Hauptmenü öffnen
April
April
Triumphzug der Venus (April), Gemälde von Francesco del Cossa, um 1469
Texte zum Monat April
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4334965-1
Weitere Angebote
Themenseiten zum Jahresverlauf:

Inhaltsverzeichnis

DarstellungenBearbeiten

Lexikon-ArtikelBearbeiten

GedichteBearbeiten

JahrestageBearbeiten

Am 12. April 1798 proklamierte der Basler Politiker, Jurist und Schriftsteller Peter Ochs in Aarau auf der Grundlage seiner Ersten Helvetischen Verfassung die „Helvetische Republik“. +/-
  • 17. April 1521: Martin Luther sagt auf dem Reichstag zu Worms: „Hier stehe ich und kann nicht anders.“ +/-
  • 21. April 1828: Der Orientalist Otto Blau wird geboren.
  • 21. April 1864: Der Soziologe, Jurist und Nationalökonom Max Weber wird in Erfurt geboren.
  • 21. April 1910: Mark Twain stirbt in Redding, Connecticut. +/-
  • 28. April 1808: Der Geograph und Reiseschriftsteller Johann Georg Kohl kommt in Bremen zur Welt. +/-