Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Sohn des Pelops
Band V,1 (1903) Sp. 345
Bildergalerie im Original
Register V,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|345||Dias 3|[[REAutor]]|RE:Dias 3}}        

3) Εἷς τῶν Πελοπιδῶν, Etym. M. a. a. Ο., Sohn des Pelops und der Hippodameia (Schol Eurip. Orest. 4. Schol. Pind. Ol. I 144, vgl. dazu Dibbelt Quaestiones Coae mythologae 41, 1), Vater der Kleolla, die bald Mutter (Schol. Eurip. a. a. O.), bald Gattin des Pleisthenes (Hesiod. frg. 121 Rz. = Tzetz. Exeg. in Iliad. p. 68 Herm.) heisst.