Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 18961897
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1896|1897|Ebora 1|[[REAutor]]|RE:Ebora 1}}        

Ebora Aebura. Ebura, Städtenamen in Hispanien. 1) In dem auf Polybios und seine Quellen zurückgehenden Bericht über den Feldzug des Q. Fulvius Flaccus vom J. 573 = 181 v. Chr. (Liv. XL 30–33) wird eine Stadt Aebura in das Gebiet der Keltiberer gesetzt; nach ihrer Unterwerfung marschiert Flaccus durch Carpetanien (s. d.) nach Contrebia (s. d.). Nach den übrigen Berichten über diesen Feldzug, die wohl auf dieselbe [1897] Quelle zurückgehen, obgleich ihnen alle näheren Ortsangaben fehlen (Diodor. XXIX 42. Appian. Hisp. 42. Oros. IV 20, 16 M. Fulvius Celtiberos cum proximis gentibus vicit; vgl. auch Celtiberi), ist damit das lusitanische E. gemeint – daktylisch betont; ob Aebura anders betont wurde, ist unbekannt –; schon damals wird vom Tal des Tagus aus ein Vorstoß nach Süden das Tal des Anas abwärts gemacht worden sein.