Hauptmenü öffnen

1. Band (1785–1786)Bearbeiten

1. Stück (1785)Bearbeiten

Seite 1–128

Auszüge aus den Schriften der Gesellschaft der physikalischen Wissenschaften zu Lausanne

  • 9. Von den Reagentien und ihrem Gebrauche bey der Zerlegung der Mineralwasser (Struve), Seite 97
  • 10. Bemerkungen über die Art, einige Reagentien zur Zerlegung der mineralischen Wasser zu verfertigen (Struve), Seite 108

Auszüge aus dem Journal für die Arzneygelahrtheit

  • 11. Abhandlung über eine thonigte und vitriolische Erdkohle, welche neuerlich in Rouergue, nach bey Severac, entdeckt ist (Baumé, Antoine), Seite 116
  • 12. Ueber die Natur des Camphers (le Gendre), Seite 118
  • 13. Beobachtungen über das völlig gebildete mineralische Laugensalz in den Pflanzen, und über das Mittel, es unmittelbar ohne Verbrennen daruas zu erhalten (Rouelle, Hilaire-Marin), Seite 124
  • 14. Ueber einige Verbindungen der Weinsteinsäure mit der Kreide und verschiedenen metallischen Kalken (Rouelle, Hilaire-Marin), Seite 125
  • Inhalt des ersten Stücks, Seite 128

2. Stück (1785)Bearbeiten

Seite 1–128
  • 1. Beobachtungen über einige Kurpfälzische Quecksilber-Werke (Suckow, Georg Adolph), Seite 3
  • 2. Ueber die Phosphorsäure im Zschopauer grünen Bleyspathe (Klaproth, Martin Heinrich), Seite 13
  • 3. Vom Bergbau am Aerzberge im Herzogthum Kärnthen (Wille), Seite 21
  • 4. Neue Erfahrung, daß die Säure, besonders aber die Salpetersäure, allemal das in einem Körper vorhandene Brennbare richtig anzeigt; und, daß der concentrirte Weineßig, durch die erzeugten Nebel, vornehmlich das flüchtige Laugensalz bezeichne (Dehne, Johann Christian Conrad), Seite 32
  • 5. Ueber das Harz der Balsampappel (Populus balsamifera L.) (Fuchs, Georg Friedrich Christian), Seite 63
  • 6. Etwas von den Bestandtheilen der vornehmsten Spiesglastinkturen (Heyer, Justus Christian Heinrich), Seite 67
  • 7. Kurze Betrachtung über die Schmelzkunst im engsten Verstande; oder das eigentlichen unmittelbare Verschmelzen der verschiedenen Silber- Bley- und Kupfererze über den hohen Ofen (Nauwerk, Christian Lebrecht), Seite 84

Auszüge aus dem Journal für die Arzneygelahrtheit

  • 8. Neue Erfahrungen über die Zerstörbarkeit des Diamants in verschlossenen Gefäßen (d’Arcet / Rouelle), Seite 114
  • 9. Erfahrungen über die Regeneration des Weinsteinrahms (Roux), Seite 127
  • Inhalt des zweyten Stücks, Seite 128

3. Stück (1785)Bearbeiten

Seite 1–128
  • 1. Beyträge zur Geschichte der Basalte (Gerhard, Carl Abraham), Seite 3
  • 2. Einige Bemerkungen über die Bereitungsart, und der Eigenschaften des vitriolischen Aethers, oder die Naphthe (Amburger, Johann Andreas August), Seite 13
  • 3. Untersuchung des Rückbleibsels von der Destillation des Kornbrandteweins (Kohl), Seite 34
  • 4. Ueber das Gas der dephlogistisirten Salzsäure (H.), Seite 38
  • 4. Nachricht von einem aus dem Berberissafte ausgeschiedenen sauren Salze, nebst einigen damit unternommenen chemischen Versuchen (Hoffmann, Carl August), Seite 50
  • 5. Chemische Untersuchungen des Bellberger Gesundbrunnens bey Halle (Gren, Friedrich Albrecht Carl), Seite 63

Auszüge aus dem Journal für die Arzneygelahrtheit

  • 6. Erfahrungen über die Milch, den Milchzucker, das Mehl und andere vegetabilische Substanzen (Rouelle, Hilaire-Marin), Seite 77
  • 7. Beobachtungen über die fixe Luft und ihre Würkung in verschiedenen mineralischen Wässern (Rouelle, Hilaire-Marin), Seite 86
  • 8. Beobachtungen über die grünfärbende Substanz in den Pflanzen (Fécule) und über die kleisterartige vegetabilisch-thierische Materie in denselben (Rouelle, Hilaire-Marin), Seite 87
  • 9. Versuche und Beobachtungen über das Salz, welches man im Blute der Menschen und Thiere, wie auch im Wasser der Wassersüchtigen findet (Rouelle, Hilaire-Marin), Seite 92
  • 10. Beobachtungen über den Harn der Menschen, der Kühe und der Pferde, unter einander vergleichen (Rouelle, Hilaire-Marin), Seite 96
  • 11. Neue Versuche über die Platina und verschiedene Kobalde, dem elektrischen Funken ausgesetzt, Seite 106
  • 12. Beobachtungen über die Existenz des mineralischen Laugensalzes in der Milch und im Blute der Thiere (Desbois de Rochefort), Seite 108
  • 13. Chemische Analyse der Mineralwasser von St. Alban (de la Prade), Seite 109
  • 14. Ueber die Verbindung des Eisens mit dem Quecksilber (Croharé), Seite 111
  • 15. Neue Versuche über das elektrische Fluidum (Comus), Seite 111
  • 16. Verfolg dieser Beobachtungen, Seite 116
  • 17. Fortsetzung der Erfahrungen des Hrn. Comus über die Reduction der Metalle durch den elektrischen Schlag, Seite 119
  • 18. Conjecturen über die Natur der Substanzen, welche etwas zur Composition des Diamants beytragen, Seite 121

Auszüge aus Rozier’s Beobachtungen über die Physik, Naturhistorie und die Künste

  • 19. Brief an Hrn. Rozier (Bayen, Pierre), Seite 123
  • Inhalt des dritten Stücks, Seite 128

4. Stück (1786)Bearbeiten

Seite 1–112

Auszüge aus den Schriften der Gesellschaft der physikalischen Wissenschaften zu Lausanne

  • 6. Allgemeine Betrachtung und neue Beobachtungen über die Zerlegung der mineralischen Wasser (Struve), Seite 82
  • Inhalt [des vierten Stücks], Seite 112

[Index]

  • Verzeichniß der in dem ersten Bande der Beyträge vorkommenden Schriftsteller
  • Verzeichniß der in dem ersten Bande der Beyträge vorkommenden Sachen

2. Band (1786–1787)Bearbeiten

1. Stück (1786)Bearbeiten

Seite 1–128
  • 1. Verbesserte Einrichtung und Anwendung des Lothröhrgens (Saussure, Horace-Bénédict de), Seite 3
  • 2. Anmerkungen über die fabrikmäßige Bereitungsart der Weinsteinkrystallen (Zobel), Seite 7
  • 3. Ueber den Harzer Zeolith und die Grundkrystallisation des Zeoliths überhaupt (Knoch, August Wilhelm), Seite 11
  • 4. Nachtrag zu vorstehender Abhandlung, nebst einem Anhang, Schmelzversuche mit der dephlogistisirten Luft betreffend (Heyer, Justus Christian Heinrich), Seite 29
  • 5. Einige mineralogische Nachrichten von Cornwall und den dortigen Kupfererzen (Hawkins), Seite 43
  • 6. Vom mineralischen Alcali aus Kochsalz (Meyer, Johann Carl Friedrich), Seite 48
  • 7. Ueber eine schwarze und rothe Dinte ohne Gummi (Pitiscus), Seite 50
  • 8. Bemerkungen über das Phlogiston (Gren, Friedrich Albrecht Carl), Seite 53
  • 9. Beschreibung eines Gebirges um Braunsdorf, seiner mannigfaltigen Steinarten, und ihrer sichtlichen Uebegänge in einander (Sonneschmid, Friedrich Traugott), Seite 63
  • 10. Ueber die Natur der brennbaren Luft; in Rücksicht auf Hrn. Sennebier’s Schrift über eben diesen Gegenstand (Westrumb, Johann Friedrich), Seite 81

Auszüge aus Rozier’s Beobachtungen über die Physik, Naturhistorie und die Künste

  • 11. Fragen, die Lehre von der festen Luft betreffend (De la Folie), Seite 113
  • 12. Chemische Versuche über einige Quecksilberniederschläge, in der Absicht, ihre Natur zu entdecken. Dritter Theil (Bayen, Pierre), Seite 117
  • 13. Beobachtungen über den Cider, und dahin einschlagende Versuche (De la Folie), Seite 122
  • 14. Von den Würkungen eines Blätterschwamms, den Vaillant unter dem Namen: Fungus phalloides annulatus sordide virescens et patulus, beschrieben hat (Paulet), Seite 124
  • Inhalt des ersten Stücks, Seite 128

2. Stück (1786)Bearbeiten

Seite 129–256
  • 1. Versuche über das Verhältniß zwischen der Vermehrung des Umfangs des Wassers, und der Menge der verschiedenen Salze, welche man darin aufgelöst hat (Achard, Franz Carl), Seite 132
  • 2. Fortgesetzte kurze Betrachtung über die Schmelzkunst, nach ihren fernern Operationen in ausgedehnterm Verstande: anjetzt das Abtreiben der, durch die Bleyarbeit und Saigerung der Schwarzkupfer, erhaltenen Werke, und nachherige Feinbrennung der hierdurch erhaltenen Blicksilber betreffend (Nauwerk, Christian Lebrecht), Seite 151
  • 3. Ueber die Natur der brennbaren Luft … [Fortsetzung] (Westrumb, Johann Friedrich), Seite 165
  • 4. Versuche über die Wasser- und Pfeffer-Münze (Mentha aquatica et piperita) (Fuchs, Georg Friedrich Christian), Seite 188
  • 5. Beschreibung und kurze Nachricht von einigen Jaspis-, Hornstein-, Feuerstein- und Chalcedon-Krystallen, welche auf Gängen gebrochen haben (Beyer, Adolph), Seite 190
  • 6. Versuche über die Bereitung des flüchtigen Alkali (Dollfuss, J. C.), Seite 198
  • 7. Ueber einige besondre Silber- und Quecksilber-Erze, die sich in den Gängen von Chalanches, bey Allemont in Dauphiné finden (Schreiber), Seite 202
  • 8. Ueber das Schwefelwasser bey Limmer (Andreä), Seite 207

Auszüge aus den Schriften der Gesellschaft der physikalischen Wissenschaften zu Lausanne

  • 9. Allgemeine Betrachtung und neue Beobachtung über die Zerlegung der mineralischen Wasser (Struve), Seite 211
  • 10. Beschreibung eines neuen weißen Eisenerzes (Rasumowski, Grigori), Seite 216

Auszüge aus Rozier’s Beobachtungen über die Physik, Naturhistorie und die Künste

  • 11. Über die Natur und Gesundheit des Seine-Wassers (Parmentier, Antoine), Seite 218
  • 12. Brief des Hrn. Gillerond, Seite 228
  • 13. Über die brennbare Materie und über die feste Luft im Kalke (du Coidray), Seite 230
  • 14. Brief an Spielmann über die Salzsäure, als Vererzungsmittel (Monnet), Seite 231
  • 15. Über eine Art Erdharz aus der Verbindung der Vitriolsäure mit Kamfer und Weingeist (Monnet), Seite 232
  • 16. Über Cadet’s Methode, Vitrioläther zu machen (Baumé, Antoine), Seite 233
  • 17. Antwort auf diese Einwürfe (Cadet), Seite 234
  • 18. Über die Schmelzbarkeit und Auflößlichkeit der Körper, in Vergleichung mit ihrer Masse, wo zugleich gezeigt wird, wie man leicht und ohne Kosten einen nahrhaften Stoff aus verschiedenen Körpern, worin man ihn nicht erkannte, ausziehen kann (Changeux), Seite 237
  • 19. Über die besondersten u. wichtigsten Aehnlichkeiten zwischen Kälte und Wäme (Changeux), Seite 248
  • 20. Brief der Frau v. W… an den Hrn. Grafen v. M…, Seite 254
  • Inhalt des zweyten Stücks, Seite 255

3. Stück (1787)Bearbeiten

Seite 257–384
  • 1. Ueber die Bestandtheile der Gallen- und Blasensteine (Scopoli, Giovanni Antonio), Seite 259
  • 2. Nachtrag einiger Versuche über denselben Gegenstand (Brugnatelli, Luigi Valentino), Seite 262
  • 3. Ueber die Würkung der versüßten Säuren auf die Mittelsalze (Dehne, Johann Christian Conrad), Seite 263
  • 4. Nachricht von den Versuchen, welche Hr. John M’Nab zu Henley House in der Hudsons Bay mit gefrierenden Mischungen angestellt hat (Cavendish, Henry), Seite 279
  • 5. Versuche und Beobachtungen über die Entstehung der fixen und phlogistisirten Luft (Gren, Friedrich Albrecht Carl), Seite 296
  • 6. Versuche über die Würkung der elektrischen Materie auf verschiedene Körper des Mineral-, Pflanzen- und Thierreichs (Baudius / Nicolai, C. H.), Seite 330
  • 7. Zerlegung des Steinpapiers (d’Antic de Servin), Seite 336
  • 8. Einige metallurgische Bemerkungen über das Eisen (Stouth), Seite 339

Auszüge aus Rozier’s Beobachtungen über die Physik, Naturhistorie und die Künste

  • 9. Über den Einfluß, welchen zufällige Eigenschaften der Körper auf die Würkung der Auflösungsmittel, insbesondre des Feuers, haben (Changeux), Seite 351
  • 10. Erklärung einer besondern Erscheinung bey dem Schmelzen des Eises (de Servieres), Seite 359
  • 11. Über das ohne Zusatz verkalkte Quecksilber, (Mercurius praecipitatus per se,) insbesondre über dasjenige, welches Hr. Beaumé der Academie der Wissenschaften zustellte, mit dem Vorgeben, daß es sich sublimiren, aber nicht wiederherstellen lasse (Cadet), Seite 361
  • 12. Versuche mit einigen Quecksilberkalken (Bayen, Pierre), Seite 364
  • 13. Bemerkungen über den Brandtewein aus Weintrestern (eau de vie de marc), Seite 375
  • 14. Über das Brennen des Brandteweins mit Steinkohlen (Ricard), Seite 380
  • 15. Briefe über die brennende Quelle im Delphinat, Seite 382
  • 16. Über einige Erfahrungen mit der festen Luft (Magellan, von), Seite 382
  • Inhalt des dritten Stücks, Seite 384

4. Stück (1787)Bearbeiten

Seite 385–500
  • 1. Etwas über die Bildung des Basalts, und die vormalige Beschaffenheit der Gebirge in Deutschland (Veltheim, August von), Seite 387
  • 2. Versuche und Beobachtungen über die Entstehung der fixen und phlogistisirten Luft (Gren, Friedrich Albrecht Carl), Seite 425
  • 3. Versuche mit den Maywürmern (Dehne, Johann Christian Conrad), Seite 445
  • 4. Einige mit den spanischen Fliegen gemachte Erfahrungen (Dehne, Johann Christian Conrad), Seite 450
  • 5. Bemerkungen über verschiedene Gegenstände einiger vulkanischen Gegenden des Rheins (Nose, Karl Wilhelm), Seite 451
  • 6. Nachtrag zu der chemischen Untersuchung der Meinberger Trink- und Badequelle, vorzüglich in Absicht auf ihren Gehalt an Schwefelleberluft (Westrumb, Johann Friedrich), Seite 459
  • 7. Einige Bemerkungen über das Allendorfische Salzwerk, den Weißner und die an demselben gelegenen Steinkohlen-Bergwerke, und über die Tiegelfabriken und Alaunwerke zu Groß-Allmerode (Wittekop, J. H.), Seite 475
  • 8. Einige Versuche aus der Preisschrift der Hrn. Thouvenel über die Salpetererzeugung; nebst einigen Anmerkungen über dieselbe (Delamétherie, Jean-Claude), Seite 494
  • 9. Ueber die Erzeugung des Schwefels, auf dem nassen Wege (Schiller, Johann Michael), Seite 498
  • Inhalt des vierten Stücks, Seite 500

[Index]

  • Verzeichniß der im zweyten Bande der Beyträge vorkommenden Schriftsteller
  • Verzeichniß der im zweyten Bande der Beyträge vorkommenden Sachen
  • Verzeichniß der im [dritten] Bande der Beyträge vorkommenden Schriftsteller
  • Verzeichniß der im dritten Bande der Beyträge vorkommenden Sachen

3. Band (1787–1788)Bearbeiten

1. Stück (1787)Bearbeiten

Seite 1–128
  • 1. Über die verschiedenen Arten von Luft (Troostwijk / Deiman), Seite 3
  • 2. Anzeige, wie reine Phosphorsäure aus den Knochen zu erhalten sey (Struve), Seite 112
  • 3. Verfertigungsart des Glaubersalzes (von der Ballen), Seite 112
  • 4. Ueber die vortheilhafte Erhaltung des Vitriolöhls, aus dem Rückbleibsel des Liquor anodynus (Mandenberg), Seite 114
  • 5. Ueber die Bereitung der concentrirten Eßigsäure (Lorenzen, J. A.), Seite 116
  • 6. Ueber die vortheilhafteste Bereitung des Nelkenöhls (Thorspecken), Seite 119
  • 7. Ueber einige Bestandtheile der Quecken, des Pfaffenröhrchens, u. a. m., und deren Anwendung (Hoffmann, Friedrich Christian), Seite 123
  • Inhalt des ersten Stücks, Seite 128

2. Stück (1787)Bearbeiten

Seite 129–254
  • 1. Versuch über das Phlogiston, und die Bestandtheile der Säure (Kirwan, Richard), Seite 131
  • 2. Von der Lungenflechte und ihrer Fähigkeit, entzündliche Luft einzusaugen (Suckow, Georg Adolph), Seite 228
  • 3. Versuche und Beobachtungen über die Entstehung der fixen und phlogistisirten Luft [Fortsetzung] (Gren, Friedrich Albrecht Carl), Seite 229
  • 4. Leichte Bereitungsart des Eßigäthers (Lowitz, Tobias), Seite 250
  • 5. Ueber den eisenhaltigen Liquor anodyn. (Liphardt, Johann Christian Lüderitz), Seite 251
  • 6. Von der Bereitung der wesentlichen Weinsteinsäure aus rohem Weinstein (Lowitz, Tobias), Seite 252
  • Inhalt des zweyten Stücks, Seite 254

3. Stück (1788)Bearbeiten

Seite 257–384
  • 1. Ueber einige Umstände bey der Abkühlung erwärmter Körper (Achard, Franz Carl), Seite 259
  • 2. Versuche über eine neuere Bereitungsart der reinen Weinsteinsäure (Zobel), Seite 266
  • 3. Einige Zweifel über die Brennbarkeit der Diamanten; nebst etlichen dahingehörigen erläuternden Versuchen (Höpfner, Albrecht), Seite 275
  • 4. Ueber die künstliche Erzeugung des flüchtigen Alkali’s (Hausmann, J. M.), Seite 278
  • 5. Verfertigung des Vitriols zu Brosso in Piemont, Seite 281
  • 6. Beobachtungen über die Zeugung des Salpeters, Glaubersalzes und mineralischen Alkali (Hoffmann, Friedrich Christian), Seite 288
  • 7. Zerlegung von Hermann’s Wundersalz (***), Seite 319
  • 8. Bemerkungen bey einer kleinen technologischen und metallurgischen Reise nach der Carlshütte, grünen Plan u. s. w. (Wittekop, J. H.), Seite 323
  • 9. Ueber die Bereitung des Salzes aus Alaun und Kochsalz, Seite 343
  • 10. Ueber die Zerlegung des flüchtigen Alcali’s (Woulfe), Seite 345
  • 11. Ueber die Gleichheit des Wermuthsalzes mit dem Weinsteinsalze (Piepenbring, Georg Heinrich), Seite 349

Auszüge aus Rozier’s Beobachtungen über die Physik, Naturhistorie, und die Künste

  • 12. Über eine besondere Eigenschaft der Schlangenwurz (Arum Dracanculus) (Guyton de Morveau, Louis Bernard), Seite 351
  • 13. Brief an den Grafen v. Buffon über die Schmelzbarkeit, Schmidbarkeit, magnetische Kraft, Dichtigkeit und Kristallenbildung der Platina, und ihre Verbindung mit Stahl (Guyton de Morveau, Louis Bernard), Seite 353
  • 14. Briefe über die Art, wie das Quecksilber in Krankheiten wirkt, gegen welche es ein specifisches Mittel ist (Guyton de Morveau, Louis Bernard), Seite 363
  • 15. Brief über das Berlinerblau (Guyton de Morveau, Louis Bernard), Seite 365
  • 16. Über den schweren Spath (Monnet), Seite 366
  • 17. Über die feste Luft (Fontana), Seite 372
  • 18. An den Herausgeber (Rochefoucould, von), Seite 377
  • 19. Über Loriot’s Mörtel, Seite 380
  • 20. Brief an H. Darcet (Berenard), Seite 381
  • Inhalt des dritten Stücks, Seite 383

4. Stück (1788)Bearbeiten

Seite 385–498
  • 1. Gedanken über den Basalt (Brückmann, Urban), Seite 387
  • 2. Ueber die Unentbehrlichkeit, und den Einfluß der Chemie in die Mineralogie (Karsten, Dietrich Ludwig Gustav), Seite 398
  • 3. Ueber die Elemente einer analytischen und systematischen Mineralogie (Volta, Joh. Ser.), Seite 428
  • 4. Versuche über die Erkältung des Wassers unter seinem Frierpunkte (Blagden, Charles), Seite 437
  • 5. Nachrichten von der Lage und den Bestandtheilen der kalten Asphaltischen Schwefelquellen zu Hohen- oder Grossen-Nendorf (Brockmann), Seite 447
  • 6. Ueber den natürlichen phosphorsauren Kalk (Proust), Seite 462
  • 7. Von der Wirkung der Flußspathsäure, auf die Kieselerde, und deren Anwendung (v. Puymaurin), Seite 467
  • 8. Vermischte chemische Bemerkungen: BucholzGmelinAbichKlaprothNoseHacquetKnorreLasiusRaspeM. H** in Fl** – IlsemannWittekop****Osterroth, Jac. Theod.Gulpen, J. van, Seite 473
  • Inhalt des vierten Stücks, Seite 498

4. Band (1789–1790)Bearbeiten

1. Stück (1789)Bearbeiten

Seite 1–128

Auszüge aus Rozier’s Beobachtungen über die Physik, Naturlehre, und die Künste

2. Stück (1790)Bearbeiten

Seite 129–256
  • 1. Neue Theorie über die Basalte; als ein Vereinigungsvorschlag für die streitenden Partheien (Beroldingen), Seite 131
  • 2. Versuche über das Knallgold (Martinovics, Ignaz Joseph), Seite 149
  • 3. Entwurf des ganzen Münzprozesses (Knorre, Otto Heinrich), Seite 155
  • 4. Einige Bemerkungen und Vermuthungen über die Natur und Bestandtheile des Boraxes und Sedativsalzes (Treffz), Seite 166
  • 5. Auszug einer Beschreibung von einigen Gegenden am Condama- und Tomflusse (Baron von L.), Seite 173
  • 6. Salpeterartiges Bernsteinsalz (Martinovics, Ignaz Joseph), Seite 195
  • 7. Ueber die Bereitung und den Nutzen des Brannteweins aus Pferdemilch (Kumiß) (Griewe), Seite 196
  • 8. Vergleichung der Stärke des Feuers, welches durch Verbrennung von gleichen Maaßen von Eichenholz-, Kohlen, Torf-, und Stein-Kohlen hervorgebracht wird (Sage, Balthazar Georges), Seite 199
  • 9. Ueber den Basaltischen Lammersberg bey Arolsen (Stucke, Caspar Heinrich), Seite 203
  • 10. Ueber den Gebrauch der Microskope beym Studium der Mineralogie (Meyer, Friedrich Albrecht Anton), Seite 208

Auszüge aus den Pariser Annalen der Chemie

  • 11. Bemerkungen über eine besondere Veränderung im Blute durch die Wirkung einer Krankheit (Fourcroy, Antoine François de), Seite 213
  • 12. Bericht über Hrn Chaptal’s Abhandlung über einige Eigenschaften der dephlogistisirten Salzsäure; an die Kön. Acad. der Wissenschaften zu Paris (Lavoisier / Berthollet), Seite 216
  • 13. Auszug einer Abhandlung über die Natur des mit Bley verdorbenen Weins, und über einige neue Mittel, darinn das Daseyn dieses Metalls zu erkennen (Fourcroy, Antoine François de), Seite 219
  • 14. Ueber die lufthaltigen, mineralischen und warmen Wasser in der Provinz Nivernois; erste und zweyte Abhandlung (Hassenfratz, Jean-Henri), Seite 223
  • 15. Hrn Pelletier’s zweyte Abhandlung über den Phosphor; worinn seine mittelbare Verbindung mit den metallischen Substanzen angegeben wird, in einem Auszuge (Berthollet, Claude Louis), Seite 225
  • 16. Brief an Hrn Präsidenten de Virly (Guyton de Morveau, Louis Bernard), Seite 230
  • 17. Zerlegung einer gediegenen thierischen Erde (Hassenfratz, Jean-Henri), Seite 232
  • 18. Bemerkungen über die brennbare Luft (Hassenfratz, Jean-Henri), Seite 233
  • 19. Auszug aus verschiedenen von Hrn Proust an Hrn d’Arcet geschriebenen Briefen (Adet), Seite 234
  • 20. Bemerkungen über die Verbindungen der metallischen Kalke mit den zusammenziehenden und färbenden Theilen der Vegetabilien (Berthollet, Claude Louis), Seite 240
  • 21. Versuche über die Ausdehnbarkeit der Luft und der Gasarten durch die Wärme, und über die Nothwendigkeit, sie genau zu bestimmen, um die Methode der Reduction des Umfangs von diesen Flüßigkeiten zu demjenigen Umfange, den sie bey einer gegebenen Temperatur haben würden, zu vervollkommen (Guyton de Morveau, Louis Bernard), Seite 243
  • 22. Auszug verschiedener Abhandlungen über die Electricität (Coulomb, Charles Augustin de), Seite 249

Auszüge aus Rozier’s Beobachtungen über Physik, Naturhistorie und die Künste

  • 23. Zweifel über die von Fordyce bem thierischen Körper zugeschriebene Kraft, eine Hitze auszuhalten, welche größer ist, als seine eigene Wärme (Changeux), Seite 251
  • 24. Über die Reinigung des Dunstkreises durch Gewächse (Changeux), Seite 254
  • Inhalt [des 2. Stücks], Seite 255

3. Stück (1790)Bearbeiten

Seite 257–384
  • 1. Versuche über die Luftarten, welche aus Vermischungen des rohen und verkalkten Braunsteins mit Metallen, metallischen Kalken, Erden und salzigen Substanzen sich entbanden (Achard, Franz Carl), Seite 259
  • 2. Versuch einer Geschichte des Blaserohrs und seiner Anwendungen (Weigel, Christian Ehrenfried), Seite 262
  • 3. Ueber das kohligte, oder sechsseitige Reißbley aus der Schweitz (Struve), Seite 284
  • 4. Chemische Untersuchung eines geheimen Arzneymittels (Calx antimonii cum et sine sulphure) (Westrumb, Johann Friedrich), Seite 287
  • 5. Auch ein Beytrag zur Geschichte des Bittersalzes (Fuchs, Georg Friedrich Christian), Seite 295
  • 6. Etwas über die Gebirge und Gebirgsarten in Niedersachsen (Link, Heinrich Friedrich), Seite 300
  • 7. Ueber die Gerinnung und Wiederherstellung der Milch (Geanty), Seite 315

Auszüge aus den Pariser Annalen der Chemie

  • 8. Beobachtungen über die Mittel, gutes Töpferzeug zu Montpellier zu verfertigen, und über die Glasur, womit es zu überziehen ist (Chaptal, Jean-Antoine), Seite 316
  • 9. Beschreibung des Bleichens der Leinwand und des Garnes durch dephlogistisirte Salzsäure, und einiger anderer den Gewerben nützlicher Eigenschaften dieser Flüßigkeit (Berthollet, Claude Louis), Seite 321
  • 10. Auszug aus den Versuchen über die Bildung des flüchtigen Alkali’s, und seiner Verwandschaften (Austin), Seite 349
  • 11. Auszug eines Briefs des Hrn v. Marum an Hrn Berthollet, Seite 354
  • 12. Abhandlung über den Niederschlag aus der vitriolisirten Bittererde (dem Englischen Salze) durch die drey luftsauren Alkalien; und über die Eigenschaften der luftsauren krystallisirten Bittererde (Fourcroy, Antoine François de), Seite 360
  • 13. Bemerkungen über den Ursprung des Tinkals, Seite 370
  • 14. Über Hrn Chaptal’s Beobachtungen über die Art, Alaun durch eine unmittelbahre Zusammensetzung zu verfertigen (Berthollet / Dietrich, von), Seite 372
  • 15. Ueber eine besondre, durch die Fäulniß bewürkte Veränderung in der menschlichen Leber (Fourcroy, Antoine François de), Seite 378
  • Inhalt [des dritten Stücks], Seite 383

4. Stück (1790)Bearbeiten

Seite 385–496

Auszüge aus den Pariser Annalen der Chemie

  • 7. Kurzgefaßte Darstellung der Theorie von der Stuctur der Crystallen (Haüy, René-Just), Seite 463
  • 8. Chemische Untersuchungen über die blättrige und Crystallinische Substanz in den Gallensteinen; und die Natur derselben (Fourcroy, Antoine François de), Seite 468
  • 9. Ueber das Daseyn einer Eyweißartigen Materie in den Pflanzen (Fourcroy, Antoine François de), Seite 472
  • 10. Bemerkungen über eine Abhandlung des Hrn. Berlinghieri (Hassenfratz, Jean-Henri), Seite 478
  • 11. Bemerkungen über Hrn Priestleys Versuche, die Zusammensetzung des Wassers betreffend, und über einen Artikel von Hrn Keirs neuem chemischen Wörterbuche (Berthollet, Claude Louis), Seite 481

[Index]

  • Verzeichniß der im vierten Bande der Beyträge vorkommenden Schriftsteller
  • Verzeichniß der im vierten Bande vorkommenden Sachen

5. Band (1791–1794)Bearbeiten

1. Stück (1791)Bearbeiten

Seite 1–128
  • 1. Einige mineralogische Anmerkungen (Brückmann), Seite 3
  • 2. Versuch einer Geschichte des Blaserohrs und seiner Anwendungen [Fortsetzung] (Weigel, Christian Ehrenfried), Seite 6
  • 3. Kurze chemische Bemerkungen (Fuchs, Georg Friedrich Christian), Seite 24
  • 4. Wie kann der Zink aus der Blende, im Großen mit Vortheil destillirt, oder auf eine andere Art erhalten werden? (Brüel), Seite 31
  • 5. Ueber die Bereitung der Mauer- und Ziegelsteine und die Mittel, das Durchdringen des Wassers in den Ziegeldächern zu verhindern (Bindheim, Johann Jacob), Seite 40
  • 6. Vergleichung der, in der Abhandlung „über einige Hauptmängel verschiedener Eisenhütten in Deutschland“ gemachten, Bemerkungen, mit den Chur-Hannövrischen und Fürstl. Braunschweigischen Eisenhütten am Harze und an der Weser; von einigen der jüngeren Hüttenbedienten daselbst (O… G…), Seite 53

Auszüge aus den Pariser Annalen der Chemie

  • 7. Ueber einige Erscheinungen bey dem Sehen (Monge, Gaspard), Seite 67
  • 8. Allgemeine Bemerkungen über den Wärmestoff, und seine verschiedenen Würkungen; und Bemerkungen über die Theorie von Black, Crawford, Lavoisier und de la Place, über die thierische Wärme, und die Verbrennung, u. s. w. (Seguin), Seite 70
  • 9. Ueber den Phosphor und seine Verbindung mit Schwefel (Pelletier, Bertrand), Seite 95
  • 11. Neue Versuche über eine Erzeugung der salpetersauren Luft (Millner), Seite 103
  • 12. Brief des Hrn Prof. Gadolin in Abo an Hrn Berthollet, Seite 104
  • 13. Brief des Hrn Chaptal an Hrn Berthollet, Seite 107
  • 14. Bemerkungen über die Keller und den Käse von Roquefort (Chaptal, Jean-Antoine), Seite 111
  • Inhalt, Seite 127

2. Stück (1791)Bearbeiten

Seite 129–256
  • 1. Ueber eine neue Luftpumpe, um den vollkommen luftleeren Raum auch in chemischer Rücksicht anzuwenden (Martinovics, Ignaz Joseph), Seite 131
  • 2. Wie kann der Zink aus der Blende, im Großen mit Vortheil destillirt … [Fortsetzung] (Brüel), Seite 136
  • 3. Ueber die Mittel, Korn und Mehl lange vollkommen gut zu erhalten (Bindheim, Johann Jacob), Seite 145
  • 4. Einige Versuche mit gelben Herbstblumen (Meyer, Friedrich Albrecht Anton), Seite 153
  • 5. Ueber eine neue Salzquelle zu Weisbach (Schiller, Johann Michael), Seite 157
  • 6. Vergleichung der, in der Abhandlung „über einige Hauptmängel verschiedener Eisenhütten in Deutschland“ gemachten, Bemerkungen … [Fortsetzung] (O… G…), Seite 161
  • 7. Versuch einer Geschichte des Blaserohrs und seiner Anwendungen [Fortsetzung] (Weigel, Christian Ehrenfried), Seite 198

Auszüge aus den Pariser Annalen der Chemie

3. Stück (1792)Bearbeiten

Seite 257–370

4. Stück (1794)Bearbeiten

Seite 371–480
  • 1. Bemerkungen über den Eisenhüttenhaushalt (Hermann, Benedikt Franz), Seite 373
  • 2. Ueber den sogenannten Baikalit (Sewergin, Wassiley), Seite 406
  • 3. Nachricht von dem Diamantspath (Brückmann), Seite 409
  • 4. Etwas über einen neuen schmerzstillenden Geist, nach Hrn. Prof. Fuchs Anleitung (Piepenbring, Georg Heinrich), Seite 410
  • 5. Einige chemische Bemerkungen (Stucke, Caspar Heinrich), Seite 413
  • 6. Einige Nachrichten von dem Bergwerke und der großen chemischen Werkstätte des Fürsten J. A. von Auersperg, zu Groß-Lukowitz, im Chrudimer Kreise in Böhmen (E – –), Seite 417
  • 7. Physikalisch-chemische Beschreibung von der Lage und den Bestandtheilen der Schwefelquellen zu Eylse (Accum, Friedrich), Seite 450
  • 8. Auszug aus einer Abhandlung der Hrn. Parmentier und Deyeux: über die Zerlegung der Milch, Seite 466
  • Inhalt des vierten Stücks, Seite 479

6. Band (1795–1799)Bearbeiten

1. Stück (1795)Bearbeiten

Seite 1–128
  • 1. Bemerkungen über den Eisenhüttenhaushalt [Fortsetzung] (Hermann, Benedikt Franz), Seite 3
  • 2. Allgemeine Bemerkungen über die Mineralien einiger Gegenden des Herzogthums Bremen (Meyer, Friedrich Albrecht Anton), Seite 77
  • 3. Ueber die Zubereitung der säuerlichen Auflösung der luftsauren Pottasche, welche als ein Mittel gegen den Stein von Hrn. Colborne vorgeschlagen ist: ein Auszug einer Abhandlung, welche der Pariser philomatischen Gesellschaft vorgelegt ist (Van Mons, Jean-Baptiste), Seite 87
  • 4. Abhandlung über die verschiedenen Zustände des vitriolsauren Quecksilbers über den Niederschlag dieses Salzes durch das kaustische flüchtige Alkali, und über die Eigenschaften eines neuen dreyfachen Salzes oder des vitriolsauren ammoniakalischen Quecksilbers (Fourcroy, Antoine François de), Seite 100
  • Inhalt des ersten Stücks, Seite 128

2. Stück (1796)Bearbeiten

Seite 129–256
  • 1. Sollte das Phlogiston wohl Chimäre seyn? (Zauschner, Joh. Bapt. Jos.), Seite 131
  • 2. Nachtrag einiger Versuche über den Menakanit (Gregor, William), Seite 184
  • 3. Einige, die Naturgeschichte und chemischen Kunstprodukte betreffende, Nachrichten aus Paramaribo (Kels), Seite 190
  • 4. Etwas über das Eisenhüttenwesen (Ostmann), Seite 194
  • 5. Ueber die brasilischen Diamanten (d’Andrada), Seite 222
  • 6. Ueber die Natur der Schwefelleberarten (Deiman / Troostwijk / Nieuwland / Bondt), Seite 227
  • 7. Zerlegung der kohlensauren Pottasche, nebst Bemerkungen über dieses Salz (Pelletier, Bertrand), Seite 244
  • Inhalt des zweyten Stücks, Seite 256

3. Stück (1798)Bearbeiten

Seite 257–390
  • 1. Die Goldwäsche der Alten, aus einer Sage der Vorzeit enthüllt (Veltheim, August von), Seite 259
  • 2. Fortgesetzte Bemerkungen über die Verbindungen der Kohlenflötze mit Basalten in Schottland (Asch), Seite 270
  • 3. Wie man mit Oehlfarben auf Atlas, Taffent und jede Art glatten Seidenzeuges, so wie auch auf das feinste und dünnste Papier mahlen könne, ohne das Auslaufen und Durchschlagen des Oehls befürchten zu müssen (Schwarz, C. A.), Seite 283
  • 4. Einige kleine Vorsichtsregeln bey Bereitung alkalisch-einsaugender Erden (L**), Seite 286
  • 5. Vergleichende Zerlegung der verschiednen Arten von thierischen und vegetabilischen Concretionen (Fourcroy, Antoine François de), Seite 288
  • 6. Ueber die Wirkung des Feuers auf den Quarz (Haüy, René-Just), Seite 316
  • 7. Schreiben an Hrn. C. L. Berthollet, Seite 320
  • 8. Auszug aus dem ersten Theile des Hrn. Hassenfratz Beobachtungen über die Salinen des Jura und des Mont-Blanc, Seite 331
  • 9. Auszug aus dem zweyten Theile der Beobachtungen des Hrn. Hassenfratz über die Salinen des Jura und des Mont-Blanc, Seite 337
  • 10. Anzeige der Beschreibung einer einfachen, wenig kostspieligen Maschine zum Wegschaffen des Wassers beym Aufsuchen der Erze, und bey anfangenden Erzförderungen, Seite 344
  • 11. Abgekürzte Uebersetzung einer Abhandlung über die Geschichte der chemischen Zerlegung des Kochsalzes, nebst des Uebersetzers Bemerkungen und Zusätzen, Seite 347
  • 12. Erste Gundlinien eines neuen methodischen Verzeichnisses der Zerlegungen des salzsauren Minerallaugensalzes (Reinecke, O.), Seite 387
  • Inhalt [des dritten Stücks]

4. Stück (1799)Bearbeiten

Seite 391–514
  • 1. Einige Versuche, die eigentliche Natur der Flußspathsäure betreffend (Mussin-Puschkin, Apollos), Seite 391
  • 2. Vermischte chemische Bemerkungen und Versuche (Lowitz, Tobias), Seite 396
  • 3. Beobachtungen und Versuche über den französischen Wolfram: der mineralische Theil von Haüy, der chemische von Vauquelin und Hecht, Seite 401
  • 4. Ueber die zu Romaneche in Frankreich brechenden Braunstein und Braunsteinerze (Dolomieu, Deodat), Seite 434
  • 5. Uebersetzung einer Abhandlung der Hrn. Vauquelin und Hecht über die chemische Zerlegung eines in Bayern gefundenen Minerals, welches für Zinnerz gehalten wurde, und welches nichts anders ist, als Titanium mit Eisen und Braunsteinkalk vereinigt, Seite 449
  • 6. Ueber die im Distrikte Domfront brechenden Eisenerze; aus dem Berichte des Hrn. Baillet (inspecteur des mines), Seite 454
  • 7. Ueber die Elektricität der Mineralien (Haüy, René-Just), Seite 456
  • 8. Abgekürzte Uebersetzung der Bemerkung des Hrn. Haüy über die Krystallisation des Smaragds, Seite 463
  • 9. Anzeige einer Abhandlung des Hrn. Saussure, unter dem Titel: „Allgemeine Darstellung der Beobachtungen und Untersuchungen, deren Resultate die Grundlage einer Theorie des Erdbodens seyn müssen“, Seite 466
  • 10. Beschreibung des Cymophane, nebst einigen bey dieser Veranlassung über die Farben der Edelsteine gemachten Betrachtungen (Haüy, René-Just), Seite 469

[Index]

  • Verzeichniß der im fünften und sechsten Bande vorkommenden Schriftsteller, Seite 486
  • Zweytes Verzeichniß der im fünften und sechsten Bande vorkommenden Sachen, Seite 491