Hauptmenü öffnen
Topographia Germaniae
Edam
<<<Vorheriger
Dordrecht
Nächster>>>
Egmond
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 130.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Edam in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[130] Edam / Ydam / eine Stadt in Holland / an dem Arm der Suyder-See / drey Meylen von Ambsterdam / und zwo von Horn / gelegen / so den Nahmen vom Fluß Ya / gegen welchem allhie ein Damm auffgeworffen worden. Hat einen langlechten Port / und gibt es allda zimblich reiche Leut. Dann dieser Ort / wegen der herrlichen Käß / so daselbst gemacht / und andern in Holland fürgezogen werden; wie auch der gewaltigen Schiffe halber / so man allhie bauen thut / sonderlich berühmbt. Ist mit einer Mauer / und Graben / umbgeben. Siehe Zuerium in Theatro Holland. pag. 377. und C. Ens in delic. apodem. pag. 186. Anno 1572. hat sich von Spanien hinweg begeben.