RE:Aemilius 167

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 591
Pauly-Wissowa I,1, 0591.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|591||Aemilius 167|[[REAutor]]|RE:Aemilius 167}}        

167) Aemilia Lepida, vermählt mit Drusus, dem Sohne des Germanicus († 33, Tac. ann. VI 23); nach dem Tode ihres Vaters (Nr. 75) angeklagt ob servum adulterum, gab sie sich selbst den Tod im J. 36, Tac. ann. VI 40 mit d. Anm. Nipperdeys. Vgl. CIL VI 9449: Pudens M. Lepidi l. grammaticus: procurator eram Lepidae moresque gerebam; dum vixi, mansit Caesaris illa nurus.