Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,1 (1903), Sp. 1283
Doliones in der Wikipedia
Doliones in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|1283||Doliones|[[REAutor]]|RE:Doliones}}        

Doliones (οἱ Δολίονες, οἱ Δολιεῖς‚ Orph. Arg. 504. Hekat. bei Steph. Byz.; der Name ist wohl thrakisch, vgl. den Namen Dolonker), thrakisches Volk in Mysien in der Umgebung der Stadt Kyzikos in Mysien zwischen Aisepos und Rhyndakos und dem daskylitischen See, Apoll. Rhod. I 952–1022 u. Schol. Apollod. I 9, 18. Strab. XII 564. 575. XIV 678. Plin. n. h. V 40. Steph. Byz. Die Landschaft Δολιονία und Δολιονίς. Marquardt Cyzicus und sein Gebiet, Berlin 1846, 39f. Ihr König Kyzikos soll die D. aus Thessalien in die späteren Wohnsitze geführt (Conon narrat. 41), der Stadt Kyzikos seinen Namen gegeben haben und von Iason erschlagen worden sein.