Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1699–1700
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1699|1700|Dres|[[REAutor]]|RE:Dres}}        

Dres (Δρής) heisst bei Suidas s. Ὅμηρος der Sohn des Orpheus, Vater des Eukles, Ahne Homers, wofür als Quelle der Historikers Charax (FHG III 640, 20) angeführt ist. In der gleichen Liste im ἀγὼν Ὁμήρου καὶ Ἡσιόδου Z. 44 Rzach [1700] ist an entsprechender Stelle ὄρτην überliefert, in der Homervita des Proklos-Dorion (s. d.). Vgl. über diese Liste unter Chariphemos.