibt allerdings Anzeichen, dass er 1937 noch ein Werk veröffentlichte -- siehe hier).

Vielleicht könntest du etwas genaueres herausfinden. Das wäre großartig. -- mfg DivineDanteRay 10:51, 3. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Kann ich nicht. Bitte wendet euch an w:QuestionPoint, da frage auch ich in solchen Fällen immer an. Bittet um Berücksichtigung des "Kürschner" bei der Recherche --FrobenChristoph 16:50, 3. Jun. 2007 (CEST)Beantworten
Danke für den Tipp, ich habe mittlerweile eine E-Mail an sie geschrieben. Mal schaun was dabei rauskommt. -- mfg DivineDanteRay 15:36, 5. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Vom Übersetzerverband kam wenig Vielversprechendes: "Sehr geehrter Herr Graf, eben sehe ich, daß Widtmann der allererste Dracula-Übersetzer war und seine Übertragung 1908 erschien. Da ich verschiedentlich mit der Geschichte der Literaturübersetzung befaßt war, weiß ich, daß es bei den allermeisten Literaturübersetzern bis weit in die zweite Hälfte des 20. Jhs hinein so gut wie chancenlos ist, auch nur das Todesjahr herauszufinden. Nur wenn es sich um "Literaten" handelte, die auch eigene Schriften veröffentlichten, kann man im "Kürschner" fündig werden. Literaturübersetzer werden eben nicht oder nur widerwillig zur Kenntnis genommen - bis heute! Schöne Grüße Josef Winiger" --134.130.68.65 18:00, 5. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Die Recherche von QuestionPoint blieb ebenfalls ohne Ergebnis. Die Lebensdaten von diesem Übersetzer lassen sich anscheinend wirklich nirgends auftreiben. Schade eigentlich. -- DivineDanteRay 00:10, 23. Jun. 2007 (CEST)Beantworten
Heute hat mich der Benutzer Bhaak auf meiner Diskussionsseite angeschrieben und mich informiert, dass er beim Fischerverlag, der Widtmanns Übersetzung im Herbst veröffentlich, nachgefragt, ob genauere Angaben zum Übersetzer vorliegen. Als Antwort bekam er: Nein, in diesem Fall leider nicht. Mir ist ebenfalls nur 1908 als Erscheinungsjahr der Übersetzung bekannt. Weder vom "Kürschner" noch vom Übersetzerverband sind Lebensdaten zu erhalten. Etwaige Rechteinhaber waren nicht zu ermitteln..
Wenn selbst die keine Ahnung haben, dann könnte man doch die 100-Jahr-Regel vom Urheberrecht greifen lassen, oder? Was meinst du? Falls ja, könnte man das Werk als Etat-Projekt vorschlagen (damit wir zumindest die Scans schon mal auf commons haben). -- Gruß DivineDanteRay 18:08, 2. Jul. 2008 (CEST)Beantworten
OK, aber bitte das nächste mal ganz unten mit Verweis nach oben --FrobenChristoph 00:45, 5. Jul. 2008 (CEST)Beantworten

Hauptstaatsarchiv Stuttgart Bearbeiten

[8] kennst du bestimmt, aber ich fand grad dort [9], vielleicht ist ja noch mehr zu gmünd dabei. Das einzige was man braucht ist Geduld und starke Nerven, die Seite ist ...lahm und die Digitalisate sind zerstückelt --Xarax (Diskussion) 23:45, 3. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

vielen dank, leider sind unter den digitatalisaten keine wirklich aussagekräftigen dokumente zu gmünd --FrobenChristoph 13:19, 4. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Rink Bearbeiten

Hi, alles habe ich nicht entziffern können. Titel und Box würde ich gern dir überlassen: Benutzer:Paulis/Rink. LG -- Paulis 09:54, 7. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Voilà Bearbeiten

Gmünd. Herzliche Grüße --Frank Schulenburg 23:46, 8. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

1000 dank --FrobenChristoph 00:34, 9. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Und, weil ich gestern so guter Laune war, noch ein weiteres kleines Präsent:
Es handelt sich um das bei Gleditsch in Leizpig erschienene Universal-Geographisch-Historische Lexicon in der 4. Auflage von 1710. Seite 405 enthält einen Eintrag zu Schwäbisch Gmünd. Herzliche Grüße --Frank Schulenburg 14:36, 9. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Hans Huber gelöscht Bearbeiten

Wäre noch nett, wenn Du n Grund angäbest, warum Du Hans Huber gelöscht hast. Wie soll ich die leider vergriffenen Noten, deren Urheberrechte abgelaufen sind, an den Mann bringen? Hans Huber hätte einen Platz neben Beethoven, Brahms und Chopin verdient. Leider kümmert sich niemand so richtig um seine Verbreitung.

Zunächst ein für allemal: Unterschreibe bitte mit --~~~~. Wir sind hier eine freie Textesammlung und keine Sammlung von Downloadlinks. Wenn Hans Huber relevant genug für die Wikipedia ist, kannst du dort den Link einbringen. Wikisource ist keine Sammlung von Musiknoten, diese können auf Wikimedia Commons untergebracht werden --FrobenChristoph 18:33, 10. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Unter Wikipedia hat mir auch schon so ein geistiger Kleingärtner alles wieder gelöscht. Dann werd ichs eben mal bei Wikimedia Commons versuchen, bin aber skeptisch... N. Schreiber

ToDo Bearbeiten

Johann Gottfried Pahl: Thomas Vogt und Wenzel Aloys Stütz aus Gmünd --FrobenChristoph 00:44, 11. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

GmbH-Gesetz (Österreich) Bearbeiten

Wäre nett, zu wissen, warum du das GmbH-Gesetz (Österreich) gelösvht hast. --194.152.104.22 00:30, 13. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Wikisource:Gesetze. Zusätzlich dazu: Eine sich ändernde, an die jeweilige Fassung angepasste Internetseite ist als Quelle für Wikisource prinzipiell ungeeignet, da es hier um den Bezug auf eine bestimmte Fassung, deren Text dauerhaft überprüfbar sein muss, geht. Aber am wichtigsten ist: Das GmbH-Gesetz sehe ich nicht als historische Quelle --FrobenChristoph 00:36, 13. Jun. 2007 (CEST)Beantworten


Lieferung Bearbeiten

--Jörgens.Mi Talk 22:13, 27. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Herzlichen Dank. Koennen wir bitte ueberall HoheNstaufen schreiben? --FrobenChristoph 22:43, 27. Jun. 2007 (CEST)Beantworten


Unzuverlässiger Text Bearbeiten

Hallo, der Link, den du eingestellt hast (Autorinnen), ist keine zuverlässige Transkription des Originals. Du solltest dir überlegen, ob du ihn wieder löscht. Der volle Text - nicht nur der sechste Gesang - kommt bald bei ngiyaw, inkl. scan (!), was ja hier vorzuziehen ist, und dann natürlich auch für wikisource. Ich hoffe, ich habe mich nicht getäuscht, dass er von dir ist, aber egal von wem, er sollte gelöscht werden.

Entschuldige bitte, es war Andreas Praefcke, der es eingetragen hat, nachdem ich jetzt durchgestiegen bin, wie man es sinnvoll zurückverfolgen kann und nicht nur aus dem lückenhaften eigenen Gedächtnis. Sorry.


Amalie von Helvig, geb. von Imhoff (1776-1831)

  * Die Schwestern von Lesbos. Sechster Gesang, 1800 (E-Text PDF thueringen.de, S. 152ff.) --Peter m 17:38, 29. Jun. 2007 (CEST)Beantworten

Herr Mayer Bearbeiten

 

Hallo Froben, bitte entschuldige nochmal meine Vergesslichkeit. Hier nun wie gewünscht der Herr Mayer rund beschnitten und auch gleich noch etwas den Moire-Effekt vom Scannen entfernt. Eine Autorenseite hatte ich nicht gefunden, deshalb habe ich es dir hier hingeparkt. Gruß --Finanzer 19:23, 3. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Danke. Naja, das nützt nicht viel, denn der Grund war ja, dass der blöde Rahmen nicht unbedingt als 2-D gelten kann und nur das Bild selbst gemeinfrei ist. Johann Chrisostomus Mayer --FrobenChristoph 19:28, 3. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Ups, da hatte ich nicht dran gedacht. Kein Problem, starten wir die Software erneut. Ich gebe dann wieder Bescheid. Gruß --Finanzer 19:44, 3. Jul. 2007 (CEST)Beantworten
Nu ist er aber reinrassiges 2-D. Ich baue ihn gleich in die Seite ein. Gruß --Finanzer 19:49, 3. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Kritias Bearbeiten

Ich bitte darum, den Text umgehend wieder herzustellen. Die Quelle war angegeben! ––Bender235 10:24, 8. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Lies dir Bitte die entsprechenden Hilfeseiten hier durch. Ein beliebiges pdf von einer beliebigen Seite ist keine Quellenangabe. Wikisource:Über Wikisource, Wikisource:Textgrundlage, Wikisource:Quellen --Jörgens.Mi Talk 10:49, 8. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Gestern in Koblenz? Bearbeiten

Guude Klaus, warst du das gestern am Bahnhof, oder habe ich mich da verguckt, als ich dort vorbeirauschte und jemanden, der dir ähnlich sah, erspähte? Schaengel89 16:10, 13. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Ich war gestern in der Rhein. LB also am KO Bahnhof, also werd ichs gewesen sein :) --FrobenChristoph 17:28, 13. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Na, wenn du öfters hier in Koblenz bist, können wir zwei uns ja auch mal treffen und/oder zusammen in der LB arbeiten. Eine Einweisung im Scannen könnte ich ohnehin mal gebrauchen. Schaengel89 18:59, 13. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Froben? Bearbeiten

Wieso hast du deine Benutzer-Seite gelöscht? Doch wohl nicht wegen dieser Sache mit dem OCR, oder? Denk doch nochmal darüber nach. Auch wenn wir mal verschiedene Ansichten haben, wir brauchen dich hier bei Wikisource. Ohne dich würde hier doch totales Chaos herrschen. Also leg deine Seite doch bitte wieder ab. -- Gruß DivineDanteRay 17:28, 15. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Ich schließe mich der Bitte an. Niemand will hier die Qualität aufweichen oder sonstwie dem Projekt schaden. Nur weil man mal anderer Meinung ist, ist das noch lange keine Grund hier das Handtuch zu werfen. Gruß --Finanzer 18:23, 15. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Dracula Inkunabel Bearbeiten

http://ora-web.swkk.de/digimo_online/digimo.entry?source=digimo.Digitalisat_anzeigen&a_id=2113

Hallo Froben, wenn du dieses Projekt beginnst, dann melde dich doch bitte bei mir. Ich würde dir nämlich sehr gerne dabei helfen. Es ist ein interessanter Text. -- Gruß DivineDanteRay 09:34, 19. Jul. 2007 (CEST)Beantworten
Du könntest ja schonmal anfangen :-) Auf S. 212 von diesem Aufsatz gibt es mehr zu diesem Stück --FrobenChristoph 00:54, 21. Jul. 2007 (CEST)Beantworten
Hab das Projekt auf der Seite Die geschicht dracole waide‎ angelegt und bereits transkribiert. Des Weiteren hab ich einmal Anmerkungen angefügt (das sieht aber im Moment recht unschön aus.) Darüber hinausIch hab auch noch die handschriftlichen Notizen von den leeren Seiten transkribiert, da ich nicht wusste, ob du sie drin haben willst oder nicht. Falls nein, kannst du sie ja rausmachen. Schau's dir aufjeden Fall mal an und änder das, was dir nicht gefällt -- Gruß DivineDanteRay 17:32, 21. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Bildrechte Bearbeiten

Hallo FrobenChristoph,

Ich habe auf Wikisource:Skriptorium einige Werke aufgelistet, die ich mit der Commonist-Software hochladen könnte. Im Zweifelsfall trage ich natürlich die Verantwortung für Urheberrechtsverletzungen, aber ich möchte nichts entgegen dem Konsens der Community veröffentlichen. Möchtest du vielleicht ein Statement abgeben, ob die Werke in Ordung sind? Danke, --Eth-Passau 22:16, 21. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Hexenflugschrift Dillingen Bearbeiten

http://mdz10.bib-bvb.de/~db/bsb00007594/images/index.html?seite=138 --FrobenChristoph 05:05, 25. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Ein Brudermord Bearbeiten

Ich bin einmal durchgegangen und habe Wort fuer Wort korrekturgelesen - Marcel Hirsch 19:32, 27. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Ok, habe den Sinn verstanden. - Marcel Hirsch 19:55, 27. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

ToDo Bearbeiten

http://books.google.com/books?id=vy8BAAAAYAAJ&pg=PA97&dq=gm%C3%BCnd+date:1890-1910&num=100&hl=de (US) OCR kopieren und einstellen (unkorrigiert) --FrobenChristoph 04:24, 29. Jul. 2007 (CEST)Beantworten

Urheberrecht amtlicher Werke Bearbeiten

Hallo Froben, hab mal eine Frage an den Experten: wie ist das mit Photos in amtlichen Werken. Sind diese auch gemeinfrei oder weisen sie eine zu große Schöpfungshöhe auf? --Balû Diskussion 08:56, 3. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Kann man so allgemein nicht sagen, bitte den konkreten Fall --FrobenChristoph 14:50, 3. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Es gibt unter [10] die Reichstagshandbücher, die Fotos aller Abgeordneten enthalten. Es stellt sich nun die Frage, ob diese in der Wikipedia verwendet werden dürften. --Balû Diskussion 14:59, 3. Aug. 2007 (CEST)Beantworten
Man wird allenfalls vertreten können, dass die Texte amtliche Werke sind. --134.130.68.65 16:56, 3. Aug. 2007 (CEST)Beantworten
ACK --FrobenChristoph 16:57, 3. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

SLA-Beispiel Bearbeiten

Hallo Froben. Hab das Interview von Frank sehr gern gelesen. Dabei hab ich mich entsonnen, dass Du immer wieder auf eine Strukturierung des Meta-Bereichs gedrängt hast, die auch wirklich mal dringend nötig wäre. Jetzt bin ich beim Durchforsten des Meta-Bereichs auf dieses SLA-Beispiel gestoßen und hab es kurzerhand gelöscht, weil ich es für zu banal hielt für eine eigene Unterseite. Im Skriptorium steht ganz unten die Debatte dazu. Gruß, Jonathan Groß 14:37, 8. Aug. 2007 (CEST) P.S.: Nicht immer so schnell mit dem Revertieren! Abgesehen davon, dass es für sensible Leute verletzend ist, kann es auch nach hinten losgehen. Entschuldige bitte diese Schulmeisterei.Beantworten

Schwäbisch Gmünd Bearbeiten

Ich habe heute auf Planet Wikimedia das Interview mit unserem "residenten Grafen" gelesen und konnte einfach nicht widerstehen :-) Der Text ist jetzt komplett, ich habe allerdings das Vorlagen- und Kategoriesystem hier noch nicht ganz durchschaut, wäre also für Hilfe dankbar.

Zum "Programmtechnischen": Gibt es irgendwo eine Seite mit Programmwünschen für Wikibooks? Meine Extensions werden von Brion&Co. eher zögerlich verwendet, aber falls ich auf die Schnelle mit etwas JavaScript aushelfen kann, gerne :-) --Magnus Manske 21:44, 8. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Hallo Magnus, danke erstmal für die Fertigstellung des Textes. Wegen der Kategorien kannst du dich auf der Seite Wikisource:Systematik kundig machen, für die Vorlagen sit veilleicht diese Hilfe:Einführung erstmal ganz hilfreich. Das mit das mit den Programmierwünschen, wieso Wikibooks, oder war das ein Versehen, verstehe ich nicht ganz. Aber wenn ich mal interpretiere: Neine, eine solche Seite gibt es nicht. Wenn dann haben wir immer in Bugzilla unsere Wünsche eingetragen. Wäre aber eine gute Idee mal die Verbesserungswünsche zu sammeln. Gruß --Finanzer 00:09, 9. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Liliencron: Volkslieder leider nur Google US Bearbeiten

http://books.google.com/books?id=oRACAAAAQAAJ u.a. Scans teilweise schlecht. --FrobenChristoph 01:42, 10. Aug. 2007 (CEST) Kann es sein das dein link falsch ist, ich lande da bei einem franzoesischem BuchBeantworten

Ja der Link war leider noch im Arbeitsspeicher http://books.google.com/books?q=editions:0aJ0VF65i71S4A0R0Q&id=LBUSAAAAMAAJ --FrobenChristoph 18:54, 10. Aug. 2007 (CEST)Beantworten


Ereignisnotizen im Straßburger Kistler-Druck der Schwäbischen Chronik 1462-1469 Bearbeiten

Hallo Froben, hilf mir mal bitte bei einem Zeichen: commons:image:Ereignisnotizen_Schwaebische_Chronik_Seite_263v.jpg 3. Absatz hinter Maximilian. Soll das ein "-us" sein? Danke schon mal und LG -- Paulis 03:01, 12. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Hatten wir das nicht in Paläografie :)? Ja, ist ein us . Wir bräuchten mal ne Kompilation gemeinfreier Abbreviaturen, nicht nur Hss. wie hier, niemand findet im kapelli eine -us-Kürzung ... --FrobenChristoph 03:32, 12. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

DigiZeitschriften Bearbeiten

Hallo Froben! Du kennst Dich garantiert damit aus, darum frage ich Dich statt des Skriptoriums: Kann es sein, dass der PDF-Download bei DigiZeitschriften generell nicht funktioniert? Gibt es Abhilfe? Konkret meine ich den Artikel <a href="http://www.digizeitschriften.de/index.php?id=loader&tx_jkDigiTools_pi1[IDDOC]=407823">„Goethe und Lukrez“</a> von Karl Bapp, ersch. 1926. Gruß, Jonathan Groß 15:23, 12. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Wie kommst du drauf, dass nur der PDF-Download nicht geht? Gerade konnte ich gar nichts von dem Artikel sehen (der ja auch gar nicht frei zugänglich ist laut gelber Ampel). Gestern war ich über einen Proxy drin und konnte auch keine Artikel anschaun. Das ist nicht das erste Mal, vor ein paar Tagen konnte ich aber PDFs downloaden (eines war aber trotz mehrfacher Versuche beschädigt) Ich gehe mal davon aus, DigiZeitschriften ist ein Göttinger Dienst-nach-Vorschrift-Projekt, das nur mo-do 8-18, fr 8-12 funktioniert. Also Wochenende ist gaaaanz schlecht, denke ich :) --FrobenChristoph 21:21, 12. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

In diesem Fall liegt Digizeitschriften ausnahmsweise vielleicht nicht mal so falsch: Bapp ist 1863 geboren und hat noch 1931 gelebt, mehr weiß weder google noch das WBIS. Könnte also sehr gut sein, dass der Text nicht gemeinfrei ist... --AndreasPraefcke 21:35, 12. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Das ist doch völlig irrelevant, D. verfügt doch auch über Artikel, über die es garantiert keine Rechte hat. Es ging um eine rein technische Frage, und die URVs von DigiZeitschriften können uns doch völlig wurscht sein, solange wir sie nicht übernehmen. Ich schau mir in GoogleBooks auch gern in Europa nicht gemeinfreie Bücher an, weil ich das Wissen brauche und weil es ein Recht auf Wissen gibt --FrobenChristoph 21:55, 12. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Schon klar. Aber ein Recht auf Zugriff auf URV haben wir nun wirklich nicht... Die ganze Website funktioniert übrigens (bei mir wenigstens) seit Tagen nicht mehr, die eigentliche Grafik hat unendliche Ladezeiten. Da das Angebot anscheinend aber keiner nutzt (wie auch, es steht ja fast nichts drin), fällt sowas wohl nicht auf... Wer hat eigentlich eine "Subskription" für diese Website? Ich bin (Fern-)Benutzer der SBB und Nationallizenz-Passwortinhaber, aber in dieses von der SBB mitbearbeitete von der DFG geförderte (!!!) komme ich nicht hinein. "Zugriff für registrierte Benutzer in den Lesesälen der SBB". Das ist doch ein schlechter Witz. --AndreasPraefcke 22:27, 12. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Ich möchte nochmals wiederholen: Von wir war nie die Rede. Ich helfe oder erteile Auskünfte auch in privaten Angelegenheiten, und da muss jedermann sehen, dass er mit seinem gewissen klarkommt. Die Subskribenten von DigiZeitschriften stehen auf der Homepage, nach mir vorliegenden Mitteilungen vom Ende des letzten Jahres wurde remote-access für registrierte Benutzer von den Bibliotheken ebenso beschlossen wie eine OA-Grenze bei ca. 1925 (und Freischalten auf Zuruf wenn 70 Jahre poma um sind und durch Zuruf des Autors vor 1995). Da sich aber abgesehen von der Heraufsetzung der Grenze bei einigen Zeitschriften über ein halbes Jahr nichts getan hat, müssen wir uns in Geduld üben. Das wird schon, spätestens wenn wir alle tot sind. --FrobenChristoph 22:35, 12. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Erstmal vielen Dank für Deine Auskunft, Froben. Ich probiers morgen zur Geschäftszeit nochmal... Gruß, Jonathan Groß 02:50, 13. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Thomas ist angekommen Bearbeiten

Moinsen Klaus, Thomas Lirer hat jetzt einen ADB-Artikel. In den Quellenangaben wusste ich nicht, wer mit Crusius und Wegelin gemeint ist; habe zwar zwei gefunden per ADB-Suche, aber ich habe doch keine Ahnung von solchen Dingen - ganz im Gegensatz zu dir. Vielleicht schaust du mal.

Jedenfalls habe ich noch eine Frage: Empfiehlt es sich, z.B. bei einem Projekt die OK, die Ziffern in Antiqua zu schreiben? Bis vor kurzem habe ich das nicht getan, aber die Ziffern sehen doch fast aus wie gedruckte Antiqu-Buchstaben. Warum ich gewechselt habe, weiß ich nicht. Aber das ich unsicher bin, erklärt sich aus den ADB-Artikeln: Die Ziffern dort sind nämlich auch viel dünner als die Fraktur-Buchstaben. Demzufolge gibt es wohl gar keine anderen, sprich: dickere, Ziffern. Was meinst du? Ist das so? Soll ich weiterhin die Ziffern in Antiqua transkribieren oder nicht? Gruß, Schaengel89 00:54, 13. Aug. 2007 (CEST) PS: Wenn du einen Schwäbisch Gmünder in der ADB findest - ich transkribiere dir seinen Artikel gern!Beantworten

Danke für die Hilfe. Ich bin strikt gegen Ziffern in abweichenden Schriftarten. --FrobenChristoph 02:05, 13. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Ist das eine persönliche Ansicht oder Konsens in Fachkreisen? Schaengel89 19:31, 13. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Es ist auch ein Gebot der Vernunft, da ein wie auch immer gearteter Sinngehalt damit nicht verbunden ist. Konsens in historischen Fachkreisen ist, dass die hier übliche Akribie bei der Unterscheidung von Schriftarten ganz und gar überflüssig ist. --FrobenChristoph 21:33, 13. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Albrecht Keller Bearbeiten

Da ich bei der Suche nach den Lebensdaten von Albrecht Keller (siehe auch Hinweis in einer Rezension von Klaus Graf) nicht fündig wurde (WBIS, ILTIS, Verbünde, Google), dachte ich, dass Du vielleicht zufällig weißt, wann der Herr das Zeitliche gesegnet hat (die letzte Monographie erschien wohl 1921). Ich würde nämlich ganz gern das Büchlein zum schwäb. Volkshumor von Google-USA nach Commons schaufeln. Eine Recherche Hartungschen Ausmaßes ist allerdings nicht vonnöten... ;-) --AndreasPraefcke 21:37, 15. Aug. 2007 (CEST) PS: [11] gibt's auch eine Rezension.Beantworten

Bedaure --FrobenChristoph 23:45, 15. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Post Bearbeiten

ist angekommen. Vielen Dank dafür. Höre ich mir nachher gleich mal an. Und auch vielen Dank für die Beigaben. Gruß --Finanzer 18:27, 17. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Liste auf commons Bearbeiten

Natürlich ich hoffe ja das jeder verbessert, ganz speziell in dem Berieich Artikle und Autoren links in die Ws

Danke für das Umstellen der ersten Namen.

Pfizer 2 mal weil in dem einen Buch 2 Werke sind, und ich diese eigentlich einzeln aufführen wollte.

Lieferung http://commons.wikimedia.org/wiki/Drei_Sommer_in_Tirol

Gruß --Jörgens.Mi Talk 20:56, 18. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Lustiger Ausspruch einer adeligen Dame Bearbeiten

Bzgl. Schedelsche Weltchronik Bearbeiten

Hätte mal eine Frage wegen der Rechtschreibung bei diesem Projekt. Werden Fehler in den Dokumenten ausgebessert oder soll es wirklich ganz genau so geschrieben, wie es steht. Weil bei Die Schedelsche Weltchronik (deutsch):v01 (du hattest den letzten Edit, daher die Frage an dich) in der Zeile 4 das Wort "figuren", ich seh da einfach das "n" am Ende nicht. -- Cecil 15:15, 28. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Der Strich über dem e zeigt an, dass noch ein n oder ein m folgt. Steht so auch in den Editionsrichtlinien auf Schedel’sche Weltchronik. -- Timo Müller Diskussion 15:24, 28. Aug. 2007 (CEST)Beantworten
Ah, danke. Dass das ein Strich ist (sieht für mich wie eine Schleife aus) und dass er zu dieser Zeile gehören soll, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. -- Cecil 16:08, 29. Aug. 2007 (CEST)Beantworten

Pfarrer zu Iggingen, Ostalbkreis Bearbeiten

http://books.google.com/books?id=ycHvBZzKo9gC&pg=PA164 --FrobenChristoph 05:14, 1. Sep. 2007 (CEST)Beantworten


Es geschehen noch Zeichen und Wunder... Bearbeiten

kuck mal z.B. Google lg -- Paulis 11:06, 7. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

? Bearbeiten

Halt Dich etwas zurück. Immerhin hab ich den Fehler in der OE-Vorlage gefunden. Jonathan Groß 02:10, 12. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Sei keine Mimose. Es ist im übrigen absoluten Schwachsinn, ein Riesen-Werk hier einzubringen, zu dem es keine Scans gibt und das anderweitig angeboten wird, wie ich bereits in WS:SKR anmerkte --FrobenChristoph 02:13, 12. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Lirer Bearbeiten

Willst du die ER der Schwäbischen Chronik noch anpassen bzw. macht das überhaupt sinn. Es gibt da ein paar ungereimtheiten in der Lesung bzw. transkription a überschrieben mit e wird zu ä, obwohl die ER das nicht vermerkt. Ich sehe zwar nicht unbedingt einen bedarf, da die er eindeutig ist, aber scheinbar nicht allen klar. Hälst du moderne umlauttranskr. für sinnvoll? ist nur ein erster eindruck nach den ersten drei seiten. Gruß --Xarax (Diskussion) 00:55, 16. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Es sollte so sein wie in der Vorlage --FrobenChristoph 03:08, 16. Sep. 2007 (CEST)Beantworten


Lieferung Bearbeiten

  Bitte nach Commons.
Files: Vorlage Diskussion:BaC

--Jörgens.Mi Talk 10:17, 16. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

dankeschön --FrobenChristoph 13:45, 16. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Proofreading Bearbeiten

Wir konnten das problem mit den seiten ergründen, um dich aber nicht allzusehr mit technischem schnickschnack zu langweilen nur kurz des rätsels workaround. Browserfenster etwas kleiner machen, dann werden andere bildgrößen generiert und diese sollten auch angezeigt werden. Problem liegt leider auf commons, seh da jetzt grad keinen andern weg. Gruß --Xarax (Diskussion) 23:03, 16. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Mir geht es um die Benutzer, die von dir keine persönliche Mitteilung bekommen. --FrobenChristoph 23:05, 16. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Das ist mir klar, aber es gibt dinge die nicht in meiner macht stehen, dazu gehört, das ich auf commons nicht beeinflussen kann, ob ein Bild fehlerhaft generiert wird oder nicht. Wie gesagt in diesem speziellen fall kann ich nicht viel machen. Sag mir was ich tun soll und ich werd versuchen es zu tun. --Xarax (Diskussion) 23:28, 16. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
Ich mache doch dir keinen Vorwurf. Dann muss man das Problem eben anders lösen, mit einem fetten Hinweis an die Nutzer bestimmter Browser --FrobenChristoph 23:36, 16. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
Ich sehe das auch nicht als Vorwurf, aber es kann auch nicht die Lösung sein, für jede eventualität einen fetten Hinweis zu haben. Ich denke nicht, dass dieses Problem allzuoft auftauchen wird. Ich fände dann eher sinnvoll sich generell über das prominentere einbinden der faq oder hilfe gedanken zu machen. Dazu würde sich vielleicht anbieten rechts in der titleleiste ein ? in icon form unterzubringen, was wir auf die faq problem sektion verlinken können. --Xarax (Diskussion) 00:02, 17. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Hier muss Benutzerfreundlichkeit vorgehen --FrobenChristoph 00:09, 17. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Handschrift Bearbeiten

Hallo Froben! Entschuldige bitte nochmal meinen Tonvergriff im Skriptorium. Ich brauche Deine fachkundige Hilfe bei einem Einblattdruck: Margaretha Weyssin von Roth. Kannst Du die Handschrift am Ende komplett entziffern? Weiter als bisher komme ich nicht, und vier Augen sehen mehr als zwei (zumal Deine zwei Augen für vier zählen :). Gruß, Jonathan Groß 21:33, 17. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Hier darf man wohl einen Bibiothekar o. ä. hinter dem Nick vermuten... http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:AndreasPraefcke#Digitalisate --AndreasPraefcke 22:11, 18. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

ADB-Wunschbox (erledigt) Bearbeiten

Boah da fehlte eine ganze Seite! --FrobenChristoph 00:10, 19. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
Oh, das ist mir peinlich. Ich hole sie morgen nach. Jonathan Groß 11:09, 19. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
Zu spät. :-) -- Timo Müller Diskussion 11:25, 19. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
meinetwegen aber nur, weil ich den autor in der w:Enzyklopädie des Märchens zu behandeln habe, ansonsten gelten die wettregeln:
Danke. Wenn Du möchtest, erledige ich zum Ausgleich eine andere Korrektur. (Darf lang sein, aber nicht wesentlich länger als der Uhland ;-) --87.189.48.249 09:57, 19. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
Geht denn noch länger? Gleichwie: Für ADB:Ratgeb, Jerg wäre ich Euch sehr verbunden --FrobenChristoph 00:57, 22. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
Den Ratgeb habe ich nun korrekturgelesen und dabei noch eine ganze Reihe von Korrekturen vorgenommen. Vielleicht sollte nach meinen Änderungen besser nochmal jemand drüberschauen, bevor der Artikel als "fertig" gekennzeichnet wird? Grüße, --Biff 12:07, 22. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
Die Wünsche wurden erledigt und insgesamt 10 ADB-Artikel als Wetteinsatz korrigiert --FrobenChristoph 00:58, 22. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
Tolle Aktion! Ich mach weiter bei der Med. Topographie. Gruß, Jonathan Groß 01:08, 22. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Löschgrund Bearbeiten

Warum wurde die Sächsische Verfassung von 1831 gelöscht? Ich konnte keine Begründung finden und frage, weil ich ein ähnliches Projekt plane. --9xl 12:27, 23. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Ok, ich konnte und kann keinen Löschantrag finden. --9xl 15:39, 23. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
Ebenso wie Finanzer lösche auch ich manchmal kürzere Stücke, bei denen mir ein LA nicht sinnvoll erscheint, weil die Sachlage eindeutig ist. Gelöschte Texte können jederzeit wiederhergestellt werden, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind. --FrobenChristoph 15:46, 23. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

ß -> ss Bearbeiten

Hallo Froben, wieso hast du meine Änderung revertet? Ich habe lediglich nur die alte Rechtschreibung ersetzt. --Bangin 15:14, 23. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Wir halten uns an die Rechtschreibung der Quelle. Hatte ich dir auf deine Diskussion geschrieben! --FrobenChristoph 15:21, 23. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Wie bitte? Bearbeiten

Eklig? Das ist das Interessanteste, was Wikisource zu bieten hat! :-P --Tolanor 23:45, 25. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Es ist eklig korrekturzulesen, weil es voller Abkürzungen ist, mein Sohn --FrobenChristoph 00:36, 26. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Hab ich ihm auch schon gesagt :) und im Chat hat Xarax vorgeschlagen: Einfach weglassen! Jonathan Groß 00:39, 26. Sep. 2007 (CEST)Beantworten

Boah, wie niederträchtig, hier wird bewusst die historie verdreht, oben zu unten gemacht, rechts zu links und die erde zur kugel, dabei weiß jeder anwesende, dass ich lediglich sagte das ist mit zu langweilig, ein anderer nutzer, den ich aus datenschutzgründen nicht nenn möchte, machte diese aussage. Ich verlange SATISFAKTION Jonathan Groß!! --Xarax (Rechtsschreibfählermäldeställe) 00:45, 26. Sep. 2007 (CEST)Beantworten
Bah, eine Wikisource-weite Verschwörung gegen die arme RE :-( --Tolanor 00:50, 26. Sep. 2007 (CEST)Beantworten