Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2278
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2278||Annius 88|[[REAutor]]|RE:Annius 88}}        

88) Appius Annius Trebonius Gallus, Consul ordinarius 108 n. Chr. mit M. Atilius Metilius Bradua, CIL VI 680 (hier die vollständigen Namen). Henzen 7165 (Appius Annius Gallus). CIL II 179 (Ann. Gall.). Wahrscheinlich Sohn des App. Annius Gallus Cos. um 64–68 (Nr. 49) und Vater des App. (Annius) Gallus Cos. desig. um 150 (Nr. 50), sowie des App. Annius Atilius Bradua Cos. 160 (Nr. 32). Wenn letzteres der Fall, so war er auch Vater der Appia Annia Regilla (Nr. 125), der Gemahlin des Sophisten Ti. Claudius Atticus Herodes, und wird dann in drei Inschriften genannt: α) CIA III 1333 b (Ἀππίου [Ἀννί]ου …), β) Ἐφ. ἀρχ. 1885, 151 nr. 28 (Eleusis: Ἀππίου), γ) Archaeol. Ztg. 1878, 96 nr. 153 (Olympia, Name fehlt); er war Quaestor, Praetor (γ), Consul (vgl. o.) und Pontifex (β und γ). Wahrscheinlich Schwager seines Collegen im Consulat, vgl. den Stammbaum unter Nr. 49.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 86
Pauly-Wissowa S I, 0085.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|86||Annius 88|[[REAutor]]|RE:Annius 88}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

88) Appius Annius Trebonius Gallus. Ap. Annius Falernus, Kalator des Pontificalcollegs im J. 101/102, war vermutlich sein Freigelassener (CIL VI 31034. 32445 mit Anm.), er selbst demnach Pontifex. Über seine Familie vgl. Nr. 49 und Nr. 125 in diesem Suppl.