Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 1899
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1899||Ebrios|[[REAutor]]|RE:Ebrios}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1952), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]

Ebrios erscheint als Name eines kleinen nackten Seilen in hockender Stellung auf dem Deckel einer praenestinischen Cista; seinem Namen entsprechend betrunken stützt er sich auf die Linke, die Rechte erhebend wie zu Deklamation. Schoene Ann. d. Inst. XLII 1870, 337. 339. 344 zu Mon. IX 22. 23. Heydemann Satyr- und Bakchennamen (5. Hall. Winckelmannsprogr. 1880) 34. 36. 43.