Hermann Heiberg

Hermann Heiberg
Hermann Heiberg
[[Bild:|220px]]
* 17. November 1840 in Schleswig
† 16. Februar 1910 in Schleswig
deutscher Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11657299
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

BücherBearbeiten

  • Plaudereien mit der Herzogin von Seeland. Grädener, Hamburg 1884 Cornell-USA*
  • Eine vornehme Frau. 2 Aufl. Friedrich, Leipzig 1889? Cornell-USA*
  • Höchste Liebe schweigt! Hillger, Berlin 1898 SB Berlin

Unselbstständige VeröffentlichungenBearbeiten

In: Die Gartenlaube

In: Westermanns Monatshefte

  • Die Bildts. Novelle. Bd. 57, S. 293
  • Sommerzauber. Bd. 100, S. XXXIV
  • Eine vornehme Frau. Bd. 59, S. 17, 222, 364, 491, 601
  • Margots Träume. Novelle. Bd. 65, S. 585, 721
  • Irene von Schestedt. Der Chronik nacherzählt. Bd. 71, S. 78, 193
  • Einmal im Himmel. Novelle. Bd. 74, S. 433, 577, 721
  • Umsonst. Novelle. Bd. 77, S. 393, 521
  • Gegensätze. Roman. Bd. 84, S. 1, 145, 285
  • Er vergaß, daß er ein Maler war? In: Die Kunst für Alle 3 (1887–1888), S. 347–350 UB Heidelberg

In: Nord und Süd

  • Weshalb mir das? Novelle. 46. Band (1888), S. 1
  • Leiden einer Frau. 78. Band (1896), S. 1, 155, 309

In: Jugend

  • Über das Grüßen. 2. Jg., 1897, Heft 14, S. 219
  • Alltägliches. 5. Jg., 1900, Heft 47, S. 779

SekundärliteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten