RE:Ekdikios 1

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 2159
Ecdicius in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|2159||Ekdikios 1|[[REAutor]]|RE:Ekdikios 1}}        

Ekdikios. 1) Mitbürger des Hyperechios (Liban. ep. 270; vgl. 1146. 1157. 1423. 1470), d. h. Ankyraner (Liban. ep. 242. 301), Oheim des Philoxenos (Liban. ep. 43. 147), studierte in Athen zugleich mit Libanios (Liban. ep. 147; vgl. 270), d. h. zwischen 336 und 340 n. Chr. (Sievers Das Leben des Libanius 43); Consularis Galatiae, wo Anfang 361 Akakios sein Nachfolger wurde (Liban. ep. 311; vgl. 270); Praefectus Aegypti im J. 362 (Cod. Theod. XV 1, 8. 9. Iulian. ep. 6. 9. 50. 56). An ihn gerichtet Liban. ep. 43. 147. 270. 350. 657. 1146. 1525. 1529. Iulian. epist. 6. 9. 50. 56. Seine Söhne studierten in Antiochia bei Libanios (Liban. ep. 657. 1146. 1423. 1470. 1529). Ohne Namen erwähnt Ammian. XXII 14, 6.