Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 421
Pauly-Wissowa I,1, 0421.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|421||Adromios|[[REAutor]]|RE:Adromios}}        

Adromios, Monat, genannt auf einer Freilassungsurkunde der Stadt Halos (in der Phtiotis) aus den Amtsjahren der Strategen Ptolemaios und Italos (Heuzey et Daumet Macedoine n. 214 p. 431f. = Collitz Dialektinschriften 1461, vor 150 v. Chr.), u. zw. zunächst ταμιεύοντος τὰν πρώταν ἑξάμηνον Εὐαινέτου τοῦ Ἡρακλ[ε]οδώρου als erster Monat, dann ebenso im folgenden Strategenjahr, das nicht in zwei Hälften zerlegt wird. Da aus der πρώτα ἑξάμηνος noch vier Namen Εὐώνιος, Πυθοῖος, Ἁγναῖος und Γενέτιος, bezw. Γενέτιος ἐμβόλιμος, aufgezählt werden, war der A. entweder der erste (so Heuzey, Monceaux Bull. Hell. VII 55. Bischoff Leipziger Studien VII 328) oder der zweite Monat im Jahre. ‚Vom Zusammenlaufen‘, Fick bei Collitz IV 134.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 12
Pauly-Wissowa S I, 0011.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|12||Adromios|[[REAutor]]|RE:Adromios}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 421, 5 zum Art. Adromios:

Adromios auch Bull. hell. XV 1891, 568 nr. 14, 6. Die Inschrift stammt aus Κωφοί auf dem Othrys, drei Wegstunden von Halos (Ἄρμυρο), und gehört einer unbekannten Stadtgemeinde der Phthiotis an. Das Verzeichnis der Freilassungen beginnt mit diesem Monat, wodurch die Ansicht, dass er einer der ersten des Jahres gewesen sei, bestätigt wird.