RE:Caecilius 65

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 1202
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|1202||Caecilius 65|[[REAutor]]|RE:Caecilius 65}}        

65) Caec(ilius) Maternus, Legat von Thracien unter Commodus (Münzen von Philippopolis: Postolakkas Κατάλογος τῶν ἀρχαίων νομισμάτων p. 147 nr. 1020. 1021; von Pautalia: Mionnet I 398 nr. 237; Suppl. II 373f. nr. 1010. 1011. 1012) im J. 187 (Bull. hell. VI 1882, 181 nr. 3).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 267
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|267||Caecilius 65|[[REAutor]]|RE:Caecilius 65}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

65) Caec(ilius) Maternus, auf zwei Münzen von Markianopolis mit dem Bilde und Namen des Commodus als Legat genannt (Tacchella Rev. numism. 1901, 314ff. Αὐ(τοκράτωρ) Κ(αῖσαρ) Αἴλ(ιος) Αὐ(ρήλιος) Κόμοδος ℞ ἡγ(εμονεύοντος) Καικ. Ματέρνου Μαρκιανοπολειτῶν). Tacchella folgert daraus, dass C. später Legat von Moesia inferior gewesen sei; eher dürfte anzunehmen sein, dass Markianopolis in den letzten Regierungsjahren des Commodus — auf diese weist die Namensform — vorübergehend zu Thrakien gehörte (vgl. Pick Münzen von Dacien und Moesien I 185. 3).