Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
oder Iculisna oder Ecubisna, aquitan. Stadt = Angoulême
Band IX,1 (1914) Sp. 858
Angoulême in der Wikipedia
GND: 4079784-3
Angoulême in Wikidata
Register IX,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IX,1|858||Iculisma|[[REAutor]]|RE:Iculisma}}        

Iculisma, in den Hss. der Not. Gall. p. 604, des Ausonius epist. XV 22, bei Gregor von Tours und auf merovingischen Münzen auch mit E statt I, o statt u, n statt m überliefert (vgl. Holder s. v.), wurde im 4. Jhdt. auf Kosten der Santones der Hauptort einer besonderen Civitas. Es ist das jetzige Angoulême auf der Insel Oléron (Plin. n. h. IV 109); vgl. Desjardins Géogr. de la Gaule II 425. CIL XIII 1 p. 147.

[Haug.]

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IX,2 (1916) Sp. 25312532
Angoulême in der Wikipedia
GND: 4079784-3
Angoulême in Wikidata
Register IX,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IX,2|2531|2532|Iculisma|[[REAutor]]|RE:Iculisma}}        
[Abschnitt korrekturlesen]
S. 858 ist einzuschieben:

Iculisma oder vielmehr Iculisna oder Ecubisna (CIL XIII 1, 1 p. 147), heute die Stadt [2532] Angoulême, welche jedoch nicht auf der Insel Oléron liegt, wie oben irrig angegeben ist, sondern im Binnenlande an der Charente; vgl. den Art. Santoni. Kiepert FOA XXV Jf.