Hauptmenü öffnen

Wikisource β

Die Gartenlaube

Zeitschrift
Titel: Die Gartenlaube
Untertitel: Illustrirtes Familienblatt, später Illustriertes Familienblatt
Herausgeber: Ernst Keil, Ernst Keil’s Nachfolger
Auflage: {{{AUFLAGE}}}
Verlag: Ernst Keil
Ort: Leipzig, später Berlin
Zeitraum: 1853–1944
Erscheinungs-
verlauf:
Die Gartenlaube 1853–1937
Die neue Gartenlaube 1938–1944
Artikel bei Wikisource: Die Gartenlaube Artikel
Vorgänger:
Nachfolger:
Fachgebiete: Gesellschaft, Illustrierte
Sigle: {{{SIGLE}}}
Verzeichnis der Bände bis zum Jahr 1900
Ein Teil der Inhaltsverzeichnisse stammt von Abenteuer-Literatur.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Eintrag in der ZDB: 216640-9
Eintrag in der GND: 4149672-3
Weitere Angebote
Bild
Die Gartenlaube (1891) p 001.jpg
Erschließung
Inhalt vollständig erfasst


Die Gartenlaube : Illustrirtes Familienblatt (später Illustriertes Familienblatt, ab 1938 mit dem veränderten Titel Die neue Gartenlaube) war ein Vorläufer moderner Illustrierter und das erste große erfolgreiche deutsche Massenblatt. Es erschien ab 1853 und erreichte 1876 unter dem Verleger Ernst Keil eine Auflagenhöhe von 382.000 Exemplaren. In der Summe sind 121.000 Seiten erschienen. Einer der Mitbegründer war Ferdinand Stolle. Da die Gartenlaube sowohl in der gemeinsamen Familienlektüre konsumiert wurde als auch in zahlreichen Leihbibliotheken und Cafés als Auslage zur Verfügung stand, beläuft sich die Schätzung der eigentlichen Leserschaft auf zwei bis fünf Millionen zu ihren Hochzeiten.

Die Gartenlaube stellt eine ebenso umfassende wie für viele historische Untersuchungsfelder unverzichtbare Quelle zur deutschen Kulturgeschichte dar, zum Beispiel bezüglich der in der Illustrierten veröffentlichten Fortsetzungsromane.

Vorwort aus dem ersten Heft der ZeitschriftBearbeiten

[1]

An unsere Freunde und Leser!

Grüß Euch Gott, lieben Leute im deutschen Lande!

Zu den vielen Geschenken, die Euch der heilige Christ bescheert hat, kommen auch wir mit einer Gabe – mit einem neuen Blättchen! Seht’s Euch an in ruhiger Stunde. Was wir wollen und bringen – das Alles können wir Euch freilich nicht im Voraus sagen und aus der ersten Nummer werdet Ihr’s auch nicht ganz ersehen können; wir hoffen indeß, es soll Euch gefallen.

Wenn ihr im Kreise Eurer Lieben die langen Winterabende am traulichen Ofen sitzt oder im Frühlinge, wenn vom Apfelbaume die weiß und rothen Blüthen fallen, mit einigen Freunden in der schattigen Laube – dann leset unsere Schrift. Ein Blatt soll’s werden für’s Haus und für die Familie, ein Buch für Groß und Klein, für Jeden, dem ein warmes Herz an den Rippen pocht, der noch Lust hat am Guten und Edlen! Fern von aller raisonnirenden Politik und allem Meinungsstreit in Religions- und andern Sachen, wollen wir Euch in wahrhaft guten Erzählungen einführen in die Geschichte des Menschenherzens und der Völker, in die Kämpfe menschlicher Leidenschaften und vergangener Zeiten.

Dann wollen wir hinaus wandern an der Hand eines kundigen Führers in die Werkstätten des menschlichen Wissens, in die freie Natur, zu den Sternen des Himmels, zu den Blumen des Gartens, in die Wälder und in die Eingeweide der Erde, und dann sollt Ihr hören von den schönen Geheimnissen der Natur, von dem künstlichen Bau des Menschen und seiner Organe, von Allem, was da lebt und schwebt und kreucht und schleicht, was Ihr täglich seht und doch nicht kennt. Und was außerdem noch von Interesse ist im Thun und Treiben der Menschen – Ihr sollt’s finden in unserm Blättchen, das zu alle den Dingen, die wir Euch bieten, auch noch verzierende und erklärende Abbildungen bringt von anerkannten Künstlern.

So wollen wir Euch unterhalten und unterhaltend belehren. Ueber das Ganze aber soll der Hauch der Poesie schweben wie der Duft auf der blühenden Blume, und es soll Euch anheimeln in unsrer Gartenlaube, in der Ihr gut-deutsche Gemüthlichkeit findet, die zu Herzen spricht.

So probirt’s denn mit uns und damit Gott befohlen!

Ferdin. Stolle, Redakteur. Ernst Keil, Verleger.

Die Gartenlaube erscheint wöchentlich mit vielen Illustrationen und kostet vierteljährlich nur 10 Ngr. Alle Buchhandlungen und Postämter nehmen Bestellungen an.

Leipzig, Ende December 1852.
Die Verlagshandlung.


HerausgeberBearbeiten

  • Ferdinand Stolle: bis 1862 als Herausgeber genannt, weil Ernst Keil auf Grund eines Pressevergehens seine bürgerlichen Ehrenrechte verloren hatte.
  • Ernst Keil
  • Ernst Ziel: ab Heft 14/1878.
  • Adolf Kröner: ab Heft /1885.

Inhaltsverzeichnis

Artikel bei WSBearbeiten

ErschließungBearbeiten

Wir nehmen derzeit nur die Bände bis zum Jahr 1900 auf, da sonst die Zahl der nicht gemeinfreien Artikel zu stark zum Tragen kommt. Davon ausgenommen sind die Inhaltsverzeichnisse der Bände, und einzelne Artikel deren Gemeinfreiheit einwandfrei nachgewiesen ist.

EditionsrichtlinienBearbeiten

TextgestaltBearbeiten

  • Die Transkription folgt dem Original. Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien.
  • Trennzeichen ist das - (der Viertelgeviertstrich), nicht =
  • Trennungen am Zeilen- und am Seitenende werden aufgelöst. Also aus Liefer- und Zahlungs-(neue zeile)bedingungen wird Liefer- und Zahlungsbedingungen.
  •   wird als etc. wiedergegeben.
  • Der Seitenwechsel erfolgt bei Worttrennung nach dem gesamten Wort.
  • In Texten
    • keine Einzüge
    • keine Spalten
    • keine Seitenzahlen
  • Beispielartikel: Der Musiktelegraph (1863) oder Bei Robert Koch (1891). Es empfiehlt sich für die Einheitlichkeit des Projekts, diese anzusehen, bevor man eigene Artikel erstellt.
  • Sperrschrift wird kursiv wiedergegeben.
  • Artikel werden nicht mit der Vorlage Textdaten, sondern mit der Vorlage {{GartenlaubenArtikel}} erstellt. Die Parameternamen entsprechen der Textdatenvorlage. Hinzugekommen ist nur der Parameter Jahr, in dem nur das Erscheinungsjahr (1863, 1891, …) eingetragen wird (intern wird die Textdatenvorlage aufgerufen, sodass deren Funktionalität komplett vorhanden ist).

Besondere ArtikelBearbeiten

  • Mehrteiler werden unter einem Artikel an ihrem Beginn zusammengefasst.
    • Um bei Mehrteilern aus dem Inhaltsverzeichnis heraus gezielt einen Teil anspringen zu können, ist im Inhaltsverzeichnis folgendes Konstrukt zu nutzen:
{{GartenlaubeEintrag|190|[[Polytechnikum der Gartenlaube#Seite_190|Polytechnikum der Gartenlaube]]||Nr. 2.||JAHR=1869}}
Der Link auf den Artikel wird ergänzt mit #Seite_Seitennummer, wobei die Seitennummer der Seite:… angegeben wird.
    • Verlinkung der Artikel untereinander: Es wird von Artikelanfang zu Artikelanfang verlinkt. Mehrteilige Artikel werden von den Nachbarartikeln des ersten Teils nur auf den Anfang des Hauptartikels verlinkt. Nachbarartikel von späteren Teilen/Fortsetzungen ignorieren die Teile und verlinken sich direkt untereinander. Artikel verlinken im Normalfall nicht in das Innere eines anderen Artikels hinein.
  • Spendenquittungen für Sammlungen (z. B. „Für Theodor Körners treue Pflegerin“, 1863) werden wegen des meist geringen inhaltlichen Wertes nur in Ausnahmefällen transkribiert; nicht transkribiert werden die Aufrufe am Quartalsende, das Abonnement zu verlängern, oder Werbung für andere Zeitschriften.
  • Bei den kurzen Rubriken wie Kleiner Briefkasten, Räthsel und Auflösungen sollten alle Elemente eines Jahrgangs in einem Artikel zusammengefasst werden. Für jedes Heft gibt es dabei eine eigene Überschrift z. B. Kleiner Briefkasten (Die Gartenlaube 1866). Die Artikel unter Blätter und Blüthen fallen allerdings nicht darunter, jeder der vorhandenen Abschnitte bekommt einen eigenen Artikel.

BilderBearbeiten

  • Die Gartenlaube ist in Commons gespeichtert unter Category:Gartenlaube (Magazine) (= Übersicht) und in den Jahrgangs-Kategorien, z.B. unter Category:Gartenlaube (1882). Dort ist jede Seite in einer eigenen Datei gespeichert, z.B. File:Die Gartenlaube (1882) 644.jpg. Achtung: die Commons-Categories lauten nur "Gartenlaube", nicht "Die Gartenlaube", während die Dateinamen der Seiten sämtlich Die Gartenlaube (Jahreszahl) Seitenzahl.jpg lauten.
    Fertige Bilder stehen in Wikisource und in Commons jeweils am Ende der Jahrgangsseite.
    Der Dateiname eines Bildes unterscheidet sich von dem der Seite nur durch das _b_ vor der Seitenzahl. Ist mehr als ein Bild auf einer Seite vorhanden, so folgt der Seitenzahl ein Index _y.
  • Das Bild der Seite erhält man durch einen Klick auf Scan in der Kopfzeile der Wikisource-Seite. Lade dieses Bild herunter, am einfachsten, indem du den Dateinamen auch in deinem PC beibehältst.
  • Schneide das Bild aus, idealerweise mit einem Bildbearbeitungsprogramm, mit dem du auch Abbildungen in schräg fotografierten, nicht exakt rechteckigen Wiedergaben zu ordentlichen Rechtecken entzerren kannst.
    Schneide das Bild so aus, dass es gerade steht, rechteckig ist, keine weißen Ränder und auch keine Bildunterschrift hat und der Kontrastumfang stimmt.
  • Speichere das bearbeitete Bild als jpg in Graustufen typischerweise mit 70 % Kompression. Der Dateiname muss dabei durch das _b_ vor der Seitenzahl ergänzt werden. Dem "_b_" darf nichts hinzugefügt werden, sonst funktioniert die seitenkorrekte Einordnung in der Commons-Category und in Wikisource nicht. Mehrere Bilder einer Seite werden durch einen Index _y nach der Seitenzahl unterschieden (Beispiel: File:Die Gartenlaube (1882) b 644 2.jpg). Auch der Index darf nicht mit einem Bindestrich oder anderen Ergänzungen verbunden sein und muss direkt vor dem ".jpg" stehen.
  • Hochgeladen wird die Datei auf Commons mit der Variante (B) Formular - bisherige Hochladeart, über den Link Es stammt aus einem anderen Wikimedia-Projekt (Wikipedia, Wikibooks, Wikinews etc.). Die Quelldatei ist das bearbeitete Bild in deinem PC. Im Textfeld werden die dortigen Parameter vollständig ersetzt durch {{Gartenlaube (1882)|caption='''Die Gräber des Kalifen bei Kairo.''' Nach einer Photographie.|644|645}} Diese Vorlage erzeugt eine speziell für die Gartenlaube hergestellte Beschreibung. Die Bildunterschrift muss dabei von Hand eingetragen werden, sie erscheint anschließend in der Dateibeschreibung. Die vorletzte Zahl ist die Seitenzahl des Bildes, die nächste Zahl ist schlicht die der nächsten Seite. Die Category:Gartenlaube wird von der Vorlage eingefügt. Zusätzlich sollten Kategorien für den Inhalt des jeweiligen Bildes eingegeben werden, hier z.B. Historical images of Cairo.
  • Das nun in Commons existierende Bild wird dann mit der Vorlage {{BRU|Die_Gartenlaube_(1882)_b 644 2.jpg|center|500|'''Die Gräber des Kalifen bei Kairo.'''<br />Nach einer Photographie.||center}} auf der Korrekturseite der Gartenlaube eingefügt. Dadurch wird auch die Bildunterschrift in Klartext eingefügt. Bei kleineren Bildern wird der Größen-Parameter von "500" z. B. auf "300" herabgesetzt.
    Bilder werden zwischen zwei Absätzen eingefügt, möglichst ohne den Text der Absätze zu unterbrechen, idealerweise dort, wo sich ein Bezug zum Inhalt ergibt. Die Trennregeln für das Seitenende werden hier analog angewendet. Ausnahme sind Bilder, die nicht zum Artikel gehören; diese werden in Sektionen an den Anfang oder das Ende der Seite gesetzt.
  • Seiten, bei denen die Bilder noch nicht ausgeschnitten sind, bitte unter Wikisource:Korrekturprobleme#Bilder anmelden, damit die Bilder nachgeliefert werden können.

TitelBearbeiten

  • Bei doppeldeutigen oder mehrfachen Titeln wie z. B. Berichtigung ist folgende Form zu wählen: Titel (Die Gartenlaube 1875/42), wobei die erste Zahl das Jahr und die zweite Zahl die Heftnummer ist. Der Abschnitt Kleiner Briefkasten ist immer so zu behandeln.
  • Im Inhaltsverzeichnis werden Untertitel in die Titelzeile eingefügt mit <br /><small>text</small>.
  • Bei Artikeln mit sehr vagem Titel und konkretem Inhalt kann eine Untertitelzeile mit WS-Kommentar eingefügt werden, um das Auffinden von Artikeln zu erleichtern (z. B. 1871, Heft 13: „Ein Verdrängter“).
  • In der Vorlage kann sowohl Heft als auch die Seitenzahl angegeben werden. Beispiel siehe Europas größte Lokomotive. Die Parameter sind in der Copy-und-Paste-Vorlage vorhanden. Bei Mehrteilern empfiehlt es sich, nur die Heftnummern anzugeben.

SonstigesBearbeiten

  • Artikel können im Falle von Themenseiten mit der {{Gartenlaube}} einfach und einheitlich verlinkt werden; bei Autorenseiten reicht die Angabe von Jahrgang, Titel und Heft (Beispiel).

C&P-Vorlage für einen GartenlaubenartikelBearbeiten

{{GartenlaubenArtikel
|VORIGER=
|TITEL=
|NÄCHSTER=
|AUTOR=Unbekannt
|JAHR=18
|Heft=
|Seite=
|BILD=
|KURZBESCHREIBUNG=
|WIKIPEDIA=
|SONSTIGES=
|BEARBEITUNGSSTAND=
}}

{{BlockSatzStart}}
{{SeitePR|   |Die Gartenlaube (18  ) 0.jpg|t2}}
{{BlockSatzEnd}}

Aktuell (September 2013) fehlen:

  • bei einigen Jahrgängen einzelne Seiten

Sachregister 1853–1867Bearbeiten

1853Bearbeiten

1854Bearbeiten

1855Bearbeiten

1856Bearbeiten

1857Bearbeiten

1858Bearbeiten

1859Bearbeiten

1860Bearbeiten

1861Bearbeiten

1862Bearbeiten

1863Bearbeiten

1864Bearbeiten

1865Bearbeiten

1866Bearbeiten

1867Bearbeiten

1868Bearbeiten

1869Bearbeiten

1870Bearbeiten

1871Bearbeiten

1872Bearbeiten

1873Bearbeiten

1874Bearbeiten

1875Bearbeiten

1876Bearbeiten

1877Bearbeiten

1878Bearbeiten

1879Bearbeiten

1880Bearbeiten

1881Bearbeiten

1882Bearbeiten

1883Bearbeiten

1884Bearbeiten

1885Bearbeiten

1886Bearbeiten

1887Bearbeiten

Scans bei Commons

1888Bearbeiten

1889Bearbeiten

1890Bearbeiten

1891Bearbeiten

1892Bearbeiten

1893Bearbeiten

1894Bearbeiten

1895Bearbeiten

1896Bearbeiten

1897Bearbeiten

1898Bearbeiten

1899Bearbeiten

ProjektstandBearbeiten

Datum Seiten Artikel
ca. 18.200
Petscan
Bemerkung
min. korrigierte Indizes
komplett
Petscan
korrigiert
Petscan
fertig
Petscan
unkorrigiert
Petscan
16.03.2017 40347 15017 (37,21 %) 9057 (22,45 %) 16269 (40,32 %) 10307 (58,90 %) Dritter Band fertig
10.03.2017 40347 15052 (37,31 %) 8983 (22,26 %) 16308 (40,42 %) 10307 (58,90 %) 24 Bände und somit mehr als die Hälfte sind mindestens zu 50 % korrigiert.
06.02.2017 40347 14920 (36,98 %) 8625 (21,38 %) 16798 (41,63 %) 10273 (58,70 %)
01.01.2017 40337 15080 (37,39 %) 7836 (19,43 %) 17414 (43,17 %) 10164 (58,08 %) von allen Bänden sind mindestens 25 % korrigiert.
29.12.2016 40280 15063 (37,40 %) 7832 (19,44 %) 17430 (43,27 %) 10042 (60,78 %) 1 Band fertig und 16 von 47 Bänden zumindest korrigiert
01.12.2016 40280 14745 (36,61 %) 7641 (18,97 %) 17868 (44,36 %) 10042 (57,38 %) 1 Band fertig und 15 von 47 Bänden korrigiert, somit 1/3 des ´Bestandes korrigiert
01.11.2016 40283 14693 (36,47 %) 7394 (18,36 %) 18167 (45,10 %) 9848 (56,27 %)
03.10.2016 40283 14627 (36,31 %) 7302 (18,13 %) 18325 (45,49 %) 9628 (55,02 %)
01.09.2016 40283 14627 (36,31 %) 7234 (17,96 %) 18393 (45,66 %) 10402 (59,44 %)
01.08.2016 40283 14626 (36,31 %) 7091 (17,60 %) 18537 (46,02 %) 9567 (54,67 %)
29.06.2016 40283 14.621 (36,30 %) 6971 (17,31 %) 18658 (46,31 %) 9543 (54,53 %)
30.05.2016 40280 14.689 (36,46 %) 6849 (17,00 %) 18709 (46,44 %) 9521 (54,41 %)
12.04.2016 40280 14.673 (36,43 %) 6692 (16,61 %) 18881 (46,87 %) 9482 (54,18 %)
01.03.2016 1 Band fertig und 14 von 47 Bänden korrigiert.
04.02.2016 40278 14.619 (36,29 %) 6457 (16,03 %) 19168 (47,59 %) 9391 (53,66 %)
16.12.2015 Band 1853 fertig
07.12.2015 40231 14.042 (34,90 %) 6158 (15,31 %) 19983 (49,67 %) 9021 (51,54 %)
02.11.2015 40227 13.955 (34,69 %) 6041 (15,01 %) 20188 (50,18 %) 8967 (51,24 %)
10.08.2015 40227 13.849 (34,44 %) 5885 (14,63 %) 20445 (50,82 %) 8802 (50,30 %) 13 von 47 Bänden korrigiert.
07.07.2015 40227 13.858 (34,45 %) 5826 (14,48 %) 20498 (50,95 %) 8642 (49,38 %)
02.06.2015 40227 13.845 (34,4 %) 5794 (14,4 %) 20588 (51,18 %) 8560 (48,91 %)
28.11.2014 40226 8223 (47,00 %) 12 von 47 Bänden korrigiert.
02.09.2014 40226 13271 (33,0 %) 5138 (12,77 %) 21817 (54,23 %) 8104 (44,81 %)
02.07.2014 40226 12956 (32,3 %) 5073 (12,61 %) 22150 (55 %) 7802 (44,81 %) 10 von 47 Bänden korrigiert.
01.06.2014 40226 12890 (32,3 %) 5022 (12,48 %) 22185 (55 %) 7593 (43,39 %)
01.05.2014 40226 12595 4946 6931 (39,60 %)
03.04.2014 40226 12357 4897 6417 (36,66 %)
5.03.2014 40226 12007 4852 6211 (35,49 %)
15.01.2014 40224 12684 4778 6008 (34,33 %) 9 von 47 Bänden korrigiert.
05.11.2013 40239 11231 4560 5337 (30,5 %)
05.09.2013 39750 10780 3793 4865 (28 %)
21.08.2013 39750 10571 3780 4845 (27,6 %)
24.05.2013 31189 9417 3578 4464 (25,5 %)
06.11.2012 30171 8781 3401 3665 (20,9 %)
15.05.2012 29824 5560 2180 3322 (18,9 %)
  • Am 16.03.2017 ist der Band 1867 fertig
  • Am 27.12.16 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1856 abgeschlossen.
  • Am 15.12.16 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1875 abgeschlossen. (größtenteils von Kraehe)
  • Am 04.11.16 von jedem der 47 Bände sind mindestens 100 Artikel korrigiert.
  • Am 01.03.16 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1880 abgeschlossen. (kompletter Band: Kraehe)
  • Am 16.12.15 sind die Erst- und Zweitkorrektur des Jahrgangs 1853 abgeschlossen.
  • Am 25.07.15 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1877 abgeschlossen. (kompletter Band: Kraehe), bei 37 (78,7%) der Bände sind mehr als 100 Artikel vorhanden und ca. 50,3 % der Artikel sind angelegt.
  • Am 28.11.14 Es sind mehr als 8225 Abfrage (47 %) Artikel erstellt und bei 36 (76,6%) der Bände sind mehr als 100 Artikel vorhanden
  • Am 13.10.14 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1864 abgeschlossen. (größtenteils von Pfaerrich)
  • Am 06.10.14 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1854 abgeschlossen. (kompletter Band: Pfaerrich)
  • Am 15.06.14 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1888 abgeschlossen. (10. Band, größtenteils von A. Wagner)
  • Am 29.05.14 Es sind mehr als 7500 Abfrage (42,9 %) Artikel erstellt und bei 34 (72,3%) der Bände sind mehr als 100 Artikel vorhanden
  • Am 01.05.14 Es sind mehr als 6931 (39,6 %) Artikel erstellt und bei 29 Bänden sind mehr als 100 Artikel vorhanden
  • Am 21.04.14 Es sind mehr als 6750 (38,5 %) Artikel erstellt und bei 26 Bänden sind mehr als 100 Artikel vorhanden
  • Am 15.04.14 Es sind mehr als 6600 (37,7 %) Artikel erstellt und bei 25 Bänden sind mehr als 100 Artikel vorhanden
  • Am 12.04.14 Es sind mehr als 6500 (37,1 %) Artikel erstellt und bei der Hälfte der Bände sind mehr als 100 Artikel vorhanden
  • Am 05.01.14 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1878 abgeschlossen. (kompletter Band: Starshollow)
  • Am 17.09.13 Alle Bände bis 1899 vollständig vorhanden (Bis auf einzelne fehlende Seiten)
  • Am 23.08.13 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1879 abgeschlossen. (kompletter Band: Kraehe)
  • Am 21.08.13 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1855 abgeschlossen. (kompletter Band: Pfaerrich)
  • Am 17.08.13 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1872 abgeschlossen. (kompletter Band: Leppus)
  • Am 23.03.13 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1853 abgeschlossen. (größtenteils von Pfaerrich)
  • Am 15.05.12 Scans aller Bände bis 1899 vorhanden, bis auf die 2. Hälfte von 1886
  • Am 28.04.12 Alle Inhaltsverzeichnisse bis 1899 vorhanden.
  • Am 29.03.12 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1867 abgeschlossen. (kompletter Band: Zabia)
  • Am 14.02.12 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1874 abgeschlossen. (kompletter Band: Leppus)
  • Am 26.06.11 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1866 abgeschlossen. (kompletter Band: Zabia)
  • Am 07.05.10 ist die Erstkorrektur des Jahrgangs 1863 abgeschlossen.

StatusBearbeiten

Die Gartenlaube Status
Jahr Buch,
Besitz,
Nachweis
Scans OCR Index Inhalt Artikel
10224
Bildverzeichnis Bildbeschriftung Bilder Kamera Seiten
40347
Status
15052 korrigiert
8983 fertig
1853   UB-HD Google ja ja ja ja 346 ja ja ja microf693ilm 579  Fertig
1854  bis Nr. 27 Google, ab Nr 28 Google ja ja ja ja 444 ja ja ja Google 647 39,3 % fertig, Rest korrigiert
1855 nein, UB-Fr MDZ München ja ja ja ja 331 ja ja ja Buchscanner 701 20,2 % fertig, Rest korrigiert
1856   Google ja ja ja ja 316 ja ja ja Google 719 12,51 % fertig, Rest korrigiert
1857   MDZ München ja ja ja ja 110 ja ja ja MDZ München 727 ca. 71,3 % korrigiert oder fertig
1858 nein, UB-Fr
Google
Michigan
ja ja ja ja 141 ja ja ja Buchscanner 759 ca. 39,1 % korrigiert oder fertig
1859 nein, UB-Fr
Michigan
ja ja ja ja 109 ja ja ja Buchscanner 775 ca. 42,7 % korrigiert oder fertig
1859,5 Buch Scans OCR Index Inhalt Artikel Bildverzeichnis Bildbeschriftung Bilder Kamera Seiten Status
1860 UB-Fr, bis Nr. 26 Google ab Nr. 27 MDZ München, Google ja ja ja ja 101 ja ja ja Google 836 ca. 33,9 % korrigiert oder fertig
1861  MDZ München ja ja ja ja 100 ja ja ja MDZ München 836 ca. 34,7 % korrigiert oder fertig
1862 ja, UB-Fr ja ja ja ja 107 ja ja ja Pentax 836 ca. 30,4 % korrigiert oder fertig
1863 ja, UB-Fr ja ja ja ja 366 ja ja ja Canon 836 34,3 % fertig, Rest korrigiert
1864 Google
Michigan
ja ja ja ja 355 ja ja ja Google 836 14,2 % fertig, Rest korrigiert
1865 ja
UB-Fr, bis Nr. 26 MDZ München, ab Nr. 27 MDZ München, Google, Google
ja ja ja ja 101 ja ja ja Pentax 836 ca. 32,2 % korrigiert oder fertig
1866 ja, UB-Fr ja ja ja ja 363 ja ja ja Pentax 828 37,1 % fertig, Rest korrigiert
1867 ja, UB-Fr ja ja ja ja 354 ja ja ja Pentax 836  Fertig
1868 ja, UB-Fr ja ja ja ja 128 ja ja ja Pentax 836 ca. 27,9 % korrigiert oder fertig
1869 ja, UB-Fr ja ja ja ja 133 ja ja ja Pentax 838 ca. 50,2 % korrigiert oder fertig
1869,5 Buch Scans OCR Index Inhalt Artikel Bildverzeichnis Bildbeschriftung Bilder Kamera Seiten Status
1870 ja, UB-Fr, bis Nr. 26 MDZ München ja ja ja ja 121 ja ja ja Pentax 893 ca. 31,7 % korrigiert oder fertig
1871 ja, UB-Fr Google
Princeton
ja ja ja ja 210 ja ja ja Pentax 883 ca. 66,8 % korrigiert oder fertig
1872 ja, UB-Fr
Google
ja ja ja ja 420 ja ja ja Pentax 869 30,1 % fertig, Rest korrigiert
1873 ja, UB-Fr
Google-USA*
ja ja ja ja 127 ja ja ja Canon 857 ca. 51,3 % korrigiert oder fertig
1874 ja, UB-Fr,
Internet Archive = Google-USA*
ja ja ja ja 397 ja ja ja Pentax 853 53,3 % fertig, Rest korrigiert
1875 ja, UB-Fr
Internet Archive = Google-USA*
ja ja ja ja 376 ja ja ja Pentax 883 11,8 % fertig, Rest korrigiert
1876 ja, UB-Fr
Internet Archive = Google-USA*
ja ja ja ja 182 ja ja ja Pentax 887 ca. 56,4 % korrigiert oder fertig
1877 ja, UB-Fr
Google-USA*
ja ja ja ja 400 ja ja ja Pentax 887 29,8 % fertig, Rest korrigiert
1878 ja, UB-Fr
Google-USA*
ja ja ja ja 441 ja ja ja Pentax 875 56,3 % fertig, Rest korrigiert
1879 ja, UB-Fr
Internet Archive = Google-USA*
ja ja ja ja 358 ja ja ja Pentax 883 29,6 % fertig, Rest korrigiert
1879,5 Buch Scans OCR Index Inhalt Artikel Bildverzeichnis Bildbeschriftung Bilder Kamera Seiten Status
1880 ja, UB-Fr
Google-USA*
ja ja ja ja 351 ja ja ja Pentax 869 54,0 % fertig, Rest korrigiert
1881 ja, UB-Fr
Internet Archive = Google-USA*
ja ja ja ja 171 ja ja teilweise Pentax 888 ca. 51,0 % korrigiert oder fertig
1882 ja, UB-Fr
Google-USA*
ja ja ja ja 159 ja ja teilweise Pentax 879 ca. 41,8 % korrigiert oder fertig
1883 ja
Internet Archive = Google-USA*
ja ja ja ja 116 ja ja ja Canon 875 ca. 38,2 % korrigiert oder fertig
1884 ja
Google-USA*
ja ja ja ja 118 ja ja teilweise
Alle Doppelseiten
Pentax 871 ca. 34,9 % korrigiert oder fertig
1885 ja
Princeton-USA*
ja ja ja ja 129 ja ja teilweise Pentax 887 ca. 37,2 % korrigiert oder fertig
1886 nein, UB-Fr ja ja ja ja 132 ja ja teilweise Pentax 928 ca. 51,5 % korrigiert oder fertig
1887 ja, UB-Fr ja ja ja ja 113 ja ja ja Pentax 902 ca. 40,1 % korrigiert oder fertig
1888 ja, UB-Fr
Internet Archive = Google-USA*
ja ja ja ja 492 ja ja ja Pentax 899 37,9 % fertig, Rest korrigiert
1889 ja
Google-USA*
ja ja ja ja 111 ja ja teilweise
Alle Einzelseiten, alle Doppelseiten
Pentax 899 ca. 31,1 % korrigiert oder fertig
1889,5 Buch Scans OCR Index Inhalt Artikel Bildverzeichnis Bildbeschriftung Bilder Kamera Seiten Status
1890 nein, UB-Fr,
Google-USA*
ja ja ja ja 100 ja ja nein Canon 904 ca. 30,5 % korrigiert oder fertig
1891 nein
Google-USA*
ja ja ja ja 109 ja ja nein Pentax 899 ca. 28,3 % korrigiert oder fertig
1892 nein, UB-Fr
Internet Archive = Google-USA*
ja ja ja ja 138 ja ja nein Pentax 903 ca. 33,3 % korrigiert oder fertig
1893 ja
UB-Fr
Google-USA*
ja ja ja ja 109 ja ja teilweise Pentax 899 ca. 31,4 % korrigiert oder fertig
1894 ja, UB-Fr
ja ja ja ja 100 ja ja teilweise Pentax 900 ca. 30,4 % korrigiert oder fertig
1895 ja, UB-Fr
ja ja ja ja 102 ja ja teilweise Pentax 905 ca. 26,1 % korrigiert oder fertig
1896 ja, UB-Fr ja ja ja ja 108 ja ja teilweise Pentax 1003 ca. 31,8 % korrigiert oder fertig
1897 ja, UB-Fr
Google-USA*
ja ja ja ja 370 ja ja ja Pentax 899  Fertig (98,78 %), soweit frei.
1898 Google-USA* ja ja ja ja 122 ja ja nein Google 1038 ca. 26,5 % korrigiert oder fertig
1899 UB-Fr
Google-USA*
ja ja ja ja 137 ja ja nein Google 1051 ca. 27,3 % korrigiert oder fertig
1899,5 Buch Scans OCR Index Inhalt Artikel Bildverzeichnis Bildbeschriftung Bilder Kamera Seiten Status
Ab hier nur Nachweis der Bände
1900 nein
Google-USA*, Michigan-USA*
wird nicht bearbeitet
1901 nein
Google-USA*, Michigan-USA*
wird nicht bearbeitet
1902 nein
Google-USA*
wird nicht bearbeitet
1903 nein
Internet Archive = Google-USA*, Michigan-USA*
wird nicht bearbeitet
1904 nein wird nicht bearbeitet
1905 nein
Internet Archive = Google-USA*, Michigan-USA*
wird nicht bearbeitet
1906 nein
Google-USA*, Michigan-USA*
wird nicht bearbeitet
1907 nein
Internet Archive = Google-USA*, Michigan-USA*
wird nicht bearbeitet
1908 nein
Google-USA*, Michigan-USA*
wird nicht bearbeitet
1909 nein wird nicht bearbeitet
  Buch Scans OCR Index Inhalt Artikel Bildverzeichnis Bildbeschriftung Bilder Kamera Seiten Status
Ab hier nur Nachweis der Bände
1910 nein wird nicht bearbeitet
1911 nein wird nicht bearbeitet
1912 nein wird nicht bearbeitet
1913 nein wird nicht bearbeitet
1914 nein wird nicht bearbeitet
1915 nein wird nicht bearbeitet
1916 nein wird nicht bearbeitet
1917 nein wird nicht bearbeitet
1918 nein wird nicht bearbeitet
1919 nein wird nicht bearbeitet
  Buch Scans OCR Index Inhalt Artikel Bildverzeichnis Bildbeschriftung Bilder Kamera Seiten Status
Ab hier nur Nachweis der Bände
1920 nein nein nein nein nein 1 nein nein nein Scans fehlen, wird nicht bearbeitet
1921 nein wird nicht bearbeitet
1922 nein wird nicht bearbeitet
1923 nein wird nicht bearbeitet
1924 nein wird nicht bearbeitet
1925 nein wird nicht bearbeitet
1926 nein wird nicht bearbeitet
1927 nein wird nicht bearbeitet
1928 nein wird nicht bearbeitet
1929 nein wird nicht bearbeitet
  Buch Scans OCR Index Inhalt Artikel Bildverzeichnis Bildbeschriftung Bilder Kamera Seiten Status
Ab hier nur Nachweis der Bände
1930 nein wird nicht bearbeitet
1931 nein wird nicht bearbeitet
1932 nein wird nicht bearbeitet
1933 nein wird nicht bearbeitet
1934 nein wird nicht bearbeitet
1935 nein wird nicht bearbeitet
1936 nein wird nicht bearbeitet
1937 nein wird nicht bearbeitet
Zeitschrift wurde eingestellt

Bestand HeidelbergBearbeiten

In Heidelberg sind vorhanden:

  • Mikrofiches aller Bände bis 1937
  • Als Buch mit Ausnahme des Jahrgangs 1893 alle Bände von 1861 bis 1918 in der UB Heidelberg
  • Als Buch im Germanistischen Seminar Heidelberg die Jahrgänge 1866–1885 [Lücken sind hier: 1867–1868; 1878–1879; 1884]

Bestand UB FreiburgBearbeiten

Katalog UB Freiburg

1855; 1858–1860; 1862–1863; 1865–1866; 1868–1882; 1885–1888; 1890; 1892; 1894–1897; 1899–1903; 1907; 1909; 1911; 1913; 1915–1919; 1921; 1927–1928