Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1713
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1713||Dromeïos|[[REAutor]]|RE:Dromeïos}}        

Dromeïos (Δρομήιος), Kalendermonat von Priansos auf Kreta, CIG 2556, 4 gleichgesetzt dem Himalios von Hierapytna. Da dieser durch seinen Namen sich als Erntemonat zu erkennen giebt (K. F. Hermann Gr. Monatskunde 64) und die angeführte Inschrift zeigt, dass er spätestens der zehnte Monat des mit der Herbstnachtgleiche beginnenden Kalenderjahrs sein kann, so lässt E. Bischoff Leipziger Studien VII 387 wohl mit Recht nur die Wahl zwischen dem attischen Thargelion (Mai), Skirophorion (Juni) und Hekatombaion (Juli). Den Namen bringt Boeckh mit dem Ἀπόλλων Δρομαῖος, dessen Verehrung Plutarch quaest. symp. VIII 4, 4 p. 724 C für Kreta und Lakedaimon bezeugt (s. d. und oben Bd. II S. 50) in Verbindung und erinnert an die Beliebtheit des Wettlaufs gerade bei den Kretern. Doch könnte der Beiname des Gottes auch eine Verkürzung der anderwärts üblichen Epiklesis Βαδρόμιος, Βοηδρόμιος sein, so dass sich der Δρομήιος zum Βαδρόμιος, Βοηδρομιών ähnlich verhielte wie der Daisios (s. d.) zum Theodaisios.