Hauptmenü öffnen

Beschreibungen und StadtgeschichteBearbeiten

  • A. H. A. Hatham: Arnstadt nach seinen gegenwärtigen Verhältnissen und unter Beifügung vieler geschichtlichen Notizen, sowie einer kurzen, getreuen Schilderung seiner Umgebung dargestellt. Ein Hand- und Addreß-Buch für Einheimische und Fremde. Sondershausen 1841 Google
  • Dr. Niebergall: Arnstadt, Soolbad am Thüringer Waldgebirge, seine heilkräftigen Wirkungen und seine günstigen Lokalverhältnisse. Leipzig 1852 Google
  • Heinrich Friedrich Theodor Apfelstedt: Heimathskunde für die Bewohner des Fürstenthums Schwarzburg-Sondershausen. Zweites Heft. Sondershausen 1856, S. 35ff. Google
  • Wilhelm Stille: Kleine Beiträge zur schwarzburgischen Geschichte. Arnstadt zur Zeit des siebenjährigen Krieges, in: Fürstliche Realschule zu Arnstadt (Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen). Jahresbericht über das Schuljahr Ostern 1904 bis Ostern 1905, Arnstadt 1905, S. 1–16 ULB Düsseldorf

UrkundenBearbeiten

  • Karl August Hugo Burkhardt (Hg.): Urkundenbuch der Stadt Arnstadt 704–1495 (Thüringische Geschichtsquellen, 4), Jena 1883 Thulb Jena

KirchlichesBearbeiten

  • Johann Christian von Hellbach: Nachricht von der sehr alten Lieben Frauen-Kirche und von dem dabei gestandenen Jungfrauen-Kloster zu Arnstadt. Arnstadt 1821 Google
  • Johann Christoph Olearius: Arnstädtisches Verbessertes Gesangbuch. Arnstadt 1705 GDZ Göttingen
  • Arnstädtisches Neu-Vermehrtes GesangBuch. Arnstadt 1711 GDZ Göttingen

UnterhaltungBearbeiten

Puppenstadt „Mon plaisirBearbeiten

  • Christian August Vulpius: Das merkwürdige Puppen-Kabinet zu Monplaisir, innerhalb Arnstadt, in: Curiositäten der physisch-literarisch-artistisch-historischen Vor- und Mitwelt. Achter Band. Weimar 1820, S. 426–433 Google

Personen mit Bezug zur StadtBearbeiten