Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I A,1 (1914), Sp. 134
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I A,1|134||Ramis|[[REAutor]]|RE:Ramis}}        

Ramis, die Tochter des Chattenfürsten Ucromerus (= Actumerus oder Catumerus?), wird nebst ihrem Gemahl Sesithacus, dem Sohn des Cheruskerfürsten Segimer, unter den vornehmen Germanen im Triumphzug des Germanicus aufgeführt, im J. 17 n. Chr., Strab. VII 292.