Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Fluss in Baktriane, der im Paropannisos entspringt und in nordwärts gerichtetem
Band IV,2 (1901) Sp. 2215
Bildergalerie im Original
Register IV,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,2|2215||Dargoidos|[[REAutor]]|RE:Dargoidos}}        

Dargoidos, Fluss in Baktriane, der im Paropannisos entspringt und in nordwärts gerichtetem Lauf östlich vom Zariaspes (Balch-âb) dem Oxos zufliesst, der vorher das Gebiet von Choana (s. d., jetzt Kundûz) bewässert hat, Ptolem. VI 11, 2. Offenbar der heutige âb-i-Chulm, der nördlich von der Bâmïânclause entspringt, an den alten Festen Rûï und Simingân vorüberfliesst und bei Chulm in Canäle sich auflöst, ohne den Amû-daryâ zu erreichen; die Passage von Anderâb (s. Darapsa) nach Balch verlässt bei dem Orte Baghlân den âb-i-Kundûz, erreicht in drei Tagmärschen gegen Westen das Flussthal des âb-i-Chulm und hält sich zwei Tage lang bis Chulm an dieses Thal, von wo aus zwei Tage westwärts bis Balch zurückzulegen sind.