Hauptmenü öffnen
Textdaten
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Stammbuch von Christian David Hohl (1739–1792)
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 1761–1788
Erscheinungsdatum:
Verlag:
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: HAB Wolfenbüttel = Commons
Kurzbeschreibung: Das Stammbuch des Theologiestudenten und späteren Pfarrers Christian David Hohl (1739–1792) enthält Einträge u. a. von Christian Fürchtegott Gellert, Christian Garve, Gotthold Ephraim Lessing und Christian August Crusius.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Stammbuch Christian David Hohl.pdf
Bearbeitungsstand
unvollständig
Dieser Text ist noch nicht vollständig. Hilf mit, ihn aus der angegebenen Quelle zu vervollständigen! Allgemeine Hinweise dazu findest du in der Einführung.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[VD] [Frontdeckel]

[VS] [Anpappblatt]

[lr] [Fliegendes Blatt]

[lv]

Mit Eintragungen
von Lessing + M. Claudius!
 


Cod. Guelf. 67 Noviss. 12°


[1r]
Nullus homo sorte contentus; aequam memento rebus.


[1v] [leere Seite]

[2r]
Hoc album
Patronis Fautoribus Maecenatibus atque
Amicis consecrat
et
ut memoriae causa nomina sua
inscribant
rogat atque obsecrat quam humanissime
M: Christianus Davides Hohlius
Saxo Weissenfelsensis.


[2v] [leere Seite]

[3r]
Non idem omnibus fatum.


Memor: causa scrib:


Ernest Ant. Nicolai
Lipsiae d. 15 Juli 1788


[3v] [leere Seite]

[4r] [leere Seite]

[4v] [leere Seite]

[5r] [leere Seite]

[5v] [leere Seite]

[6r] [leere Seite]

[6v] [leere Seite]

[7r] [leere Seite]

[7v] [leere Seite]

[8r] [leere Seite]

[8v] [leere Seite]

[9r] [leere Seite]

[9v] [leere Seite]

[10r]
Je ne puis ni findre ni mentir et si je le pourois
je ne saurois y consentir 


Dresden le 16 Str
1767
Votre tres humble Servente
Marie Malvieux née Bassenge


[10v] [leere Seite]

[11r]
Nullius boni sine amico
iucunda possessio.


Dresdae 15. Septembris
1767. –
Memoriæ causa scripsit
Georgius Ludovicus Malvesius


[11v] [leere Seite]

[12r] [leere Seite]

[12v] [leere Seite]

[13r] [leere Seite]

[13v] [leere Seite]

[14r] [leere Seite]

[14v] Mad Vimanzj

Carolus [15r] Un corps sain, des amis, esprit, un peu d’amour Sont les uniques biens du terrestre Sejour. Ils sont autour de .. rise, mais semblable à Tantale L’onde envain se présente à la ... fatale. Le vrai bonheur est fait pour les coeurs vertueux,

à Dresde a 16. de Septembre 1767

Vous Serés donc, Monsieur, le plus heureux au monde. ... plaisir pour

Votre très humble Serviteur ... ... tout adonné

G. F. Lindemann Docteur en Droits. [15v] [leere Seite]

[16r] 2. Cor. V. 9.

Lipsiae
d. 18. Octob. 1765.

Memoriae causa scripsit cum omnigenae salutis apprecatione

D. Christianus Augustus Crusius,

Prof. primar. [16v] [leere Seite]

[17r]

Vive l'amitié,
en présence,
en absence,
en necessité,
vive l'amitié.
 


Dresde
le 8. Mars:
1768.
en lisant ces paroles je vous prie
Monsieur, de vous souvenir de
Votre trés humble Serviteur
Charles Auguste Schierwasser


[17v] [leere Seite]

[18r] [leere Seite]

[18v] [leere Seite]

[19r]
Lactantius L. VII. de vita beata c. X.

Virtus sine ulla intermissione perpetua est, nec discedere ab ea potest, qui eam semel cepit. Nam si habeat intervallum, si aliquando ea carere possumus, redibunt protinus vitia, quae virtutem semper impugnant. Non est igitur comprehensa, si deserit, si aliquando secedit. – Sua re nunquam nisi morte finitur; quoniam et in morte suscipienda summum ejus officium est: Ergo praemium virtutis post mortem est.

Lipsiae
Pridie Calend: Mart:
A.R.S MDCCLXV.
Eorum seculam cogitationem,
sui g[eneris?] simul memoriam M:
Hohlio Auditori suo assiduo
commendat

D. Joannes Frideric: Bahrdt
Th: Prof. ord: Capituli Cizens:
Canon:, Consist: Adsess:, Nat:
Pol: Sen: et ad Div: Pet: ecclesiast:

[19v] [leere Seite]

[20r] Perimus licitis.

mem. et benevol. c. hor.

C. F. Gellert. P. P.

Lipsiae, d. XXIX octobris,

CIↃIↃCCLXV


[20v] [leere Seite]

[21r] Lutherus in psalm XC:

Verum est, quod philosophi dicunt: praeteritum abiit,

futurum non venit. Igitur, de omni tempore, nihil

habemus, quam quod nunc est, reliqua non sunt,

quia aut abierunt, aut nondum venerunt.


Scripsit, fausta Possessori quaeuis

precatus


Carolus Godofredus Winckler,

Phil. et I.V.D Senator, et Ordinis

ICtorum in hac academia Assessor.

Lipsiae d. 15. Octobr. 1765.


[21v] [leere Seite]

[22r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/47 [22v] [leere Seite]

[23r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/49 [23v] [leere Seite]

[24r]
Christianorum est, praesentia superare;

futura sperare.


Memoriae caussa scrib.

Jo. Georg Walchius D.(?)

Jenae, de III. mart.

M D C C L X II.

[24v] [leere Seite]

[25r]

Sey durch die Gaben der Natur
Das Wunder und das Glück der Erden!
Beglückest du die Menschen nur
Um vor der Welt geehrt zu werden;
Erfüllt die Liebe nicht dein Hertz:
So bist du bey den größten Gaben,
Bei dem Verstand, den Engel haben,
Vor Gott doch nur ein tönend Erz.


Jena
den 4 Jan.
1762.
Hiermit empfiehlet sich zum Andenken
Ernest. Anton. Nicolai
Acad. h. t. Rector.


[25v] [leere Seite]

[26r] [leere Seite]

[26v]
Plus etre, que paraitre
est le Sentiment.


Dresde
le 16. Sbris
1767.
de votre  
tres douce et veritable
Amy  
Abel Simon


[27r]
Jüngling fahre fort der Jugend treu zu seyn.


Dieses schrieb
seinem geehrtesten und liebsten Freunde
zum Andenken.
Ewald v. Kleist.


[27v] [leere Seite]

[28r] [leere Seite]

[28v] [leere Seite]

[29r] [leere Seite]

[29v] [leere Seite]

[30r] [leere Seite]

[30v] [leere Seite]

[31r] [leere Seite]

[31v] [leere Seite]

[32r] [leere Seite]

[32v] [leere Seite]

[33r]

Alles muß verlassen werden!
Nackend gehn wir von der Erden
In die oede Dunckelheit
Was wir guts verrichtet hatten,
Folgt uns in die Ewigkeit
Wann das blaße Reich der Schatten
Allen fremden Glanz zerstreut.


Leipzig
d 9 August
1764
Zum bestandigen
Andencken schrieb
dieses ein wahrer
u aufrichtiger Freund
Joh. Lud. Schuberdt


[33v] [leere Seite]

[34r] [leere Seite]

[34v] [leere Seite]

[35r] [leere Seite]

[35v] [leere Seite]

[36r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/75 [36v] [leere Seite]

[37r] [leere Seite]

[37v] [leere Seite]

[38r] [leere Seite]

[38v] [leere Seite]

[39r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/81 [39v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/82

[40r]
Augustin.
Latet vltimus dies, vt obseruentur omnes dies.


Memoriae caussa scribebat


Fridericus Samuel Zickler
Theol. Doct. et Profess. publ. ordin.

Ienae d. XX. April. A.R.S. cIↄIↄCCLXII.

[40v] [leere Seite]

[41r]
Adversitas est pro cote
Memoriae caussa Scrib.
Christianus Gottlieb Buder D.
Jenae d. x. Martii A. S
MDCCLXII

[41v] [leere Seite]

[42r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/87 [42v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/88 [43r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/89 [43v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/90 [44r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/91 [44v] [leere Seite]

[45r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/93

[45v]
Juvare divinum. Nocere diabolicum.
Juvare gaudeo. Nocere abhorreo.


Haec Honoris et memoriae gratia Scripsit
D. Emanuel Christianus Loeberus orlam.
Prof. Med. Extraord. et Consiliarius Saxonic.
Jenae d. 21. April 1762.


[46r]
Ex duris gloria.


Memoriæ causa
scripsit
D. Jo. Fr. Faselius
Med. Prof. Publ. Ord.
Jen. d. XXI. April MDCCLXII.


[46v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/96 [47r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/97

[47v]
Neminem timeas,
neminem lædas.


Memoriæ causa adjecit
JEB Wideburgius
Phil. Prof: Ord.
d. XXI. April 1762.


[48r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/99 [48v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/100 [49r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/101 [49v] [leere Seite]

[50r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/103

[50v]
Recte faciendo neminem time


Jenae
die XXI. April.
anno MDCCLXII
Praenobilissimo Dno
Possessori memoriam
mei commendo
Carolus Augustus Tittel
Jurium D. et P. P.


[51r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/105

[51v]
Horat.
Virtus, recludens inmeritis mori
caelum, negata temptat iter via;
coetusque volgaris et udam
spernit humum fugiente penna.


Praenobilissimo atque doctissimo
possessori
fautori suo aestimatissimo
prosperrima quaeque ex animo precatus
in sui memoriam haec adiecit
Jo. Gottfried Mullerus,
Sereniss. Sax. ducum a biblioth. acad.
soc. lat. ieneno. Senior.

Jenae, a. d. XXI. apr. MDCCLXII.


[52r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/107 [52v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/108 [53r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/109 [53v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/110 [54r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/111 [54v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/112 [55r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/113 [55v] [leere Seite]

[56r]

Freund! wenn künftig Ihrer Blicke und Gedanke schon in der
Zukunft ... und durch neuer Freunde, gantz ...
und Empfindung sind, so vergessen Sie nicht, daß bey Ihren
Schicksaal – ... ...... belohnen will,
glücklich seyn muß – die Wünsche Ihrer Freunde dazu bey-
getragen haben. Und es schätzt sich glücklch unter dieser
Zahl zu seyn,

Leipzig. den 29 Octo: 1763 ?

Ihre Aufrichtige Freundin S. ??

Simb:
Toutjour la meme.

[56v] [leere Seite]

[57r] [leere Seite]

[57v] [leere Seite]

[58r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/119 [58v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/120 [59r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/121 [59v] [leere Seite]

[60r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/123 [60v] [leere Seite]

[61r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/125 [61v] [leere Seite]

[62r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/127 [62v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/128 [63r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/129 [63v] [leere Seite]

[64r] [leere Seite]

[64v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/132 [65r] [leere Seite]

[65v] [leere Seite]

[66r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/135 [66v] [leere Seite]

[67r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/137 [67v] [leere Seite]

[68r] [leere Seite]

[68v] [leere Seite]

[69r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/141 [69v] [leere Seite]

[70r] [leere Seite]

[70v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/144 [71r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/145 [71v] [leere Seite]

[72r] [leere Seite]

[72v] [leere Seite]

[73r]
Pietas et virtus nobilitant solae


Jenae
d 22 Apr.
MDCCLXII.
Vt memoria mei ne extin-
quatur penitus 
 amica manu scripsi
Christophorus Gottlob a Burgsdorff


[73v] [leere Seite]

[74r] [leere Seite]

[74v] [leere Seite]

[75r] [leere Seite]

[75v] [leere Seite]

[76r] [leere Seite]

[76v] [leere Seite]

[77r] [leere Seite]

[77v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/158 [78r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/159 [78v] [leere Seite]

[79r] [leere Seite]

[79v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/162 [80r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/163 [80v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/164 [81r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/165 [81v] [leere Seite]

[82r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/167 [82v] [leere Seite]

[83r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/169 [83v] [leere Seite]

[84r]

Das Herz der Edlen zu entzücken
Lachst du o May mit heitern Blicken
aus der verschönerten Natur
Schmückst Freunden die dich zu geniessen
Und dankbar zu gebrauchen wissen
Vor andern Fluren meine Flur.

Mittweyda
den 27 Febrar
1769
Hiermit empfiehlet
sich eine gute Freundin
F W E


[84v] [leere Seite]

[85r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/173 [85v] [leere Seite]

[86r] [leere Seite]

[86v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/176 [87r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/177 [87v] [leere Seite]

[88r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/179 [88v] [leere Seite]

[89r] [leere Seite]

[89v] [leere Seite]

[90r] [leere Seite]

[90v] [leere Seite]

[91r] [leere Seite]

[91v] [leere Seite]

[92r] [leere Seite]

[92v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/188 [93r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/189 [93v] [leere Seite]

[94r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/191 [94v] [leere Seite]

[95r] [leere Seite]

[95v] [leere Seite]

[96r] [leere Seite]

[96v]
Hagedorn.
–– Das Herz macht groß, und klein.


Jena, d 12 Jenner
1762
Hierdurch empfielet sich Ihrer
Freundschaft ihr aufrichtiger
Freund und Diener M. Claudius.
aus Holstein.


[97r] [leere Seite]

[97v] [leere Seite]

[98r] [leere Seite]

[98v] [leere Seite]

[99r] [leere Seite]

[99v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/202 [100r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/203 [100v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/204 [101r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/205 [101v] [leere Seite]

[102r] [leere Seite]

[102v]
Manilius.
Victuros agimus semper, nec vivimus unquam!

m[emoris] c[ausa] sc[ripsit]
Gotthold Ephraim Lessing
Lipsiae 11. Maji 1765.


[103r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/209

[103v]
Omnia Conando Docilis Solertia Vincit!


Leipsig
le 4.e 8br 1765:
Symbole de vôtre ami et
de l'amie des vertueux:
P. Duchesne
de Berlin


[104r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/211 [104v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/212 [105r] [leere Seite]

[105v] [leere Seite]

[106r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/215 [106v] [leere Seite]

[107r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/217

[107v]
QVID FACIES FACIES VENERIS SI VENERIS ANTE
NE SEDEAS SED EAS NE PEREAS PER EAS.


Lipsiae
d. 19. Septbr.
1765.
Non decoris sed amicitiae
causa haec inscripsit,
Ernestus Gottfried Hanisch,
Dresd.
NR.

[108r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/219 [108v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/220 [109r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/221 [109v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/222 [110r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/223 [110v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/224 [111r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/225 [111v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/226 [112r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/227 [112v] [leere Seite]

[113r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/229 [113v] [leere Seite]

[114r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/231 [114v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/232 [115r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/233 [115v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/234 [116r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/235 [116v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/236 [117r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/237 [117v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/238 [118r]

Die Hoffnung läßt nicht sincken
     Sie stärcket Geist und Muth
Ich folg des Himmels Wincken
     der öfters Wunder thut
Hat er es so beschloßen
     So geb ich mich darein
Und sage unverdroßen
     Es kan nicht anders seyn.
 


Leipzig
den 19: Septembr
1764.
     Hierdurch empfiehlt sich
 dem Herrn Besizer zu freund-
     schaftlichen Andencken
Johann Friedrich Landsberger
d[er] R[echte] B[eflissener] und der teutschen
Gesellschaft zu L[eipzig] und W[ittenberg]
Mittglied.


[118v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/240 [119r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/241 [119v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/242 [120r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/243 [120v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/244 [121r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/245 [121v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/246 [122r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/247 [122v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/248 [123r] [leere Seite]

[123v]
עֵ֥ת וָפֶ֖גַע יִקְרֶ֥ה אֶת־כֻּלָּֽם׃
Eccl: Cap: 9, 12.


:האמת מת: התם תם: הריבה בא: הלעב עב: החוצפה פה

:המוסר סר: הצדקה דקה: הבושה באשה: האהבה איבה
:האחוה דאוה: הרע רע: האוהב אויב: הכסף נכסף

:התמים תמים: הזהב הב הב: ואת הגבר יחפש בקבר


ס֥וֹף דָּבָ֖ר הַכֹּ֣ל נִשְׁמָ֑ע אֶת־הָאֱלֹהִ֤ים יְרָא֙ וְאֶת־מִצְוֺתָ֣יו שְׁמ֔וֹר
Eccl. C. XII. V. 13.


מיין וואלשפרוך איסט[1]
ישוע יש ישעי

Lips: d. 3. Mart: 1765.
מיט דיזן וואלטה זיך דרך הויך געהערטסטי הער מאגיסטער
גיטיגסט עראינרן זיינס לאנדס מאנס אונד ערגענינסן דינר[2]

Godofredus Selig.
Leucopetr.

[124r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/251 [124v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/252 [125r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/253 [125v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/254 [126r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/255 [126v] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/256

[127r]
Die Liebe überwindet Alles.


Dreßden
den 21 December
1767.
M. Christian Gottlob
Roch.


[127v]
Nodos virtute solvo.


Leucopetrae
d. VI. Apr. MDCCLXI.

Memoriae causa scripsi
Chrysostomus Guilielmus Schrœter
Medicinae Studiosus.


[128r]
Le vin et les femmes rendent fouxs les sages.


Weissenfels
le 27 du moi Juin
l’an 1761.
Pour faire connoitre
l’amitie envers le possesseur
de ce livre a ecrit ces lignes

Henri Adolphe Müllner


[128v]  Haller.

Wer von der Tugend weicht, der weicht von seinem Glücke

Die Pflichten sind der Weg, den Gott zur Wohlfarth giebt,

Ein Herz, wo Laster herrscht, hat sich noch nie geliebt.

Weißenfels, den 22. May 1762.

Symbol: Qui nil sperare potest, desperet nihil.

Hierdurch empfiehlet sich

seinem wohlthätigen Freunde

als dem H.?? Besitzer dieser ??

??? [129r] Seite:Stammbuch Christian David Hohl.pdf/261 [129v] [leere Seite]

[l*r]


[l*v] [Fliegendes Blatt]

[HS] [Anpappblatt]

[HD] [Rückdeckel]

  1. Mit hebräischem Alphabet geschriebenes Deutsch: „Mein Wahlspruch ist“.
  2. Mit hebräischem Alphabet geschriebenes Deutsch: „Mit diesen wollte sich der hochgeehrteste Herr Magister gütigst erinnern seines Landsmanns und ergebens[t]en Diener“.