Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 2159
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|2159||Ekdemos|[[REAutor]]|RE:Ekdemos}}        

Ekdemos von Megalopolis, Akademiker, Schüler des Arkesilaos, der nach Polyb. X 29. Plut. Philop. 1 gemeinsam mit seinem Landsmann und Mitschüler Demophanes (bei Plutarch Megalophanes) 1. Lehrer Philopoimens gewesen ist, den sie nach philosophischen Grundsätzen als κοινὸν ὄφελος τῇ Ἑλλάδι zu erziehen suchten, in Abhärtung und Bedürfnislosigkeit, 2. durch Anstiftung der Mörder die Befreiung seiner Vaterstadt von der Tyrannis des Aristodemos herbeiführte, 3. den Aratos von Sikyon bei der Vertreibung des Tyrannen Nikokles aus seiner Vaterstadt unterstützte, worüber Näheres bei Plut. Arat. 5 und 7, hier ohne Nennung des Demophanes, 4. nach Kyrene berufen, wieder mit Demophanes, die inneren Wirren dieser Stadt durch Aufrichtung einer Verfassung (διεφύλαξαν αὐτοῖς τὴν ἐλευθερίαν) beendete. Bei Plut. Arat. 5. 7 und Paus. VIII 49, 1 ist Ἔκδηλος Schreibfehler. Vgl. Suid. s. Φιλοποίμην. Litteratur: Susemihl Gesch. d. griech. Litteratur in der Alexandrinerzeit II 628. v. Scala Studien des Polybius 53, 3.