Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IX,1 (1914), Sp. 912–913
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IX,1|912|913|Idubeda|[[REAutor]]|RE:Idubeda}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1960), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]

Idubeda, der antike Name des von den Kantabrern im Nordwesten bis nach Valencia im Südosten streichenden ,nordöstlichen Randgebirges‘ des [913] spanischen Tafellandes (s. Hispania): Strabon (aus Polybios?) p. 161f. Ptolem. II 6, 20. Geog. Gr. Min. II 501: Δουβαίδαν (aus Strabon, wo einige codd. Ἰδουβαίδα haben).