RE:Sempronius 45

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II A,2 (1923), Sp. 1375
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,2|1375||Sempronius 45|[[REAutor]]|RE:Sempronius 45}}        

45) (Sempronius?) Gracchus. Eine Marmortafel, die zugleich mit zwei Statuentorsen in der Via Urbana in Rom gefunden wurde, trägt die von den Herausgebern richtig zu einem Hexameter ergänzte Inschrift [τὴν] ἐρατὴν ἰδίαν Κελερείναν στήσατο Γράκχος (Bull. com. di Roma 1886, 328). Es läßt sich nicht sagen, ob dieser Gracchus ein Sempronier dieses Namens der frühen Kaiserzeit war oder einer von den Männern des 4. Jhdts., die diesen Namen führten (s. o. Bd. VII S. 1687). Das erstere wäre der Fall, wenn die Inschrift zu einer der beiden Statuen gehört, deren Arbeit gerühmt wird.