Hauptmenü öffnen
Textdaten
Autor: Julius Hartmann und Eduard Paulus der Jüngere
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Beschreibung des Oberamts Künzelsau
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber: Königlich statistisch-topographisches Bureau
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1883
Verlag: Kohlhammer
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Stuttgart
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Digitalisat bei Wikimedia Commons
Kurzbeschreibung: Beschreibung der Geografie, Wirtschaft und Geschichte des württembergischen Oberamts Künzelsau.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Beschreibung des Oberamts Kuenzelsau I01.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

Die Beschreibung des Oberamts Künzelsau erschien 1883 als 62. in der 64 Titel umfassenden ersten Serie der Beschreibungen aller württembergischen Oberämter und ihrer Gemeinden.

Hinweise:

Zur Übersichtsseite des Gesamtprojekts und zum Bearbeitungsstand des Gesamtprojekts.

Eine Liste aller in den bisher vorhandenen Oberamtsbeschreibung erwähnten Wohnplätze ist unter Württembergische Oberamtsbeschreibungen/Lokationen zu finden.

Die projektspezifischen Editionsrichtlinien befinden sich auf der Indexseite.

Maße und Gewichte, Berufe, Namen und andere nicht mehr gebräuchliche Begriffe sowie Abkürzungen werden im Glossar dieser Wikisource-Edition erläutert.

Alle redaktionellen Texte dieses Projektes stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 2.0 Deutschland


Titel

[Ξ]
Beschreibung
des
Oberamts Künzelsau.


Herausgegeben
von dem
K. statistisch-topographischen Bureau.




Mit fünf Tabellen, einer Karte des Oberamts und fünf Ansichten.




Stuttgart.
W. Kohlhammer.
1883.



Frontispiz

 


Vorwort

|
Vorwort.


Der vorliegende zweiundsechzigste Band der Beschreibung des Königreichs Württemberg nach Oberamtsbezirken ist unter der Redaktion der Professoren Dr. Paulus und Dr. Hartmann in seinen einzelnen Theilen von nachstehenden Verfassern bearbeitet worden:

Allgemeine Topographie des Bezirks, Gewässer: Professor Dr. Paulus; Geognostische Verhältnisse, Boden, Saline in Weisbach: Bergrath Dr. Baur; Höhenbestimmungem Flußgefälle: Trigonometer Regelmann; Naturschönheiten: Pfarrer Bossert in Bächlingen; Meteorologie: Prof. Dr. v. Schoder; Flora: Seminaroberlehrer Maier in Künzelsau mit Pfarrer Kemmler in Donnstetten und Schullehrer Herter in Meßbach; Bevölkerungsstatistik: Finanzrath Dr. Kull und Revisor Jetter; Stamm und Eigenschaften der Einwohner: Oberamtsarzt Dr. Ludwig, Pfarrer Bossert; Landwirthschaft: Seminaroberlehrer Maier in Künzelsau und Gutsverwalter Ruoff in Meßbach; Grundherrliche Verhältnisse: Kameralvermalter Volz in Reutlingen und Eisenmenger in Schönthal; Waldbau, Jagd, Fischerei: Forstmeister a. D. Hochstetter in Neuenstadt; die übrigen Theile der Abschnitte Nahrungsstand und gesellschaftlicher Zustand: Oberamtmann Klaiber, jetzt in Ludwigsburg; Geschichtlicher Überblick: Bossert; Alterthümer: Paulus und Bossert; Beschreibung der Ortschaften: Bossert und Paulus; Ortsgeschichte: Bossert.

| Für mannigfache Beiträge sind wir zu Dank verbunden den Herren: Stadtpfarrer Abel in Gmünd, früher in Dörzbach, Rentamtmann Böhringer in Schloß Stetten, Schullehrer Cherbon in Rengershausen, Kameralverwalter Eisenmenger in Schönthal, Pfarrer Ernst in Westernhausen, Pfarrer Hartmann in Hohebach, der das Titelbild und die Ansichten Seite 506, 639, 770 gezeichnet hat, Professor Heintzeler in Stuttgart, früher Pfarrer in Braunsbach, Ephorus Dr. Mezger in Ludwigsburg, früher in Schönthal, Domänendirektor Frhrn. von Röder in Langenburg.

Wenn der Umfang des vorliegenden Werks selbst den der bis jetzt bogenreichsten Oberamtsbeschreibung Mergentheim noch um einige Bogen überschreitet, so möge neben der Zahl von 49 Gemeinden und mehr als 60 größeren Parzellen, auch zahlreichen abgegangenen Orten, noch dies zur Rechtfertigung dienen, daß die um die Ökonomie des Buchs redlich bemühte Redaktion den so sachkundigen und berufenen Hauptverfasser G. Bossert in der Mittheilung eines überaus reichhaltigen, von ihm größtentheils erst entdeckten, mühsam und mit Aufopferung zusammengetragenen Materials nicht allzu sehr beschränken durfte.

Stuttgart, 1. März 1883.
Schneider. 

WS:Gliederung [nicht Teil der Vorlage]

A. Beschreibung des Oberamts im Allgemeinen

I. Lage und Umfang
1. Geographische und natürliche Lage.
2. Grenzen.
3. Größe.
4. Figur.
5. Bestandteile.
6. Besonders benannte Bezirke.
II. Natürliche Beschaffenheit
1. Geognostische Verhältnisse.
2. Bodenverhältnisse.
3. Gewässer.
4. Landschaftlicher Charakter und Naturschönheiten.
5. Witterungsverhältnisse.
6. Pflanzen- und Thierreich.
III. Einwohner
1. Bevölkerung.
2. Stamm und Eigenschaften der Einwohner.
IV. Wohnorte
1. Orte.
2. Gebäude.
V. Nahrungsstand
1. Hauptnahrungsquellen.
2. Vermögen.
3. Wirthschaft.
VI. Gesellschaftlicher Zustand
1. Grundherrliche Verhältnisse.
2. Staats- und kirchliche Einrichtungen.
3. Amtskörperschafts- und Gemeindehaushalt.
4. Kataster und Steuern.
VII. Geschichtlicher Überblick und Alterthümer
1. Politischer Zustand.
2. Kirchliche Verhältnisse
3. Besondere Schicksale.
4. Alterthümer.

B. Ortsbeschreibung

  1.     Stadt Künzelsau
  2.     Gemeinde Ailringen
  3.     Gemeinde Altkrautheim
  4.     Gemeinde Amrichshausen
  5.     Gemeinde Aschhausen
  6.     Gemeinde Belsenberg
  7.     Gemeinde Berlichingen
  8.     Gemeinde Bieringen
  9.     Gemeinde Braunsbach
10.     Gemeinde Buchenbach
11.     Gemeinde Criesbach
12.     Gemeinde Crispenhofen
13.     Gemeinde Diebach
14.     Gemeinde Dörrenzimmern
15.     Gemeinde Dörzbach
16.     Gemeinde Döttingen
17.     Gemeinde Eberbach
18.     Gemeinde Ebersthal
19.     Gemeinde Ettenhausen
20.     Gemeinde Garnberg
21.     Gemeinde Hermuthausen
22.     Gemeinde Hohebach
23.     Gemeinde Hollenbach
24.     Gemeinde Jagstberg
25.     Stadt Ingelfingen
26.     Gemeinde Jungholzhausen
27.     Gemeinde Kocherstetten
28.     Gemeinde Laibach
29.     Gemeinde Laßbach
30.     Gemeinde Marlach
31.     Gemeinde Meßbach
32.     Gemeinde Morsbach
33.     Gemeinde Mulfingen
34.     Gemeinde Muthof
35.     Gemeinde Nagelsberg
36.     Stadt Niedernhall
37.     Gemeinde Nitzenhausen
38.     Gemeinde Ober-Ginsbach
39.     Gemeinde Ober-Kessach
40.     Gemeinde Schönthal
41.     Gemeinde Simprechtshausen
42.     Gemeinde Sindeldorf
43.     Gemeinde Steinbach
44.     Gemeinde Steinkirchen
45.     Gemeinde Unter-Ginsbach
46.     Gemeinde Weißbach
47.     Gemeinde Weldingsfelden
48.     Gemeinde Westernhausen
49.     Gemeinde Zaisenhausen
 
00.     Register



Beilagen

 
Karte des Oberamts und Plan der Stadt Künzelsau


Tabelle I.

[Ξ]

Tab. I. Einwohner und Gebäude.
Namen
der
Gemeinden
Orts-
anwesende
Einwohner
nach der
Zählung vom
1. Dez. 1880
Gebäude
nach dem Stand vom 1. Januar 1881.
Haupt-
oder
Wohn-
Neben- Zahl
sämmt-
licher
Brandver-
sicherungs-
Anschlag

M.
Auf ein
Wohngebäude
kommen
Menschen
nach der
Zählung
von 1880
Gebäude
01. Künzelsau 2862 469 266 735 3.131.260 6,1
02. Ailringen 707 125 223 348 388.060 5,7
03. Altkrautheim 358 57 131 188 250.000 6,3
04. Amrichshausen 264 43 80 123 195.220 6,1
05. Aschhausen 301 62 77 139 330.340 4,8
06. Belsenberg 485 75 133 208 275.140 6,5
07. Berlichingen 1191 205 203 408 675.900 5,8
08. Bieringen 961 169 298 467 544.900 5,7
09. Braunsbach 922 147 174 321 678.170 6,3
10. Buchenbach 896 166 264 430 629.460 5,4
11. Criesbach 481 88 79 167 219.600 5,5
12. Crispenhofen 445 70 126 196 253.480 6,4
13. Diebach 183 42 61 103 109.240 4,4
14. Dörrenzimmern 726 117 188 305 423.160 6,2
15. Dörzbach 1249 195 374 569 917.220 6,4
16. Döttingen 434 83 99 182 305.420 5,2
17. Eberbach 411 53 106 159 224.400 7,8
18. Ebersthal 409 63 128 191 171.640 6,5
19. Ettenhausen 566 78 105 183 291.860 7,3
20. Garnberg 294 50 49 99 158.660 5,9
21. Hermuthausen 328 45 82 127 301.380 7,3
22. Hohebach 967 155 246 401 606.916 6,2
23. Hollenbach 718 108 253 361 552.780 6,6
24. Jagstberg 573 126 144 270 436.180 4,5
25. Ingelfingen 1447 301 294 595 1.239.740 4,8
26. Jungholzhausen 465 64 134 198 366.445 7,3
27. Kocherstetten 681 128 251 379 378.120 5,3
28. Laibach 248 60 66 126 146.700 4,1
29. Laßbach 435 69 127 196 363.000 6,3
30. Marlach 612 88 209 297 263.280 7,0
31. Meßbach 235 42 39 81 208.820 5,6
32. Morsbach 398 55 88 143 188.160 7,2
33. Mulfingen 1026 152 247 399 601.580 6,8
34. Muthof 356 47 87 134 219.160 7,6
35. Nagelsberg 470 101 66 167 295.800 4,7
36. Niedernhall 1494 354 200 554 834.740 4,2
37. Nitzenhausen 305 35 83 118 215.140 8,7
38. Ober-Ginsbach 335 68 152 220 230.920 4,9
39. Ober-Kessach 1166 184 404 588 677.020 6,3
40. Schönthal 429 43 79 122 758.300 10,0
41. Simprechtshausen 378 62 110 172 260.800 6,1
42. Sindeldorf 398 68 116 184 179.680 5,9
43. Steinbach 345 41 108 149 356.280 8,4
44. Steinkirchen 424 72 154 226 330.560 5,9
45. Unter-Ginsbach 253 71 60 131 120.609 3,6
46. Weißbach 366 104 49 153 224.940 3,5
47. Weldingsfelden 301 35 58 93 185.300 8,6
48. Westernhausen 758 104 225 329 378.290 7,3
49. Zaisenhausen 406 59 130 189 278.600 6,9
Oberamtsbezirk 30.462 5198 7425 12.623 21.372.370[1] 5,9
  1. Mit einem Umlagekapital von 25.233.715 M., welches sich auf die einzelnen Klassen vertheilt:
    in Klasse I. 88.220 M.   in Klasse IV. 16.005.425 M.
    in Klasse II. 391.380 M. in Klasse V. 1.142.100 M.
    in Klasse III. 7.348.350 M. in Klasse VI. 258.240 M.

Tabelle II.

[Ξ]

Tab. II. Viehstand.

[Teil 1]

Namen
der
Gemeinden
Nach der Aufnahme vom 10. Januar 1873.
Pferde Esel Rindvieh Auf 100 Menschen
kommen
Auf 100 Morgen
kommen
von 3
Jahren
und
darüber
unter
3
Jahren
zu-
sam-
men
Ochsen
und
Stiere
Kühe Schmal-
vieh
und
Kälber
zu-
sam-
men
Pferde Stück
Rindvieh
Pferde Stück
Rindvieh
01. Künzelsau 70 2 72 3 136 30 169 2,8 6,5 5,2 12,2
02. Ailringen 19 19 75 198 172 445 2,9 67,6 1,0 24,1
03. Altkrautheim 12 12 16 118 122 256 3,5 75,5 1,2 25,1
04. Amrichshausen 21 3 24 19 92 97 208 9,1 78,5 2,5 21,4
05. Aschhausen 25 25 29 85 87 201 8,7 70,3 1,1 9,0
06. Belsenberg 35 3 38 38 172 171 381 7,9 78,9 2,4 23,8
07. Berlichingen 41 2 43 33 160 166 359 3,9 32,2 2,4 19,6
08. Bieringen 18 18 11 274 295 580 2,0 65,6 0,8 25,9
09. Braunsbach 30 30 11 142 65 218 3,3 23,9 3,4 24,4
10. Buchenbach 69 2 71 53 245 296 594 8,6 71,8 2,3 19,1
11. Criesbach 1 135 74 210 0,0 45,0 0,0 28,4
12. Crispenhofen 25 2 27 28 132 159 319 6,3 74,7 1,7 19,8
13. Diebach 6 6 3 80 75 158 3,2 84,9 0,7 18,4
14. Dörrenzimmern 44 4 48 39 228 275 542 6,8 77,3 1,9 21,3
15. Dörzbach 54 54 20 252 153 425 4,5 35,7 2,4 18,9
16. Döttingen 10 10 7 110 102 219 2,3 50,2 1,4 29,6
17. Eberbach 32 32 20 134 141 295 9,1 83,8 3,1 28,5
18. Ebersthal 7 7 2 140 99 241 1,9 67,1 0,6 21,8
19. Ettenhausen 31 6 37 51 119 168 338 6,9 62,8 2,6 24,0
20. Garnberg 14 14 2 4 97 71 172 4,8 59,5 2,1 25,9
21. Hermuthausen 41 7 48 69 120 159 348 16,6 120,0 3,1 22,3
22. Hohebach 53 1 54 106 220 235 561 5,7 59,6 1,9 19,7
23. Hollenbach 48 3 51 60 217 263 540 7,3 77,8 2,0 21,3
24. Jagstberg 45 2 47 116 205 280 601 8,6 109,7 1,9 24,2
25. Ingelfingen 32 4 36 15 347 248 610 2,5 43,0 1,4 23,0
26. Jungholzhausen 55 7 62 55 178 220 453 14,1 103,2 3,0 22,2
27. Kocherstetten 17 17 37 152 128 317 2,5 47,0 1,4 26,7
28. Laibach 10 10 14 80 68 162 4,0 64,3 1,0 15,8
29. Laßbach 40 4 44 90 166 220 476 10,6 115,0 2,0 21,7
30. Marlach 13 13 19 199 166 384 2,1 63,4 1,0 29,7
31. Meßbach 14 14 16 53 83 152 6,9 75,2 1,3 14,3
32. Morsbach 9 1 10 38 121 91 250 2,5 63,0 1,4 35,7
33. Mulfingen 30 2 32 103 231 255 589 3,3 60,0 1,4 25,2
34. Muthof 57 11 68 40 136 248 424 19,7 122,9 3,3 20,6
35. Nagelsberg 14 14 7 111 78 196 2,7 37,9 2,3 31,7
36. Niedernhall 20 20 2 403 212 617 1,4 42,0 0,9 27,3
37. Nitzenhausen 41 7 48 70 122 169 361 16,5 124,1 2,9 21,7
38. Ober–Ginsbach 21 21 25 147 173 345 6,6 108,8 1,2 19,9
39. Ober–Kessach 36 1 37 87 320 317 724 3,3 65,5 1,0 19,5
40. Schönthal 51 51 74 85 101 260 11,3 57,5 3,1 15,7
41. Simprechtshausen 25 1 26 104 112 184 400 7,1 109,3 1,6 25,1
42. Sindeldorf 3 3 142 93 235 0,8 58,8 0,3 22,4
43. Steinbach 56 6 62 93 153 180 426 18,3 126,0 2,9 20,0
44. Steinkirchen 22 22 34 142 149 325 5,3 77,9 2,1 30,4
45. Unter–Ginsbach 6 6 81 82 163 2,4 65,2 0,9 25,2
46. Weißbach 13 13 6 102 109 217 4,1 67,8 2,1 34,9
47. Weldingsfelden 34 4 38 59 115 133 307 13,6 110,0 3,0 24,3
48. Westernhausen 8 8 5 252 241 498 1,2 72,0 0,4 26,8
49. Zaisenhausen 16 16 106 117 147 370 4,3 100,0 0,9 21,8
Oberamtsbezirk 1393 85 1478 2 1913 7878 7850 17.641 5,1 60,6 1,9 22,2

[Teil 2]

Namen
der
Gemeinden
Nach der Aufnahme vom 10. Januar 1873.
Schafe Schweine Ziegen
und
Böcke
Bienen-
stöcke
spa-
nische
Ba-
stard
Land-
schafe
zu-
sam-
men
01. Künzelsau 13 239 252 149 146 45
02. Ailringen 417 10 427 122 39 41
03. Altkrautheim 2 2 79 4 29
04. Amrichshausen 90 25 115 47 2 11
05. Aschhausen 374 2 376 94 3 24
06. Belsenberg 380 380 145 6 52
07. Berlichingen 921 4 925 133 102 20
08. Bieringen 26 27 53 205 35 72
09. Braunsbach 26 21 47 135 47 35
10. Buchenbach 531 310 841 194 24 87
11. Criesbach 38 62 100 55 8 29
12. Crispenhofen 666 666 102 14 36
13. Diebach 115 115 45 1 30
14. Dörrenzimmern 497 22 519 228 20 85
15. Dörzbach 300 300 266 45 35
16. Döttingen 34 34 113 30 32
17. Eberbach 22 178 24 224 138 14 54
18. Ebersthal 200 20 220 103 4 18
19. Ettenhausen 433 433 118 53 53
20. Garnberg 110 110 43 35 17
21. Hermuthausen 269 34 303 117 6 31
22. Hohebach 652 652 197 23 120
23. Hollenbach 540 540 172 9 34
24. Jagstberg 522 522 156 4 44
25. Ingelfingen 46 235 281 272 110 105
26. Jungholzhausen 114 317 431 303 5 48
27. Kocherstetten 207 91 298 114 40 23
28. Laibach 193 2 195 51 6 28
29. Laßbach 374 147 521 165 23 55
30. Marlach 100 81 181 113 5 53
31. Meßbach 223 223 39 5 16
32. Morsbach 84 84 78 9 7
33. Mulfingen 606 606 225 32 62
34. Muthof 183 116 299 114 37
35. Nagelsberg 115 115 59 15 5
36. Niedernhall 342 2 344 253 88 32
37. Nitzenhausen 475 475 103 6 30
38. Ober–Ginsbach 200 200 96 2 46
39. Ober–Kessach 630 1 631 263 20 58
40. Schönthal 1271 4 1275 98 2 39
41. Simprechtshausen 142 117 259 122 40
42. Sindeldorf 140 140 98 4 19
43. Steinbach 579 579 140 8 82
44. Steinkirchen 41 47 88 141 12 76
45. Unter–Ginsbach 40 4 39
46. Weißbach 120 120 72 10 38
47. Weldingsfelden 13 301 314 102 2 42
48. Westernhausen 147 29 54
49. Zaisenhausen 354 354 100 4 48
Oberamtsbezirk 22 8829 7318 16.169 6464 1115 2116


Tabelle III.

[Ξ]

Tab. III. Flächenmaß (nach der Vermessung von 1852).

[Teil 1]

Namen
der
Gemeinden
Par-
zellen-
zahl
Areal
der
Ort-
schaf-
ten
Gärten und Länder Äcker
Gemüse-
und
Blumen-
gärten
Gras-
und
Baum-
gärten
Länder Hop-
fen-
gärten
Lust-
gärten,
Anlagen
Flürlich gebaute willkürlich gebaute Wechselfelder
ohne
Bäume
mit
Bäumen
ohne
Bäume
mit
Bäumen
ge-
baute
unge-
baute
mit
Holz
Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg.
01. Künzelsau 2778 246/8 345/8 514/8 36/8 14/8 2/8 3456/8 26/8 1172/8 2921/8 0/0 0/0 0/0
02. Ailringen 4801 100/0 35/8 142/8 96/8 0/0 0/0 11245/8 7/8 1766/8 246/8 0/0 150/0 0/0
03. Altkrautheim 3142 90/0 35/8 80/0 47/8 0/0 0/0 7006/8 170/0 513/8 346/8 0/0 47/8 0/0
04. Amrichshausen 1315 67/8 11/8 156/8 131/8 0/0 0/0 6500/0 4/8 363/8 4/8 0/0 0/0 0/0
05. Aschhausen 1718 71/8 30/0 62/8 7/8 0/0 0/0 10594/8 16/8 605/8 65/8 0/0 41/8 0/0
06. Belsenberg 2314 85/8 23/8 297/8 66/8 0/0 0/0 7643/8 24/8 686/8 264/8 0/0 0/0 0/0
07. Berlichingen 3253 181/8 67/8 126/8 44/8 4/8 0/0 10726/8 27/8 392/8 463/8 245/8 251/8 0/0
08. Bieringen 7944 145/8 43/8 230/0 61/8 0/0 0/0 16725/8 77/8 536/8 427/8 154/8 0/0 0/0
09. Braunsbach 1050 115/8 51/8 335/8 52/8 0/0 0/0 3877/8 0/0 532/8 420/0 0/0 0/0 0/0
10. Buchenbach 2809 185/8 63/8 506/8 151/8 0/0 0/0 16065/8 14/8 2670/0 364/8 14/8 0/0 1/8
11. Criesbach 2193 54/8 12/8 53/8 65/8 0/0 0/0 2604/8 32/8 406/8 350/0 0/0 84/8 0/0
12. Crispenhofen 3060 93/8 15/8 232/8 127/8 0/0 0/0 12227/8 60/0 504/8 164/8 522/8 3/8 0/0
13. Diebach 2233 46/8 12/8 96/8 23/8 0/0 0/0 4525/8 10/0 600/0 101/8 143/8 0/0 0/0
14. Dörrenzimmern 2789 150/0 34/8 340/0 93/8 0/0 0/0 19726/8 137/8 922/8 81/8 26/8 0/0 0/0
15. Dörzbach 5459 182/8 106/8 197/8 281/8 0/0 0/0 19545/8 131/8 344/8 766/8 31/8 151/8 0/0
16. Döttingen 1074 76/8 40/0 163/8 44/8 0/0 0/0 2955/8 0/0 582/8 323/8 0/0 0/0 0/0
17. Eberbach 1747 74/8 26/8 144/8 67/8 0/0 0/0 7830/0 1/8 865/8 14/8 0/0 0/0 0/0
18. Ebersthal 3760 90/0 20/0 85/8 60/0 0/0 0/0 7327/8 354/8 855/8 241/8 0/0 0/0 0/0
19. Ettenhausen 1458 95/8 41/8 582/8 45/8 0/0 0/0 7723/8 0/0 1865/8 115/8 203/8 11/8 0/0
20. Garnberg 797 51/8 15/8 216/8 35/8 0/0 0/0 3316/8 15/8 0/0 2/8 0/0 0/0 0/0
21. Hermuthausen 2005 91/8 14/8 115/8 110/0 0/0 0/0 8554/8 26/8 793/8 42/8 0/0 0/0 0/0
22. Hohebach 4666 147/8 52/8 395/8 74/8 0/0 0/0 16144/8 103/8 4704/8 386/8 24/8 121/8 0/0
23. Hollenbach 4016 147/8 37/8 352/8 195/8 0/0 0/0 21355/8 0/0 892/8 6/8 4/8 72/8 0/0
24. Jagstberg 4035 123/8 22/8 481/8 93/8 0/0 0/0 16663/8 54/8 1196/8 290/0 182/8 144/8 0/0
25. Ingelfingen 4609 235/8 127/8 682/8 366/8 6/8 0/0 14876/8 151/8 1321/8 1247/8 0/0 0/0 0/0
26. Jungholzhausen 2373 123/8 31/8 361/8 97/8 3/8 0/0 11985/8 1/8 352/8 84/8 0/0 0/0 0/0
27. Kocherstetten 2452 125/8 90/0 207/8 126/8 0/0 0/0 5993/8 56/8 513/8 357/8 0/0 0/0 0/0
28. Laibach 1440 60/0 20/0 127/8 40/0 0/0 0/0 6501/8 26/8 1522/8 295/8 0/0 25/8 0/0
29. Laßbach 1696 126/8 31/8 631/8 150/0 0/0 0/0 12206/8 0/0 655/8 196/8 0/0 0/0 0/0
30. Marlach 4852 120/0 47/8 253/8 67/8 3/8 0/0 10065/8 162/8 192/8 144/8 181/8 6/8 0/0
31. Meßbach 1267 50/0 12/8 116/8 40/0 0/0 0/0 6130/0 25/8 100/0 3/8 25/8 16/8 0/0
32. Morsbach 2084 60/0 10/0 105/8 104/8 0/0 0/0 2965/8 37/8 27/8 40/0 0/0 0/0 0/0
33. Mulfingen 4389 157/8 66/8 324/8 177/8 0/0 0/0 13642/8 12/8 1372/8 344/8 654/8 1757/8 0/0
34. Muthof 3154 95/8 20/0 464/8 51/8 0/0 0/0 12550/0 73/8 851/8 22/8 53/8 0/0 0/0
35. Nagelsberg 1664 54/8 17/8 125/8 32/8 0/0 0/0 1822/8 0/0 2335/8 385/8 0/0 0/0 0/0
36. Niedernhall 7674 175/8 90/0 216/8 316/8 0/0 0/0 8450/0 452/8 290/0 540/0 0/0 0/0 0/0
37. Nitzenhausen 1008 86/8 21/8 287/8 166/8 0/0 0/0 9714/8 0/0 472/8 72/8 0/0 0/0 0/0
38. Ober-Ginsbach 5221 83/8 16/8 97/8 82/8 0/0 0/0 12085/8 22/8 550/0 203/8 37/8 42/8 0/0
39. Ober-Kessach 8530 186/8 33/8 425/8 95/8 0/0 0/0 30554/8 75/8 514/8 86/8 7/8 66/8 0/0
40. Schönthal 690 183/8 132/8 415/8 20/0 0/0 0/0 13997/8 40/0 821/8 134/8 0/0 0/0 0/0
41. Simprechtshausen 3373 82/8 22/8 196/8 140/0 3/8 0/0 10476/8 25/8 370/0 150/0 166/8 46/8 0/0
42. Sindeldorf 3947 80/0 17/8 75/8 62/8 0/0 0/0 9113/8 72/8 293/8 235/8 26/8 123/8 0/0
43. Steinbach 1797 120/0 25/8 437/8 106/8 0/0 0/0 12714/8 113/8 146/8 7/8 0/0 0/0 0/0
44. Steinkirchen 1352 101/8 24/8 250/0 72/8 0/0 0/0 5077/8 6/8 452/8 283/8 12/8 0/0 0/0
45. Unter-Ginsbach 1979 44/8 21/8 87/8 41/8 0/0 0/0 5072/8 92/8 132/8 362/8 0/0 16/8 0/0
46. Weißbach 1557 72/8 31/8 122/8 73/8 0/0 0/0 2895/8 206/8 211/8 37/8 114/8 4/8 0/0
47. Weldingsfelden 2414 77/8 13/8 227/8 50/0 0/0 0/0 10217/8 11/8 555/8 7/8 0/0 0/0 0/0
48. Westernhausen 7213 122/8 27/8 254/8 87/8 0/0 0/0 15043/8 30/0 493/8 103/8 1585/8 625/8 0/0
49. Zaisenhausen 2910 85/8 22/8 231/8 112/8 0/0 0/0 8957/8 4/8 281/8 64/8 566/8 26/8 0/0
Oberamtsbezirk 150.061 5445/8 2151/8 12663/8 4717/8 37/8 2/8 49.7482/8 3015/8 38621/8 13845/8 4996/8 3847/8 1/8

[Teil 2]

Namen
der
Gemeinden
Weinberge Wiesen Waldungen
zum
Weinbau
bestimmt
zu anderen
Kultur-
arten
verwendet
zweimähdige einmähdige Laub-
wal-
dungen
Nadel-
wal-
dungen
ge-
misch-
te
mit
Obst-
bäumen
ohne
Bäume
mit
Obst-
bäumen
mit Wald-
bäumen,
Gebüsch
(Holzwiesen)
ohne
Bäume
Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg.
01. Künzelsau 2763/8 0/0 523/8 3505/8 17/8 4/8 11/8 12143/8 0/0 0/0
02. Ailringen 962/8 190/0 76/8 2393/8 123/8 71/8 480/0 10674/8 0/0 423/8
03. Altkrautheim 865/8 3/8 45/8 1432/8 76/8 23/8 13/8 2702/8 0/0 0/0
04. Amrichshausen 0/0 0/0 13/8 3331/8 1/8 0/0 3/8 53/8 0/0 0/0
05. Aschhausen 0/0 0/0 32/8 601/8 21/8 0/0 435/8 9630/0 2/8 0/0
06. Belsenberg 1375/8 0/0 544/8 1822/8 0/0 13/8 26/8 4492/8 0/0 0/0
07. Berlichingen 595/8 0/0 21/8 1557/8 51/8 50/0 55/8 4804/8 0/0 0/0
08. Bieringen 620/0 0/0 12/8 2143/8 82/8 77/8 130/0 5627/8 5/8 326/8
09. Braunsbach 451/8 0/0 26/8 1506/8 200/0 1/8 813/8 1675/8 3/8 3231/8
10. Buchenbach 622/8 23/8 211/8 5421/8 114/8 52/8 260/0 5707/8 285/8 543/8
11. Criesbach 2373/8 0/0 303/8 572/8 123/8 77/8 17/8 2611/8 0/0 0/0
12. Crispenhofen 695/8 44/8 154/8 1913/8 45/8 4/8 162/8 6730/0 0/0 0/0
13. Diebach 533/8 204/8 23/8 417/8 7/8 0/0 41/8 822/8 0/0 0/0
14. Dörrenzimmern 486/8 147/8 132/8 2831/8 3/8 7/8 842/8 2827/8 0/0 0/0
15. Dörzbach 3004/8 4/8 423/8 2104/8 223/8 4/8 184/8 10693/8 106/8 0/0
16. Döttingen 147/8 0/0 112/8 1391/8 24/8 10/0 334/8 7740/0 0/0 123/8
17. Eberbach 214/8 0/0 35/8 2706/8 7/8 32/8 333/8 5004/8 1171/8 540/0
18. Ebersthal 1394/8 1/8 10/0 296/8 302/8 5/8 494/8 4715/8 0/0 0/0
19. Ettenhausen 113/8 10/0 26/8 2986/8 3/8 2/8 20/0 4461/8 0/0 0/0
20. Garnberg 4/8 0/0 35/8 1482/8 0/0 0/0 1/8 767/8 112/8 0/0
21. Hermuthausen 0/0 0/0 94/8 3040/0 5/8 1/8 2004/8 3037/8 0/0 0/0
22. Hohebach 662/8 0/0 64/8 2082/8 84/8 30/0 1843/8 6434/8 0/0 13/8
23. Hollenbach 10/0 0/0 12/8 7591/8 12/8 1/8 1987/8 10813/8 0/0 52/8
24. Jagstberg 43/8 0/0 50/0 5360/0 14/8 16/8 987/8 7524/8 0/0 253/8
25. Ingelfingen 2110/0 0/0 974/8 2661/8 157/8 40/0 97/8 6002/8 0/0 3651/8
26. Jungholzhausen 0/0 0/0 176/8 8277/8 0/0 0/0 15/8 3376/8 56/8 155/8
27. Kocherstetten 1567/8 0/0 347/8 3072/8 227/8 24/8 214/8 10022/8 40/0 364/8
28. Laibach 295/8 65/8 16/8 536/8 2/8 0/0 57/8 1847/8 0/0 0/0
29. Laßbach 11/8 0/0 143/8 7095/8 6/8 7/8 10/0 4865/8 0/0 0/0
30. Marlach 1321/8 45/8 60/0 1490/0 2/8 23/8 4/8 4313/8 0/0 0/0
31. Meßbach 470/0 0/0 25/8 651/8 6/8 0/0 6/8 573/8 0/0 0/0
32. Morsbach 2050/0 0/0 343/8 793/8 3/8 13/8 3/8 2775/8 0/0 4/8
33. Mulfingen 1473/8 20/0 91/8 4220/0 141/8 25/8 871/8 10341/8 260/0 0/0
34. Muthof 387/8 230/0 194/8 2174/8 0/0 5/8 476/8 3703/8 0/0 2/8
35. Nagelsberg 1380/0 0/0 125/8 833/8 44/8 45/8 11/8 1444/8 0/0 0/0
36. Niedernhall 3235/8 0/0 627/8 3504/8 136/8 64/8 2416/8 33463/8 0/0 0/0
37. Nitzenhausen 0/0 0/0 60/0 5775/8 0/0 40/0 86/8 2184/8 0/0 72/8
38. Ober-Ginsbach 964/8 0/0 82/8 822/8 232/8 1/8 235/8 2011/8 0/0 0/0
39. Ober-Kessach 65/8 146/8 34/8 2167/8 5/8 0/0 77/8 11950/0 126/8 133/8
40. Schönthal 17/8 0/0 83/8 2591/8 55/8 0/0 153/8 25862/8 321/8 105/8
41. Simprechtshausen 100/0 0/0 20/0 3835/8 0/0 1/8 862/8 7885/8 2543/8 277/8
42. Sindeldorf 1152/8 0/0 46/8 556/8 30/0 7/8 24/8 2842/8 0/0 0/0
43. Steinbach 0/0 0/0 70/0 6593/8 0/0 33/8 77/8 2400/0 746/8 45/8
44. Steinkirchen 323/8 0/0 123/8 3844/8 35/8 71/8 360/0 12013/8 32/8 57/8
45. Unter-Ginsbach 601/8 0/0 44/8 744/8 5/8 0/0 17/8 7041/8 13/8 0/0
46. Weißbach 962/8 17/8 74/8 1195/8 3/8 5/8 44/8 4383/8 0/0 0/0
47. Weldingsfelden 0/0 0/0 60/0 2563/8 1/8 3/8 1142/8 3503/8 0/0 0/0
48. Westernhausen 503/8 0/0 32/8 2194/8 4/8 20/0 72/8 5553/8 0/0 0/0
49. Zaisenhausen 811/8 94/8 134/8 1976/8 2/8 42/8 354/8 3946/8 37/8 57/8
Oberamtsbezirk 37760/0 1255/8 6997/8 12.8683/8 2671/8 977/8 19202/8 30.6022/8 5872/8 10444/8

[WS-Anmerkung: zwei geringfügige Abweichungen zwischen ausgewiesenen und rechnerischen Endsummen (Rundungsdifferenzen)]

[Ξ]

Tab. III. (Schluß.)

[Teil 3]

Namen
der
Gemeinden
Weiden Öden Stein-
brüche
Erz-,
Thon-,
Sand-
und
Mergel-
gruben
Gewässer Straßen
und
Wege
Gesammt-
betrag
des
Flächen-
maßes
mit
Obst-
bäumen
mit
Holz
bewachsen
blos
mit Gras
bewachsen
Seen
und
Weiher
Flüsse
und
Bäche
Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg. Mrg.
01. Künzelsau 0/0 16/8 465/8 1291/8 21/8 12/8 0/0 373/8 1110/0 31006/8
02. Ailringen 0/0 106/8 807/8 1917/8 0/0 0/0 4/8 361/8 707/8 33103/8
03. Altkrautheim 33/8 3/8 76/8 632/8 3/8 1/8 0/0 162/8 401/8 14824/8
04. Amrichshausen 12/8 0/0 110/0 45/8 0/0 0/0 15/8 1/8 410/0 11242/8
05. Aschhausen 61/8 3/8 1/8 316/8 0/0 1/8 1/8 94/8 591/8 23294/8
06. Belsenberg 0/0 34/8 701/8 803/8 4/8 0/0 1/8 93/8 462/8 19476/8
07. Berlichingen 2/8 0/0 75/8 757/8 11/8 0/0 5/8 271/8 491/8 21293/8
08. Bieringen 122/8 32/8 552/8 853/8 7/8 2/8 1/8 337/8 684/8 30033/8
09. Braunsbach 0/0 292/8 35/8 861/8 0/0 0/0 0/0 406/8 363/8 15261/8
10. Buchenbach 117/8 776/8 1113/8 1870/0 0/0 7/8 3/8 347/8 777/8 38305/8
11. Criesbach 3/8 0/0 502/8 660/0 1/8 0/0 235/8 341/8 11494/8
12. Crispenhofen 26/8 255/8 3042/8 1183/8 0/0 2/8 3/8 50/0 555/8 28832/8
13. Diebach 2/8 0/0 271/8 702/8 0/0 0/0 0/0 26/8 246/8 8866/8
14. Dörrenzimmern 0/0 0/0 986/8 2071/8 6/8 0/0 1/8 45/8 816/8 32731/8
15. Dörzbach 5/8 1/8 736/8 1666/8 12/8 4/8 10/0 491/8 872/8 42300/0
16. Döttingen 0/0 156/8 121/8 547/8 0/0 0/0 0/0 285/8 316/8 15505/8
17. Eberbach 0/0 511/8 106/8 1116/8 0/0 0/0 0/0 322/8 394/8 21532/8
18. Ebersthal 0/0 33/8 67/8 1817/8 0/0 0/0 0/0 43/8 522/8 18747/8
19. Ettenhausen 0/0 11/8 602/8 1131/8 4/8 0/0 3/8 96/8 626/8 20792/8
20. Garnberg 0/0 0/0 6/8 34/8 6/8 0/0 2/8 12/8 180/0 6307/8
21. Hermuthausen 0/0 0/0 76/8 143/8 2/8 0/0 0/0 26/8 635/8 18824/8
22. Hohebach 15/8 86/8 1234/8 2462/8 14/8 2/8 7/8 290/0 1062/8 38556/8
23. Hollenbach 0/0 0/0 1232/8 1103/8 4/8 33/8 0/0 65/8 1193/8 47186/8
24. Jagstberg 0/0 116/8 244/8 701/8 1/8 1/8 1/8 2/8 976/8 35555/8
25. Ingelfingen 316/8 286/8 942/8 1870/0 6/8 1/8 6/8 287/8 1032/8 39473/8
26. Jungholzhausen 0/0 465/8 143/8 130/0 0/0 3/8 0/0 36/8 711/8 26600/0
27. Kocherstetten 1/8 176/8 320/0 820/0 0/0 0/0 0/0 633/8 591/8 25905/8
28. Laibach 1/8 0/0 336/8 440/0 0/0 2/8 0/0 21/8 175/8 12427/8
29. Laßbach 11/8 142/8 354/8 215/8 0/0 0/0 3/8 30/0 701/8 27604/8
30. Marlach 0/0 16/8 137/8 657/8 2/8 5/8 1/8 162/8 462/8 19962/8
31. Meßbach 1/8 0/0 251/8 447/8 0/0 0/0 11/8 43/8 261/8 9280/0
32. Morsbach 0/0 0/0 125/8 393/8 0/0 0/0 0/0 232/8 234/8 10332/8
33. Mulfingen 0/0 34/8 870/0 2026/8 0/0 2/8 1/8 641/8 1025/8 40564/8
34. Muthof 24/8 16/8 157/8 364/8 0/0 0/0 15/8 25/8 612/8 22583/8
35. Nagelsberg 4/8 0/0 427/8 386/8 4/8 0/0 1/8 307/8 362/8 10163/8
36. Niedernhall 3/8 281/8 1247/8 911/8 4/8 2/8 40/0 434/8 1265/8 58181/8
37. Nitzenhausen 0/0 0/0 254/8 253/8 0/0 0/0 3/8 12/8 593/8 20164/8
38. Ober-Ginsbach 15/8 0/0 315/8 1257/8 0/0 3/8 0/0 52/8 486/8 19712/8
39. Ober-Kessach 117/8 112/8 1064/8 2820/0 5/8 3/8 6/8 104/8 945/8 51952/8
40. Schönthal 52/8 0/0 674/8 524/8 6/8 4/8 34/8 203/8 1047/8 47493/8
41. Simprechtshausen 0/0 41/8 255/8 323/8 0/0 0/0 0/0 14/8 640/0 28490/0
42. Sindeldorf 40/0 3/8 180/0 795/8 0/0 1/8 0/0 53/8 366/8 16211/8
43. Steinbach 0/0 80/0 242/8 223/8 7/8 0/0 4/8 61/8 630/0 24897/8
44. Steinkirchen 5/8 334/8 175/8 582/8 2/8 1/8 2/8 330/0 471/8 25055/8
45. Unter-Ginsbach 55/8 0/0 85/8 675/8 0/0 3/8 0/0 17/8 367/8 15554/8
46. Weißbach 0/0 54/8 94/8 656/8 0/0 0/0 1/8 296/8 276/8 11847/8
47. Weldingsfelden 0/0 175/8 326/8 270/0 0/0 0/0 3/8 14/8 474/8 19707/8
48. Westernhausen 3/8 0/0 70/0 923/8 0/0 0/0 14/8 203/8 731/8 28707/8
49. Zaisenhausen 0/0 4/8 80/0 1633/8 0/0 4/8 0/0 74/8 521/8 20141/8
Oberamtsbezirk 1066/8 4680/0 22327/8 44314/8 152/8 113/8 222/8 8757/8 29746/8 121.8112/8


Tabelle IV.

[Ξ]

Tab. IV. Staatssteuern, Gemeinde- und Stiftungshaushalt.

[Teil 1]

Namen
der
Gemeinden
A. Staatssteuern
nach der Umlage von 1881/82.
Grundsteuer Gebäudesteuer Gewerbesteuer
Kataster-
Anschlag
Steuer-
betrag
Kataster-
Anschlag
Steuer-
betrag
Kataster-
Anschlag
Steuer-
betrag
fl. kr. M. M. M. M. M.
01. Künzelsau 9050 30 2390 2.437.550 2712 232.496 7038
02. Ailringen 7690 11 2031 327.900 365 5405 173
03. Altkrautheim 5368 37 1418 207.100 230 4702 143
04. Amrichshausen 4409 52 1164 143.800 160 1053 32
05. Aschhausen 5016 57 1325 241.500 269 1561 47
06. Belsenberg 7006 10 1850 290.500 323 1951 59
07. Berlichingen 6918 14 1827 511.300 569 27.237 824
08. Bieringen 9617 53 2540 538.600 599 9546 289
09. Braunsbach 4866 17 1285 603.000 671 48.403 1465
10. Buchenbach 12.142 53 3207 479.800 534 5642 173
11. Criesbach 4248 35 1122 190.500 212 879 26
12. Crispenhofen 5993 43 1583 212.400 236 1367 41
13. Diebach 2307 33 609 91.700 102 293 9
14. Dörrenzimmern 7846 55 2072 395.400 440 2196 73
15. Dörzbach 15.221 6 4019 793.000 882 28.210 860
16. Döttingen 3717 57 982 248.800 277 4446 132
17. Eberbach 5817 1536 218.200 243 4846 148
18. Ebersthal 4042 24 1067 158.600 176 1425 43
19. Ettenhausen 5531 8 1461 249.800 278 3766 114
20. Garnberg 2230 49 589 158.400 176 1145 34
21. Hermuthausen 8411 10 2221 265.100 295 1560 47
22. Hohebach 12.464 3 3291 451.200 502 6823 207
23. Hollenbach 7904 37 2087 526.500 586 27.627 836
24. Jagstberg 11.668 39 3081 313.300 349 1014 31
25. Ingelfingen 12.322 14 3254 969.050 1078 20.869 629
26. Jungholzhausen 11.696 17 3089 347.000 386 1919 58
27. Kocherstetten 7045 3 1860 292.100 325 4037 124
28. Laibach 3455 11 912 104.400 116 802 24
29. Laßbach 10.489 24 2770 341.900 380 856 26
30. Marlach 7421 27 1960 256.200 285 3967 121
31. Meßbach 2721 15 719 165.600 184 514 16
32. Morsbach 4357 54 1151 167.600 186 2799 86
33. Mulfingen 11.734 40 3099 507.500 564 11.909 359
34. Muthof 8208 56 2168 253.700 282 337 10
35. Nagelsberg 3209 1 847 244.900 272 8644 265
36. Niedernhall 11.887 35 3139 772.400 859 15.950 481
37. Nitzenhausen 6407 58 1692 214.700 239 968 32
38. Ober-Ginsbach 4693 9 1239 197.100 219 1535 46
39. Ober-Kessach 10.837 10 2862 555.800 618 6828 207
40. Schönthal 7334 3 1937 275.400 306 7845 237
41. Simprechtshausen 8211 15 2168 268.700 299 1115 34
42. Sindeldorf 3938 45 1040 161.200 179 2682 81
43. Steinbach 10.609 5 2801 306.900 341 338 10
44. Steinkirchen 5638 39 1489 220.400 245 2298 69
45. Unter-Ginsbach 2527 56 668 104.500 116 1826 55
46. Weißbach 3190 51 843 171.400 191 3667 111
47. Weldingsfelden 6983 23 1844 215.500 239 616 19
48. Westernhausen 8428 58 2226 337.800 376 4713 143
49. Zaisenhausen 5028 3 1328 238.700 266 1608 49
Oberamtsbezirk 347.871 25 91.862 17.744.400 19.737 532.235 16.136

[Teil 2]

Namen
der
Gemeinden
B. Der Gemeindepflegen nach dem Stande vom 1. April 1881/82
Vermögen Schulden Ein-
künfte
Aus-
gaben
Amts- Gemeinde-
Grund-
eigen-
thum
Verzins-
liche
Kapita-
lien
Sonstige
Forder-
ungen
Ver-
zinsliche
Son-
stige
Umlagen
ha M. M. M. M. M. M. M. M.
01. Künzelsau 261,46 102.057 71.841 65.474 4207 13.000
02. Ailringen 679,49 11.200 15.087 13.560 893 1000
03. Altkrautheim 81,00 150 12.356 6215 6619 616 1700
04. Amrichshausen 12,33 2400 5252 4968 479 2320
05. Aschhausen 5,45 4285 31.479 13.580 12.859 643 4800
06. Belsenberg 10,82 1042 390 4000 8137 7122 767 3550
07. Berlichingen 160,17 19.127 20.507 20.190 1128 4700
08. Bieringen 162,00 245 16.160 14.899 15.690 1237 4370
09. Braunsbach 89,20 733 15.342 27.671 24.882 1176 6000
10. Buchenbach 46,82 1000 22.000 11.149 10.723 1345 7778
11. Criesbach 86,76 23.523 12.563 12.314 468 3600
12. Crispenhofen 62,00 1593 26.000 14.301 13.935 639 3000
13. Diebach 37,00 3717 3116 247 750
14. Dörrenzimmern 5,50 1414 93 2733 13.627 13.262 889 5150
15. Dörzbach 165,00 31.642 20.374 20.018 1982 4500
16. Döttingen 426,48 745 2000 4487 13.622 11.917 478 2200
17. Eberbach 64,00 22.785 8830 8438 662 3000
18. Ebersthal 116,62 742 9480 9312 7547 443 1000
19. Ettenhausen 2,00 941 348 10.091 8636 8777 637 6695
20. Garnberg 0,30 4588 4052 275 1730
21. Hermuthausen 21,42 7574 1900 11.193 9754 881 3300
22. Hohebach 54,00 14.560 1584 18.122 16.557 1467 3500
23. Hollenbach 89,87 2542 5547 14.256 13.109 1206 3400
24. Jagstberg 155,19 1028 12.164 11.012 1199 5600
25. Ingelfingen 108,86 8967 2797 50.807 15.671 14.156 1699 11.320
26. Jungholzhausen 14,56 100 800 2550 2287 1222 2800
27. Kocherstetten 11,59 943 22.664 2745 4293 794 4860
28. Laibach ,00 1971 4646 4556 362 1900
29. Laßbach 14,40 1542 11.077 11.237 1092 3810
30. Marlach 12,34 200 7540 11.300 11.134 867 3050
31. Meßbach 2,04 4322 4042 316 900
32. Morsbach 61,00 13.704 6205 5474 489 3300
33. Mulfingen 215,80 1685 77 31.281 297 7604 7461 1397 5000
34. Muthof ,00 4889 4893 846 3200
35. Nagelsberg 25,00 15.272 8655 6726 476 2550
36. Niedernhall 430,29 22.885 21.534 20.499 1540 6500
37. Nitzenhausen 0,07 5850 5374 676 4400
38. Ober-Ginsbach 60,00 31.484 11.913 11.503 517 3600
39. Ober-Kessach 373,00 14.867 2000 17.205 11.357 1268 5050
40. Schönthal ,00 10.627 9428 1397 4610
41. Simprechtshausen 123,70 2428 9377 9139 860
42. Sindeldorf 38,96 2900 6700 6566 463 2250
43. Steinbach ,00 6412 5922 1084 4918
44. Steinkirchen 0,20 914 6387 5143 620 3550
45. Unter-Ginsbach 27,00 2340 600 6730 6148 348 2625
46. Weißbach 72,45 900 7891 6660 6322 393 1800
47. Weldingsfelden 10,86 1052 918 725 724 681
48. Westernhausen 110,00 7571 3727 13.310 12.969 996 3500
49. Zaisenhausen 99,80 32.428 11.712 6490 564 4600
Oberamtsbezirk 4506,44* 111.362 3805 591.401 5384 574.642 529.739 44.974 187.417

[*) Anmerkung WS: Die rechnerische Endsumme der Spalte 2 ergibt 4.606,80 ha]

[Ξ]

Tab. IV. (Schluß.) Gemeinde- und Stiftungshaushalt.

[Teil 3]

Namen
der
Gemeinden
C. Der Stiftungspflegen
Vermögen Schulden Einkünfte Ausgaben
Grund-
eigenthum
Kapitalien
ha M. M. M. M.
1. Künzelsau 0,73 29.185 20.833 20.557
2. Ailringen 2,59 17.534 1333 1253
3. Altkrautheim 0,41 13.061 1051 1011
4. Amrichshausen 0,82 15.571 635 255
5. Aschhausen 0 13.213 2008 1898
6. Belsenberg 0 3228 819 748
7. Berlichingen 0 9711 1064 2084 2035
8. Bieringen 5,63 16.435 6332 6694
9. Braunsbach 0,23 23.445 1175 2967 2563
10. Buchenbach 0,90 2300 1888 1858
11. Criesbach 0 2832 133 132
12. Crispenhofen 0 16.746 2284 2197
13. Diebach 0,07 4527 497 388
14. Dörrenzimmern 0 2942 600 750
15. Dörzbach 3,00 11.597 807 490
16. Döttingen 0 3600 1626 1582
17. Eberbach 0 2600 60 134 155
18. Ebersthal 0 9028 510 509
19. Ettenhausen 0 5859 893 992 1247
20. Garnberg 0
21. Hermuthausen 0,35 7627 244 291
22. Hohebach 0 9257 541 272
23. Hollenbach 0 7422 378 244
24. Jagstberg 0 9190 1848 1597
25. Ingelfingen 0,66 31.228 1816 2100
26. Jungholzhausen 0 3571 149 153
27. Kocherstetten 11,41 7498 2194 2259
28. Laibach 0 5219 2556 2395
29. Laßbach 0 225 10 5
30. Marlach 0,25 18.093 1440 1075
31. Meßbach 0,33 8622 823 708
32. Morsbach 0 15.969 1128 918
33. Mulfingen 0,90 27.438 132 15.448 15.498
34. Muthof 1,39 7785 415 260
35. Nagelsberg 0 13.037 1764 1717
36. Niedernhall 0,23 3432 1111 1171
37. Nitzenhausen 0
38. Ober-Ginsbach 0 24.984 1759 1760
39. Ober-Kessach 0 20.604 1118 1050
40. Schönthal 0 2858 713 545
41. Simprechtshausen 0 15.082 9016 8706
42. Sindeldorf 0,53 7926 1304 1177
43. Steinbach 0
44. Steinkirchen 0 4394 747 554
45. Unter-Ginsbach 0 2792 1144 1106
46. Weißbach 0,22 3677 369 252
47. Weldingsfelden 0,07 4196 859 867
48. Westernhausen 0,26 13.976 844 1539
49. Zaisenhausen 0,38 11.592 804 631
Oberamtsbezirk 31,36 491.108 3324 98.075 95.172


Tabelle V.

Die Entfernungstabelle wurde nicht transkribiert. Abbildung siehe dort.

Errata

|
Berichtigungen und Ergänzungen.

S. 06 Z. 9 lies: Stielglieder.

075 Z. 7 v. u. lies: 743.

„ 100 Mitte lies: 31,56 statt 30,37.

„ 100 Tabelle. Spalte 2 unten statt 9,08 setze: 9,43.

„ 144 Z. 21 u. 20 v. unten lies: des is.

„ 144 Z. 22 v. u. letztes Wort lies: des statt der.

„ 201 oben lies: Eintheilung.

„ 221 Z. 2 v. o. Wittmersklingen, Zwerenberg.

„ 228 setze als 11: Spieß, Ökonomierath in Sailtheim, geb. 17. Juni 1826, Landtag 1883 –

„ 231 Z. 19 v. o. lies: Rengershausen.

„ 232 Z. 9 v. u. lies: Michelbach a. d. H.

„ 340 Z. 17 v. u. lies: Lorsch.

„ 368 Z. 15 v. u. an wen.

„ 481 Z. 5 v. u. Schmachtenberg.

„ 517 Z. 13 v. o. Siebeneich.

„ 553 Z. 14 v. o. Herimutheshusen.

„ 562 Z. 23 v. u. Herwigshausen.

„ 565 Z. 8 v. o. Ösfeld.

„ 574 Z. 13 v. o. Ebertsbronn.

„ 577 Z. 12 v. o. Ludwigsb.

„ 617 Z. 2 v. o. 1252, 1257.

„ 644 Z. 15 v. u. Gabele.

„ 687 Z. 5 v. u. Wolmershausen.

„ 689 Z. 5 v. u. Hormoldt.

„ 723 Z. 4 v. u. Seiz.

„ 725 Z. 18 v. u. Leschen.

„ 729 Z. 16 v. o. gehor ich.

„ 883 Z. 20 v. u. Johanniterkommende.