Hauptmenü öffnen
Baden-Baden
Baden-Baden
'
Stadt in Baden (Baden-Württemberg) am nördlichen Schwarzwald, ehemalige Residenzstadt der Markgrafschaft Baden bzw. Baden-Baden, heute weltbekannter Kurort mit Spielbank sowie internationale Festspielstadt.
Hinweis: Bis 1931 hieß die Stadt nur Baden.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4004169-4
Weitere Angebote

Beschreibungen und GeschichteBearbeiten

  • Constantin Guise: Das Kloster Lichtenthal, dessen Kirche, Kapelle und Monumente nach der Natur und auf Stein gezeichnet. Karlsruhe und Baden 1833 BLB Karlsruhe
  • Wilhelm von Chézy: Rundgemälde von Baden-Baden, seinen näheren und ferneren Umgebungen. Ein Taschenbuch für Kurgäste und Reisende ; mit 12 Stahlstichen. Karlsruhe 1839 MDZ München = Google, weitere siehe Autorenseite
  • Heinrich Schreiber: Baden-Baden die Stadt, ihre Heilquellen und Umgegend. Taschenbuch für Fremde und Einheimische, mit Ausflügen in die Gegend und die Bäder des Schwarzwalds, nebst geognostischen, botanischen und literatischen Zugaben und örtlichen Nachweisungen. Stuttgart 1840 MDZ München = Google, 2. verb. Aufl. 1843 MDZ München
  • Carl von Beust: Kurzgefaßte Geschichte der Grafen von Eberstein schwäbischen Stammes, nebst einer Beschreibung ihrer Hauptdenkmäler: Ebersteinburg, Schloß Eberstein und Gernsbach. Rastatt 1855 Google
  • C. Frech: Der Kurort Baden-Baden. Ein Beitrag zur Geschichte und Statistik des heutigen Badwesens. Karlsruhe 1870 Google
  • Anton Frey u. F. Heiligenthal: Die heissen Luft- und Dampfbaeder in Baden-Baden : Experimentelle Studie über ihre Wirkung und Anwendung. Leipzig, 1881 Internet Archive = Google-USA*
  • Karl Wilhelm Schnars: Baden-Baden und Umgebung. Neuester zuverlässiger Führer. Mit einem Plan der Stadt, einer Karte der Umgebung, sowie Karte des Schwarzwaldes und Anleitung zu 12 grösseren Tagesausflügen. Baden-Baden 1881 Internet Archive
  • Franz Jakob Schmitt: Die alte Peter- und Pauls-Basilika zu Baden und die ihr verwandten Bauten. In: ZGORh, Neue Folge IV (der gesamten Reihe 43. Band), 1889, S. 315–329 u. Tafel VI–VII ART-Dok der Uni Heidelberg

SagenBearbeiten

VariaBearbeiten

  • Johann Nikolaus Friedrich Brauer (Beteiligter): Abdruck derer in angemaßter Klagsache der Stadt Baden oder vielmehr einiger querulirenden Bürger derselben gegen des Herrn Marggraven zu Baden Hochfürstliche Durchlaucht wegen vermeintlicher Religionsbeschwerden und in einigen damit verbundenen Sachen bey dem Höchstpreislichen Reichshofrath zu Wien vorgekommenen Schriften: nemlich denen Klägerischen Implorationen, und denen Marggrävlich Badischen dauauf erstatteten Berichten, auch erfolgten Kayserlichen Rescripten: Nebst einem Anhang. 2 Bände, Carlsruhe : Macklot, 1780
  • Franz Joseph Krapf: Beschreibung der warmen Bäder zu Baden in der Markgrafschaft Baden, Cotta, Tübingen 1794 BLB Karlsruhe
  • Heinrich Adolph von Eck: Geognostische Beschreibung der Gegend von Baden-Baden, Rothenfels, Gernsbach und Herrenalb. Berlin 1892 Internet Archive