RE:Aurelius 163a

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
M. A. Marinus, v. p., Statthalter der Provinz Noricum, mit Altar
Band S IX (1962) Sp. 18
Bildergalerie im Original
Register S IX Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S IX|18||Aurelius 163a|[[REAutor]]|RE:Aurelius 163a}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 2012), ist der Artikel gemeinfrei, da er – soweit wie hier angezeigt – keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]

163a) M. Aurelius Marinus, Dedikant eines im Lagerterritorium von Lauriacum gefundenen Altars (Bormann RLiÖ XI [1910] S. 152f. Abb. 43), dort als v(ir) p(erfectissimus) bezeichnet. Da am gleichen Fundort ein ähnlicher, von einem a(gens) v(ices) p(raesidis) gewidmeter Altar (vgl. Aelius Restutus o. S. 2) zum Vorschein kam, dürfen wir auch in ihm einen ritterlichen Statthalter von Noricum der Zeit nach der Reform Galliens vermuten (Polaschek Bd. XVII S. 994 und Suppl.-Bd. VII S. 584. A. PIR² I p. 318 nr. 1554).