Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1596
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1596||Dosareni|[[REAutor]]|RE:Dosareni}}        

Dosareni Δωσαρηνοί bei Ptol. VI 7, 23 (diese bereits von Sprenger Alte Geogr. v Arab. 233 bevorzugte hsl. Lesart wird gegen die von Nobbe u. a. recipierte Variante Δωρηνοί anderer Hss. durch die arabische Namensform al-Dawâsir [al-Dausari] empfohlen, vgl. Glaser Skizze II 288), Volk im Binnengebiete von Arabia felix, nach Ptolemaios Angabe südlich von den Minaeern, mitten in der Wüste, im Wâdi al-Dawâsir. Dieser Distrikt lieferte die von Plin. XII 69 erwähnte (Dusaritis) Myrrhe. Der Name dieses Volkes hat, entgegen früheren Annahmen, wohl nichts zu thun mit der von Tertullian und auch von Steph. Byz. erwähnten arabischen Gottheit Dusare(s) (= Ḍû-schara bei Jakût u. a.), s. d.