Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1706
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1706||Dribykes|[[REAutor]]|RE:Dribykes}}        

Dribykes (Δρίβυκες), ein den Kadusioi oder Gelai benachbartes Volk von Media an der Südküste des kaspischen Meeres, östlich von der Münde des Amardos, Ptolem. VI 2, 5; nicht zu vermengen mit den Derbikes (s. d.), vielmehr zu betrachten als Anwohner des östlich von der Münde des Sefîd-rûd zwischen Lâhiğân und Menğil im Canton Rûdbâr sich bis 3000 m. isoliert erhebenden, meist schneebedeckten Derfek-, Durfek oder Dulfek-kôh; vgl. über diesen Berggipfel Ritter VIII 642. 661 und die Karten von Haussknecht und von Stahl (Peterm. Erg. Heft nr. 118, 1895). Das Land Δερβίς (var. Δερρίς, Ἐρρίς u. s. w.) in der Völkerliste des Liber generationis des Hippolytus von Portus bleibt wegen der unsicheren Lesung ausser Betracht.