RE:Antipatros 29

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band I,2 (1894), Sp. 2517
Antipatros in der Wikipedia
Antipatros in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2517||Antipatros 29|[[REAutor]]|RE:Antipatros 29}}        
[Der Artikel „Antipatros 29“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band I,2) wird im Jahr 2022 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
Externer Link zum Scan der Anfangsseite

29) Sophist aus Hierapolis, Sohn des Zeuxidamos, Selbstmord 212 n. Chr. .....

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S VII (1940), Sp. [S_VII 39]–40
Antipatros in der Wikipedia
Antipatros in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S VII|39|40|Antipatros 29|[[REAutor]]|RE:Antipatros 29}}        
[Der Artikel „Antipatros 29“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S VII) wird im Jahr 2021 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[S_VII Externer Link zum Scan der Anfangsseite][Abschnitt korrekturlesen]

S. 2517 zum Art. Antipatros:

29) Er wird auch in einer inschriftlich erhaltenen Epistula Caracallas genannt, Forsch. in Ephesos II (1912) 125, 26. Daraus erfahren wir [40] seinen Gentilnamen, Ael(ius) Antipatros. etc. etc.