RE:Eleusinios 1

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 2335–2336
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|2335|2336|Eleusinios 1|[[REAutor]]|RE:Eleusinios 1}}        

Eleusinios (Ἐλευσίνιος). 1) Nach Hesych. s. Ἐλευσινία gab es einen Ζεὺς Ἐλευσίνιος παρ’ Ἴωσιν. Desgleichen findet sich Zeus E. in Arsinoe, v. Hartel Über die griech. Papyri Erzherzog Rainer 33. Bei den Dichtern werden einzelne Gestalten des Götterkreises von Eleusis nach ihrer Heimat gelegentlich Ἐλευσίνιοι genannt, wie Dionysos, Keleos und Triptolemos. Wahrscheinlich handelt es sich bei Zeus E. um eine euphemistische Bezeichnung [2336] für den Unterweltsgott, Hades, Pluton oder Eubuleus.