Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IX,2 (1916), Sp. 2136
Ismene (Tochter des Asopos) in der Wikipedia
Ismene in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IX,2|2136||Ismene 3|[[REAutor]]|RE:Ismene 3}}        

3) Als Flußnymphe ist I. zur Tochter des böotischen Flusses Asopos gemacht und mit ihm in die Gegend von Korinth übertragen. So ist I. auch in die argivischen Genealogien gekommen. Nach Kerkops war sie von Argos Mutter des Ἄργος πανόπτης, Wächters der Io, Apollod. Bibl. II § 6, nach andern von Argos Mutter des Iasos, Großmutter der Io, Apollod. II § 5. Ein Kelief in Neapel (Gerhard Neap. ant. Bilder I 82f. nr. 275) stellt drei Charitinnen und vier Nymphen (?) dar mit den Inschriften Ἰ. Κυκαίς, Ἐραννώ Τελόνησσος.