Hauptmenü öffnen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 271
April in Wikisource
April in der Wikipedia
GND: 4334965-1
April in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|271||Aprilis|[[REAutor]]|RE:Aprilis}}        

Aprilis (griechische Nebenform Ἀπρίλιος), der Name des 29tägigen, seit Caesars Kalenderreform 30tägigen Monats, der im iulianischen Jahr die vierte Stelle einnimmt. Seine Etymologie war bereits den Alten strittig (ob von ἀφρός, bezw. mit Ἀφροδίτη zusammengehörig, oder von aperio, quasi aperilem und mit dem attischen Ἀνθεστηριών zu vergleichen, Macr. sat. I 12, 8ff.). Die Ableitung Deeckes (bei Soltau Röm. Chronologie 96), welche A. als ‚zweiten‘ Monat (nämlich bei dem älteren, auf den 1. März gestellten Neujahr) deutet, überzeugt nicht.

Anmerkungen (Wikisource)