Hauptmenü öffnen
Textdaten
Autor: Karl Eduard Paulus
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Beschreibung des Oberamts Ludwigsburg
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber: Königlich statistisch-topographisches Bureau Württemberg
Auflage: 1
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1859
Verlag: Karl Aue
Drucker:
Erscheinungsort: Stuttgart
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung: Beschreibung der Geografie, Wirtschaft und Geschichte des württembergischen Oberamts Ludwigsburg.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
OALudwigsburg-v01.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

Die Beschreibung des Oberamts Ludwigsburg erschien 1859 als 39. in der 64 Titel umfassenden ersten Serie der Beschreibungen aller württembergischen Oberämter und ihrer Gemeinden.


Hinweise:

Zur Übersichtsseite des Gesamtprojekts und zum Bearbeitungsstand des Gesamtprojekts.

Eine Liste aller in den bisher vorhandenen Oberamtsbeschreibung erwähnten Wohnplätze ist unter Württembergische Oberamtsbeschreibungen/Lokationen zu finden.

Die projektspezifischen Editionsrichtlinien befinden sich auf der Indexseite.

Maße und Gewichte, Berufe, Namen und andere nicht mehr gebräuchliche Begriffe sowie Abkürzungen werden im Glossar dieser Wikisource-Edition erläutert.

Alle redaktionellen Texte dieses Projektes stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 2.0 Deutschland


Titel

[Ξ]
Beschreibung
des


Oberamts Ludwigsburg.


Herausgegeben von dem


Königlichen statistisch-topographischen Bureau.




Mit drei Tabellen, und einer Karte des Oberamts,
zwei Ansichten und einem Holzschnitt.




1859.
Verlag von Karl Aue in Stuttgart.
(Franz Köhlers Buchhandlung.)


Frontispiz

 
 


Inhaltsverzeichnis

Beschreibung des Oberamts im Allgemeinen. (nicht Teil der Vorlage)

I. Lage und Umfang.
      1. Geographische und natürliche Lage.
      2. Grenzen.
      3. Größe.
      4. Figur.
      5. Bestandtheile.
      6. Besonders benannte Bezirke.
II. Natürliche Beschaffenheit.
      1. Bildung (Beschaffenheit) der Oberfläche im Allgemeinen.
            a. Erhebungen und Höhenbestimmungen.
            b. Abdachung und Wasserscheide.
            c. Erdfälle und Höhlen.
      2. Gewässer.
            a. Brunnquellen.
            b. Mineralquellen.
            c. Flüsse und Bäche mit ihren Thälern.
            d. Stehende Gewässer.
      3. Naturschönheiten.
      4. Boden.
      5. Luft und Witterung.
      6. Gebirgsarten, Versteinerungen und Mineralien.
      7. Pflanzen- und Thierreich.
            A. Pflanzen.
            B. Thierreich.
III. Einwohner.
      1. Bevölkerung.
            A. Stand derselben.
            B. Bewegung der Bevölkerung.
            C. Wachsthum und Verhältnisse, die angehörige Bevölkerung betreffend.
      2. Stamm und Eigenschaften der Einwohner.
IV. Wohnorte.
      1. Orte.
            A. Zahl, Gattung und Areal.
            B. Lage, Größe und Beschaffenheit.
      2. Gebäude.
            A. Anzahl und Gattung.
            B. Bauart und Material.
V. Nahrungsstand.
      1. Hauptnahrungsquellen.
      2. Vermögen.
            A. Geldwerth des steuerbaren Grundeigenthums.
            B. Geldwerth der steuerbaren Gebäude.
            C. Geldwerth des Viehstandes.
      3. Wirthschaft.
            A. Urproduktion (Landbau).
                  a. Gewinnung von Mineralien.
                  b. Pflanzenbau.
                  c) Viehzucht.
                  d) Jagd und Fischerei.
            B. Kunst, Gewerbfleiß und Handel.
                  I. Fabrikationsanstalten.
VI. Gesellschaftlicher Zustand.
      1. Grundherrliche Verhältnisse.
            A. Grundherren.
            B. Vormaliges Leibeigenschafts- und Lehenwesen.
            C. Grundlasten und ähnliche nunmehr abgelöste Abgaben.
            D. Die Zehnten.
            E. Bannrechte.
      2. Staats- und kirchliche Einrichtungen.
            A. Eintheilung der Ämter.
                  a. Weltliche.
                  b. Kirchliche.
            B. Anstalten.
                  a. Schul-Anstalten.
                  b. Wohlthätigkeits-Anstalten.
                  c. Landwirthschaftliche Anstalten.
                  d. Anstalten für Handel und Verkehr.
                  e. Sonstige polizeiliche Anstalten.
      3. Amtskörperschafts- und Gemeindehaushalt.
            A. Oberamts-Corporation.
            B. Gemeindepflegen.
            C. Stiftungspflegen.
      4. Kataster und Steuern.
VII. Geschichtlicher Überblick.
      1. Politischer Zustand.
      2. Kirchliche Verhältnisse.
      3) Besondere Schicksale.
      4. Alterthümer.
            A. Römische.
            B. Deutsche.

Ortsregister

|
Ortsregister.


Seite Seite
Aichholzhof 264 Hoheneck 230
Aldingen 156 Hohenstange 337
Asperg 164 Jägerhaus im Favorite-Park 237
Beihingen am Neckar 180 Kornwestheim 240
Benningen 194 Ludwigsburg 95
Bissingen a. d. Enz 199 Mahlmühle 242
Bleiche 206 Markgröningen 247
Brückenhaus, altes 237 Möglingen 275
Brückenhaus, herrschaftliches 237 Neckargröningen 281
Bruckmühle 265 Neckarweihingen 287
Dianenbau 222 Neues Wirthshaus
     a. d. Elben-Straße
329
Eglosheim 208
Favorite 155 Neumühle 296. 320
Füsler-Hof 337 Nippenburgerhof 319
Geisingen 217 Obere Mühle 265
Gestütshof 228 Ölmühle 297. 265. 237
Glasershaus 265 Osterholz 306
Hammerschmiede 242 Oßweil 293
Hardthof 319 Papiermühle 265
Harteneck 153 Pflugfelden 302
Heutingsheim 223 Poppenweiler 307
Hohen-Asperg 169 Raisershaus 265
|
Seite Seite
Salon 245 Thalhausen 266
Sägmühle 206 Thamm 331
Schlotwiesen-Haus 344 Untere Mühle 266
Schönbühlhof 265 Ziegelhütte 206. 237
Schwieberdingen 312 Zündhölzlesfabrik 237
Seegut 214 Zuffenhausen 338
Spitalmühle 266 Abgegangene Orte, Kapellen,
      Burgen und Schlösser
93
Stammheim 323
Stumpenmühle 320


Schlußwort

|
Schlußwort.


Die unter der Redaction des K. statistisch-topographischen Bureau als 39. Heft der angeordneten Beschreibung des Königreichs erscheinende Oberamtsbeschreibung von Ludwigsburg hat im Allgemeinen das Bureau-Mitglied Finanz-Assessor Paulus zum Verfasser, welcher nicht nur die topographischen, naturhistorischen und archäologischen Partien derselben an Ort und Stelle aufnahm, sondern auch bearbeitete. Das Bureau-Mitglied Oberstudienrath Dr. v. Stälin hat durch die Abfassung der politisch-historischen Theile wesentlich mitgewirkt. Die Abschnitte über die Gesundheitsverhältnisse der Einwohner, wie über Luft und Witterung sind von dem Bureau-Mitglied Oberstudienrath Dr. v. Kurr nach ausführlichen Mittheilungen des Oberamtsarzt Dr. v. Höring in Ludwigsburg bearbeitet worden. Die statistischen Berechnungen und Notizen wurden auf der Bureau-Kanzlei durch Kanzleirath Diezel gefertigt.

Außer den von den weltlichen und geistlichen Ortsbehörden gelieferten Notizen hat insbesondere der Oberamtmann, Regierungsrath v. Lang durch seine Beiträge die Arbeit wesentlich unterstützt und das Bureau zu besonderem Dank verpflichtet.


      Stuttgart, im März 1859.

Herdegen.            

Errata

|
Berichtigungen.


S. 174 u. 175 ist durch Versehen die Lage von Richtenberg zweimal angegeben. – S. 223 sollte als versprochene Summe 18.000 fl. statt 30.000 fl. angegeben sein; letztere Summe wurde erst 1592 in Wirklichkeit gegeben. Nicht 1588, sondern 1592 erhielt Joh. Sebastian Schertlin im Vergleichswege das Lehen; die allodiale Hälfte von Stammheim verblieb vorerst noch der Tochter Ursula; vergl. S. 322 Anm. – S. 281 Z. 20 setze: K. Hofkammer statt: Krone.

Beilagen

 
Karte des Oberamts und Plan von Ludwigsburg.
 


Tabelle I.

[Ξ]

I. Einwohner, Gebäude und Viehstand.

[Teil 1]

Namen
der
Gemeinden.
Einwohner[1], Gebäude.
evange-
lischer
katho-
lischer
israeli-
tischer
Religion.
Zahl
der
sämmt-
lichen
Gebäude.
Haupt-
oder
Wohn-
Gebäude.
Neben-
Gebäude.
Brandver-
sicherungs-
Anschlag.
Auf ein
Wohn-
gebäude
kommen
Menschen.
Confession.
Ludwigsburg 6459 344 77 1592 652 940 4.619.750 10,5
Aldingen 1136 2 112 253 162 91 196.175 7,7
Asperg 1890 37 443 229 214 406.100 8,4
Beihingen a. Neckar 841 8 255 114 141 146.675 7,4
Benningen 1004 1 285 156 129 121.325 6,4
Bissingen a. d. Enz 1573 6 362 193 169 271.800 8,2
Eglosheim 707 2 227 123 104 208.825 5,8
Geisingen 676 169 98 71 91.500 6,9
Heutingsheim 773 2 203 97 106 147.875 8,0
Hoheneck 696 3 199 132 67 146.975 5,3
Kornwestheim 1399 3 456 228 228 351.825 6,1
Markgröningen 3127 18 584 373 211 801.475 8,4
Möglingen 1133 3 399 212 187 253.400 5,4
Neckargröningen 522 191 99 92 139.425 5,3
Neckarweihingen 1131 3 299 163 136 171.550 6,9
Oßweil 1746 5 389 249 140 289.400 7,0
Pflugfelden 326 151 73 78 88.250 4,5
Poppenweiler 1291 10 369 191 178 199.800 6,8
Schwieberdingen 1576 1 518 254 264 477.050 6,2
Stammheim 767 8 185 117 68 143.450 6,6
Thamm 1251 3 355 191 164 250.675 6,6
Zuffenhausen 1999 3 446 251 195 358.325 8,0
Zusammen 32.023 462 189 8330 4357 3973 9.881.625 7,50
32.674

[Teil 2]

Namen
der
Gemeinden.
Viehstand[2].
Pferde Rindvieh, Schafe, Schwei-
ne.
Ziegen
und
Böcke.
Bie-
nen-
stöcke.
Auf 100 Men-
schen kommen:
Auf 100 Mrg.
Fläche treffen:
von 3
Jahren
und
darüber.
unter 3
Jahren.
Ochsen
und
Stiere.
Kühe. Schmal-
vieh
und
Kälber.
spani-
sche
 
Bastard-

Schafe
Land- Pferde. Stücke
Rind-
vieh.
Pferde Stücke
Rind-
vieh.
Ludwigsburg 1875 6 108 28 31 412 391 173 37 27,2 2,1 90,5 6,8
Aldingen 11 101 231 156 600 218 69 49 28 0,9 39,0 0,4 17,7
Asperg 41 7 242 78 240 13 25 4 2,1 17,0 2,3 18,2
Beihingen a. Neckar 6 55 217 64 453 23 23 26 0,7 39,6 0,4 21,1
Benningen 16 30 251 76 359 48 23 34 1,6 35,5 1,1 23,6
Bissingen a. d. Enz 50 39 264 185 458 106 58 5 3,2 30,9 2,0 19,7
Eglosheim 23 91 201 135 377 780 42 55 10 3,2 60,2 1,2 22,0
Geisingen 2 52 105 53 200 24 39 13 0,3 31,1 0,2 17,8
Heutingsheim 18 48 139 118 228 179 19 22 50 2,3 39,3 1,1 18,9
Hoheneck 11 1 20 176 40 56 200 9 34 30 27 1,7 33,8 0,9 17,5
Kornwestheim 88 39 378 255 56 560 163 55 59 6,3 47,9 1,9 14,6
Markgröningen 44 4 183 464 324 2 802 10 183 120 32 1,5 30,9 0,7 14,6
Möglingen 29 2 170 370 256 231 164 55 40 2,7 70,1 1,0 25,3
Neckargröningen 23 3 43 153 151 234 82 21 23 5,0 66,5 2,2 29,4
Neckarweihingen 16 69 251 83 500 26 25 32 1,4 35,5 0,8 19,3
Oßweil 19 5 82 290 176 511 71 37 56 1,4 31,3 1,0 22,4
Pflugfelden 19 57 110 104 371 69 11 44 5,8 83,1 1,5 21,6
Poppenweiler 18 103 301 207 322 79 15 46 1,4 47,0 0,7 23,5
Schwieberdingen 83 1 135 406 249 820 184 56 43 5,3 50,1 1,8 16,7
Stammheim 14 4 53 193 140 167 43 51 49 2,3 49,8 1,2 24,7
Thamm 15 143 268 157 230 72 49 27 1,2 45,3 0,5 20,2
Zuffenhausen 31 7 30 304 59 18 19 24 15 1,9 19,6 1,3 13,4
Zusammen 2411 68 1556 5422 3094 2314 7301 19 1924 1016 700 7,59 30,83 4,57 18,56
2479 10.072 9634


Tabelle II.

[Ξ]

II. Flächenmaß.

[Teil 1]

Namen
der
Gemeinden.
Par-
zellen-
Zahl.
Areal
der
Ort-
schaften.
Gärten und Länder. Äcker.
Gemüse-
und
Blumen-
gärten.
Gras-
und
Baum-
gärten.
Länder. Hopfen-
gärten.
Lust-
gärten –
Anlagen.
Flürlich gebaute Willkürlich gebaute
ohne
Bäume.
mit
Bäumen.
ohne
Bäume.
mit
Bäumen.
Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen
Ludwigsburg 2548 1210/0 617/8 4620/0 417/8 30/0 663/8 7940/0 400/0 123/8 622/8
Aldingen 6053 132/8 41/8 302/8 6/8 0/0 0/0 20390/0 50/0 1834/8 220/0
Asperg 3829 272/8 64/8 131/8 0/0 0/0 0/0 7004/8 132/8 586/8 266/8
Beihingen a. Neckar 4070 125/8 26/8 500/0 74/8 0/0 0/0 9717/8 0/0 40/0 12/8
Benningen 4902 106/8 11/8 165/8 44/8 0/0 0/0 9604/8 12/8 85/8 84/8
Bissingen a. d. Enz 4478 150/0 62/8 365/8 5/8 0/0 0/0 16037/8 121/8 135/8 174/8
Eglosheim 2681 96/8 34/8 493/8 61/8 10/0 0/0 8320/0 247/8 613/8 236/8
Seegut 73 61/8 6/8 0/0 0/0 0/0 0/0 0/0 0/0 3531/8 0/0
Geisingen 2012 65/8 20/0 246/8 42/8 0/0 0/0 6335/8 312/8 400/0 855/8
Heutingsheim 3068 107/8 35/8 256/8 30/0 0/0 0/0 9152/8 93/8 325/8 202/8
Hoheneck 3499 74/8 26/8 345/8 0/0 0/0 0/0 5814/8 102/8 834/8 286/8
Kornwestheim 6453 205/8 71/8 726/8 2/8 0/0 0/0 38675/8 465/8 586/8 366/8
Markgröningen 9941 315/8 123/8 697/8 0/0 0/0 0/0 45703/8 213/8 1045/8 1102/8
Möglingen 6093 175/8 41/8 381/8 0/0 0/0 0/0 27136/8 196/8 84/8 82/8
Neckargröningen 2445 81/8 23/8 280/0 5/8 0/0 0/0 9497/8 41/8 147/8 223/8
Neckarweihingen 5899 131/8 27/8 306/8 56/8 0/0 0/0 13487/8 17/8 70/0 113/8
Oßweil 4926 184/8 74/8 662/8 1/8 0/0 0/0 18522/8 53/8 224/8 85/8
Pflugfelden 1905 61/8 35/8 182/8 0/0 0/0 0/0 10586/8 142/8 3/8 24/8
Poppenweiler 7412 163/8 27/8 607/8 162/8 0/0 0/0 16763/8 117/8 113/8 501/8
Schwieberdingen 8589 252/8 106/8 565/8 16/8 1/8 0/0 37635/8 626/8 52 676/8
Stammheim 3258 100/0 31/8 220/0 2/8 0/0 0/0 11020/0 132/8 622/8 173/8
Thamm 4680 144/8 44/8 84/8 0/0 0/0 0/0 18565/8 263/8 273/8 237/8
Zuffenhausen 4343 181/8 50/0 315/8 64/8 2/8 0/0 14100/0 66/8 1453/8 493/8
Zusammen       103.157 4406/8 1615/8 12466/8 1001/8 43/8 663/8 36.2023/8 3812/8 13663/8 7053/8

[Teil 2]

Namen
der
Gemeinden.
Weinberge. Wiesen. Waldungen.
Zum
Weinbau
bestimmt.
Zu
andern
Culturen
verwendet.
Zweimähdige Einmähdige Laub-
waldun-
gen.
Nadel-
waldun-
gen.
Ge-
mischte.
Parke.
mit
Obst-
bäumen.
ohne
Bäume.
mit
Obst-
bäumen.
mit Wald-
bäumen
und
Gebüsch
(Holzwiesen).
ohne
Bäume.
Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen
Ludwigsburg 1/8 0/0 580/0 215/8 0/0 20/0 11/8 173/8 0/0 20/0 295/8
Aldingen 584/8 192/8 321/8 1377/8 6/8 293/8 4/8 0/0 0/0 0/0 0/0
Asperg 2797/8 0/0 1207/8 1804/8 0/0 0/0 26/8 2370/0 0/0 0/0 0/0
Beihingen a. Neckar 971/8 0/0 206/8 2751/8 5/8 66/8 33/8 131/8 0/0 0/0 0/0
Benningen 1136/8 26/8 476/8 1667/8 1/8 175/8 11/8 2/8 0/0 0/0 0/0
Bissingen a. d. Enz 937/8 12/8 174/8 2514/8 2/8 32/8 42/8 2031/8 0/0 0/0 0/0
Eglosheim 644/8 0/0 1212/8 371/8 0/0 60/0 15/8 135/8 27/8 0/0 0/0
Seegut 0/0 0/0 3/8 1406/8 0/0 0/0 2/8 112/8 0/0 0/0 0/0
Geisingen 173/8 1/8 194/8 433/8 0/0 0/0 5/8 290/0 0/0 0/0 1983/8
Heutingsheim 1063/8 3/8 373/8 1605/8 0/0 87/8 16/8 0/0 0/0 0/0 2233/8
Hoheneck 1820/0 0/0 160/0 330/0 26/8 35/8 60/0 0/0 0/0 0/0 1910/0
Kornwestheim 0/0 0/0 447/8 1995/8 2/8 37/8 13/8 610/0 0/0 0/0 0/0
Markgröningen 4320/0 25/8 1096/8 3726/8 6/8 7/8 286/8 2590/0 0/0 0/0 0/0
Möglingen 1311/8 0/0 245/8 760/0 0/0 1/8 13/8 55/8 0/0 0/0 0/0
Neckargröningen 85/8 0/0 6/8 776/8 34/8 16/8 11/8 15/8 0/0 0/0 0/0
Neckarweihingen 2142/8 0/0 57/8 2386/8 1/8 64/8 4/8 76/8 0/0 27/8 0/0
Oßweil 0/0 0/0 495/8 1583/8 12/8 0/0 21/8 1963/8 0/0 0/0 0/0
Pflugfelden 0/0 0/0 173/8 750/0 0/0 0/0 3/8 241/8 0/0 0/0 0/0
Poppenweiler 1636/8 0/0 93/8 1724/8 3/8 81/8 25/8 2154/8 0/0 0/0 0/0
Schwieberdingen 1606/8 0/0 354/8 2056/8 21/8 2/8 13/8 175/8 0/0 0/0 0/0
Stammheim 761/8 0/0 707/8 592/8 1/8 7/8 12/8 476/8 0/0 0/0 0/0
Thamm 2432/8 0/0 321/8 1873/8 0/0 0/0 0/0 1187/8 0/0 0/0 1100/0
Zuffenhausen 1677/8 0/0 120/0 974/8 2/8 0/0 206/8 6772/8 133/8 0/0 0/0
Zusammen       26112/8 263/8 9042/8 33691/8 131/8 1001/8 850/0 21571/8 162/8 47/8 7523/8

[Teil 3]

Namen
der
Gemeinden.
Weiden. Öden. Stein-
brüche.
Thon-,
Sand-
und
Mergel-
gruben.
Gewässer. Straßen
und
Wege.
Gesammt-
betrag
des
Flächen-
Inhalts.
Es
kommen
Morgen
auf
einen
Menschen.
Mit
Obst-
bäumen.
Mit
Holz
bewachsen.
Blos mit
Gras
bewachsen
Seen
und
Weiher.
Flüsse
und
Bäche.
Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen Morgen
Ludwigsburg 0/0 0/0 237/8 184/8 31/8 4/8 86/8 3/8 2187/8 20705/8 0,3
Aldingen 1/8 57/8 560/0 126/8 0/0 0/0 0/0 525/8 491/8 27526/8 2,2
Asperg 92/8 0/0 0/0 332/8 20/0 2/8 0/0 14/8 867/8 18002/8 0,9
Beihingen a. Neckar 156/8 103/8 104/8 30/0 6/8 11/8 2/8 434/8 400/0 15921/8 1,9
Benningen 132/8 0/0 92/8 132/8 16/8 2/8 0/0 836/8 302/8 15137/8 1,5
Bissingen a. d. Enz 1/8 14/8 706/8 116/8 27/8 4/8 0/0 340/0 702/8 24723/8 1,6
Eglosheim 43/8 0/0 84/8 76/8 106/8 0/0 0/0 6/8 657/8 13566/8 2,7
Seegut 0/0 0/0 60/0 52/8 0/0 0/0 224/8 0/0 334/8 5797/8
Geisingen 0/0 0/0 21/8 17/8 3/8 2/8 0/0 7/8 376/8 11796/8 1,7
Heutingsheim 21/8 0/0 166/8 26/8 1/8 1/8 3/8 11/8 344/8 16173/8 2,1
Hoheneck 86/8 0/0 114/8 283/8 50/0 0/0 1/8 696/8 403/8 13471/8 1,9
Kornwestheim 0/0 0/0 286/8 151/8 26/8 1/8 3/8 15/8 1375/8 46077/8 3,3
Markgröningen 37/8 76/8 2032/8 862/8 82/8 2/8 12/8 182/8 1880/0 66441/8 2,1
Möglingen 0/0 0/0 5/8 244/8 17/8 3/8 2/8 10/0 733/8 31510/0 2,8
Neckargröningen 0/0 32/8 30/0 176/8 7/8 1/8 0/0 140/0 161/8 11805/8 2,3
Neckarweihingen 92/8 7/8 307/8 237/8 16/8 3/8 0/0 764/8 437/8 20855/8 1,8
Oßweil 0/0 0/0 0/0 125/8 6/8 0/0 10/0 0/0 433/8 24465/8 1,4
Pflugfelden 0/0 0/0 0/0 24/8 0/0 0/0 0/0 5/8 304/8 12543/8 3,8
Poppenweiler 81/8 0/0 383/8 90/0 57/8 3/8 1/8 487/8 702/8 25993/8 2,0
Schwieberdingen 0/0 0/0 0/0 1330/0 84/8 10/0 0/0 144/8 1013/8 47223/8 3,0
Stammheim 13/8 0/0 117/8 54/8 0/0 0/0 1/8 32/8 521/8 15605/8 2,0
Thamm 131/8 0/0 43/8 470/0 0/0 0/0 1/8 14/8 866/8 28062/8 2,2
Zuffenhausen 0/0 0/0 1095/8 157/8 41/8 2/8 4/8 72/8 1217/8 29214/8 1,5
Zusammen       892/8 294/8 6462/8 5315/8 616/8 60/0 355/8 4756/8 16725/8 54.2635/8 1,66


Tabelle III.

[Ξ]

III. Staatssteuern, Gemeinde- und Stiftungshaushalt nach den Rechnungen des Jahres 1857/58.

[Teil 1]

Namen
der
Gemeinden.
Staatssteuern nach der Umlage von 1858/59.
Grundsteuer. Gefällsteuer. Gebäudesteuer. Gewerbesteuer.
Kataster-
Anschlag.
Steuerbetrag. Kataster-
Anschlag.
Steuerbetrag. Kataster-
Anschlag.
Steuerbetrag. Kataster-
Ansatz.
Steuerbetrag.
fl. kr. fl. kr. fl. kr. fl. kr. fl. fl. kr. fl. kr. fl. kr.
Ludwigsburg 14.484 4 1699 26 1.967.537 4997 52 3734 35 3638 49
Aldingen 17.893 3 2099 25 118.275 300 28 107 42 104 56
Asperg 11.347 21 1331 24 95 11 2 127.025 322 42 184 24 179 40
Beihingen a. Neckar 11.096 1 1301 55 1 3 7 79.400 201 44 86 18 84 5
Benningen 9982 8 1171 13 5 13 36 76.200 193 35 70 68 12
Bissingen a. d. Enz 13.041 23 1530 10 138.387 351 33 302 294 15
Eglosheim 7288 52 855 14 67.475 171 24 69 58 68 10
Geisingen 6103 52 716 11 49.087 124 42 46 6 44 55
Heutingsheim 10.342 8 1213 28 78.675 199 52 66 22 64 39
Hoheneck 7315 15 858 19 3 16 23 72.100 183 10 87 36 85 21
Kornwestheim 33.388 7 3917 31 187.800 477 5 104 18 107 37
Markgröningen 43.239 46 5073 26 426.443 1083 15 432 48 421 43
Möglingen 20.984 37 2462 10 171.200 434 55 117 54 114 52
Neckargröningen 7127 14 836 16 1 18 9 68.600 174 17 146 14 142 29
Neckarweihingen 13.283 31 1558 35 99.475 252 43 89 38 87 20
Oßweil 16.990 26 1993 32 1 37 11 161.205 409 31 143 28 139 47
Pflugfelden 7103 21 833 28 50.666 128 43 33 18 32 27
Poppenweiler 16.544 19 1941 11 122.737 311 47 120 44 117 38
Schwieberdingen 22.959 9 2693 51 236.750 607 25 241 58 235 45
Stammheim 10.061 24 1180 32 13 5 1 32 87.650 222 40 41 48 40 43
Thamm 16.686 17 1957 51 147.037 373 32 115 4 112 7
Zuffenhausen 11.726 13 1375 52 205.125 521 5 254 1 247 30
Zusammen 328.988 31 38.601 120 32 14 4.738.849 12.038 6596 14 6427

[Teil 2]

Namen
der
Gemeinden.
Der Gemeindepflegen Der Stiftungspflegen[3]
Vermögen. Schulden. Ein-
künfte.
Aus-
gaben.
Umlagen. Vermögen. Schul-
den.
Ein-
künfte.
Aus-
gaben.
Grund-
eigen-
thum.
Verzins-
liche
Capitalien.
Sonstige
Forde-
rungen.[4]
Verzins-
liche.
Son-
stige.
Amts- Gemein-
de-[5]
Grund-
eigen-
thum.
Capital.
Morgen fl. fl. fl. fl. fl. fl. fl. fl. Morgen fl. fl. fl. fl.
Ludwigsburg 94 13.662 6683 10 23.821 35.361 2065 14.000 34 115.923 422 10.492 16.835
Aldingen 68 3197 2718 4294 89 3075 3843 474 2400 18 8951 17 732 1233
Asperg 430 13.692 2992 3360 50 5458 6975 353 1000 1 2533 26 225 232
Beihingen a. Neckar 345 2070 410 400 2758 3209 296 13 47.028 2000 2571 3071
Benningen 393 27.321 878 3442 3195 266 400 2586 274 196
Bissingen a. d. Enz 260 5248 1798 5050 1069 1958 3339 443 2340 17.390 739 1497
Eglosheim 24 1089 1243 700 375 1825 2529 279 920 1495 590 525
Geisingen 13 1419 862 1510 1680 2419 170 1200 1800 112 80
Heutingsheim 17 17.181 1392 427 1729 1794 282 685 2 7128 378 615 682
Hoheneck 54 13.654 663 1409 1990 212 1330 3559 237 409
Kornwestheim 30 13.035 829 1996 4013 852 2700 2090 265 552
Markgröningen 114 10.609 3273 4931 6829 1244 1800 294 171.903 1079 14.653 11.654
Möglingen 69 17.659 3437 554 2863 3990 556 1000 3 9149 396 908 799
Neckargröningen 16 3217 713 22 1003 1509 207 972 1056 108 87
Neckarweihingen 63 10.378 2527 165 2373 2850 354 1165 1243 467 668
Oßweil 44 701 974 10.000 2430 3429 473 2750 3731 281 1087
Pflugfelden 15 2078 285 2600 288 1378 1733 185 775 1916 111 132
Poppenweiler 317 19.408 2028 141 142 3264 3598 442 1425 1 3444 375 1027
Schwieberdingen 33 11.816 1129 246 2530 4198 687 1500 2 8075 372 540 719
Stammheim 18 1978 1767 43 1200 2182 277 900 2592 184 136
Thamm 92 7011 1126 2782 3735 465 1420 2553 192 703
Zuffenhausen 572 12.848 4064 875 3948 3931 408 1200 7070 439 937
Zusammen 3081 209.271 41.791 28.098 4312 77.853 106.651 10.990 41.882 368 423.215 4690 35.110 43.261



  1. Nach der Liste der ortsangehörigen Bevölkerung vom 3. Dezember 1856.
  2. Nach der Aufnahme vom 1. Januar 1856.
  3. Bei denjenigen Stiftungspflegen, deren Rechnungen nur alle 2 oder 3 Jahre gestellt werden, ist blos der Jahresdurchschnitt der Einnahmen und Ausgaben angegeben.
  4. Unter der Rubrik „Sonstige Forderungen“ ist auch das Passiv-Remanet der Rechner aufgenommen.
  5. Unter dem Gemeindeschaden sind auch die zur Schuldentilgung oder Grundstocks-Ergänzung bestimmten Summen begriffen.