Liebst du mich?

Textdaten
<<< >>>
Autor: Karl Isidor Beck
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Liebst du mich?
Untertitel:
aus: Die zehnte Muse. Dichtungen vom Brettl und fürs Brettl. S. 67–68
Herausgeber: Maximilian Bern
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1904
Verlag: Otto Eisner
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons = Google-USA*
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Die zehnte Muse (Maximilian Bern).djvu
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[67]

Liebst du mich?

Und liebst du mich?
Du kannst mir Liebe schwören,
Kein Lauscher kann uns hören,
Mein Fragen nur erweckte dich,

5
Mein Fragen nur erschreckte dich:

Wie des Schlängleins Rascheln im Paradies,
Das die verbotenen Aepfel pries –
Lass rascheln, lass kommen, was kümmert’s dich?
Nur liebe mich! …

10
Und liebst du mich?

Wir können Küsse tauschen,
Wer soll uns denn belauschen?

[68]

Mein Fragen nur erweckte dich,
Mein Fragen nur erschreckte dich:
Wie das Plätschern, das Rauschen im stillen Quell,
Wirfst du hinunter ein Steinchen schnell –
Lass plätschern, lass rauschen, was kümmert’s dich?
Nur liebe mich!

Karl Beck.