Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XIX,1 (1937), Sp. [1937 29]–30
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XIX,1|29|30|Pedasos 4|[[REAutor]]|RE:Pedasos 4}}        

4) Stadt im Gebiet der Leleger (zum Namen vgl. den Art. Pedasa), früher Monenia genannt, hochgelegen am Satnioeis in der Troas, Il. VI 34. XX 92. 96. XXI 86f., von Achilles zerstört, Schol. Il. VI 35 (Dind. I 228, 1f. III 277. V 204. VI 35. 340). Steph. Byz. s. Πήγασα. Strab. VII 321. XIII 584. Zu Strabons Zeit war die Stelle der Stadt wüst, XIII 605. 611. Nur der Name wird erwähnt bei Suidas und bei Hesych. Wenn das von Agathokles frg. 4 M. (FHG IV 289) = Athen. I 30 a genannte P. (Pedason?), das der ältere Kyros dem Kyzikener Pytharchos nebst sechs anderen Städten schenkte, das troische ist, so hätten wir einen Beweis für die Existenz von P. in nachtroischer Zeit. Da die Bezeichnung αἰπήεις und αἰπηνή bei Homer auf den Burgberg von Assos zutrifft und dieses im Gebiet der Leleger liegt, zwischen Meer und Satnioeis, und da der Name P. mit dem Namen Assos verwandt wäre, nimmt Clarke an, daß Assos an der Stelle von P. läge. Es gäbe im ganzen Satnioeistal keine andere Siedlung, auf die die Schilderung Homers so gut passe, Papers Arch. Inst. of America, Class. ser. I 1882, 60–63; Investigations at Assos 1902, 1, angenommen von Leaf Strabo on the Troad 251f. Ob das wirklich der Fall ist, [30] kann natürlich nur derjenige beurteilen, der das Land kennt. Aber im allgemeinen ist einzuwenden, daß der Begriff αἰπήεις und αἰπηνός relativ ist, daß zu Strabons Zeit die Stelle der Stadt P. noch gezeigt wurde (XIII 605 ὁ τόπος δείκνυται τῆς πόλεως ἔρημος), und daß Strabon bei der Beschreibung von Assos XIII 610 kein Wort davon sagt, daß dort P. gelegen hätte, obgleich er dieses unmittelbar hinterher (611) nennt. Also hat man damals P. sicher nicht an der Stelle von Assos gesucht. Ferner ist für eine Stadt schließlich die Lage am Meer wichtiger als die an einem kleinen Fluß, so daß man erwarten müßte, jenes, aber nicht diesen bei einer Charakterisierung der Lage verwendet zu sehen. So läßt sich vor der Hand nichts Bestimmtes über die Lage von P. sagen, vgl. H. Kiepert FOA IX Text S. 3 b.

Die Angabe bei Plin. n. h. V 122, daß Adramyttion einst P. geheißen habe, ist nicht vereinbar mit dem, was wir sonst über beide Orte wissen.