Hauptmenü öffnen
Lina Schneider
Lina Schneider
[[Bild:|220px]]
geborene Weller, Pseudonym: Wilhelm Berg
* 15. Januar 1831 in Weimar
† 1. September 1909 in Köln
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Lehrerin
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2015)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116129859
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Inhaltsverzeichnis

WerkeBearbeiten

  • Die Befreiung der Niederlande, in 6 lebenden Bildern, theilweise nach Zeichnungen aus jener Zeit gestellt; mit Beethoven’s Musik zu Egmont, gedichtet und vorgetragen zur Vorfeier des Festes am 1 April, im Theater zu Rotterdam. [S.l.] [1872] Google
  • Bonifacius. Oratorium in drei Theilen. Text von Lina Schneider. Musik von W. F. G. Nicolaï. Nijhoff, Haag 1873 Google
  • Geschichte der niederländischen Litteratur. Mit Benutzung der hinterlassenen Arbeit von Ferdinand von Hellwald (= Geschichte der Weltlitteratur in Einzeldarstellungen ; 9). Friedrich, Leipzig [1887] Oxford = Google-USA*; Neue Ausgabe, Griesbach, Gera 1896
  • Emil Rittershaus. Zur Enthüllungsfeier seines Denkmals in Barmen am 20. Juni 1900 gewidmet. Baedeker, Elberfeld 1900
  • Großmutter-Lieder. Erlebtes und Mitempfundenes. Allgemeine Verlags-Gesellschaft, München 1903

Beiträge in ZeitschriftenBearbeiten

Laut Adolph Kohut (1877, S. 125) veröffentlichte Lina Schneider zahlreiche literarhistorische und kritische Arbeiten, Essays über Kunst und Musik sowie Biographien in den „besten deutschen Zeitschriften“.

  • Vondel und kein Ende! 1. Vondels familie en geboortehuis. In: De Dietsche warande 10 (1874), S. 413–423 E-Text DBNL
  • Shakespeare in den Niederlanden. In: Shakespeare Jahrbuch 26 (1891), S. 26–42 DigiZeitschriften

In der Gartenlaube:

ÜbersetzungenBearbeiten

  • Willem A. van Rees: Erinnerungen aus der Laufbahn eines indischen Officiers. Nach der dritten Auflage des Holländischen übersetzt von Wilhelm Berg. Serie 1, 2 Theile, Schneider, Mannheim 1869–1870
  • Wolter Robert van Hoëvell: Aus dem indischen Leben. Aus dem Holländischen von Wilhelm Berg. Denicke, Leipzig 1868 (Indische Bibliothek, 1) SB Berlin
  • Jan ten Brink: Ostindische Damen und Herren. Vier Beiträge zur Kenntniß der Sitten und Gebräuche in der europäischen Gesellschaft von Holländisch-Indien. Aus dem Holländischen von Wilhelm Berg. 4 Bände, Denicke, Leipzig 1868 (Indische Bibliothek, 2–5) siehe Autorenseite
  • Jan Pieter Heye: Onsterfelijkheid. Een sinfonisch gedicht van J. P. Heije. De hollandsche tekst, met duitsche vertolking van Wilhelm Berg. Funke, Amsterdam; Behr, Berlin/Posen 1870 (Unsterblichkeit) MDZ München = Google
  • Beatrijs. Eine Legende aus dem 14. Jahrhundert. Hochdeutsche, metrische Uebersetzung von Wilhelm Berg. Nijhoff, Haag 1870 MDZ München = Google, E-Text DBNL
  • Virginie Loveling: Im Vorübergehn. In: Dietsche Warande. Nieuwe reeks. Deel 1 (1876), S. 604 DNBL
  • Petrus Abraham Samuel van Limburg-Brouwer: Akbar. Ein indischer Roman. Deutsche autorisirte Ausgabe aus dem Niederländischen des Dr. Limburg-Brouwer von Lina Schneider (Wilhelm Berg). Killinger, Leipzig 1877; 2. Auflage, Reißner, Leipzig 1892
  • Henri de Bornier: Die Tochter Rolands. Drama in vier Akten. Nach dem Französischen des Vicomte Henri de Bornier frei bearbeitet von Lina Schneider. Reißner & Ganz, Köln 1878
  • Carel Vosmaer: Amazone. Roman. In deutscher, autorisirter Übersetzung von Lina Schneider. Mit einem Vorwort von Georg Ebers. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1884
  • Joost van den Vondel: Jephtha. Trauerspiel. Bühnenbearbeitung zur 300. Geburtstagsfeier des Dichters, aufgeführt auf dem Kölner Stadttheater am 17. Nov. 1887. Ins Deutsche übertragen mit einem kritisch-litterarischen Vorwort von Lina Schneider. Albert Ahn, Köln 1887
  • Edmond Rostand: Das Weib von Samaria. Ein biblisches Drama in drei Bildern. Neubner, Köln 1899 (Katalog ÖNB)
  • K. O. Meinsma, Constantin Brunner: Spinoza und sein Kreis. Historisch-kritische Studien über holländische Freigeister. Deutsch von Lina Schneider. Vorher: Spinoza gegen Kant und die Sache der geistigen Wahrheit von Constantin Brunner. Schnabel, Berlin 1909 siehe Baruch Spinoza

Dokumente / RezeptionBearbeiten

  • Eelco Verwijs: Mittelniederländisches Gedicht zum 40. Geburtstag von Lina Schneider 1871, abgedruckt in Levensbericht van Eelco Verwijs. In: Jaarboek van de Maatschappij der Nederlandse Letterkunde 1880, S. 75–116, hier S. 104–107 E-Text DBNL
  • Adolph Kohut: Aus meiner rheinischen Studienmappe. Charakterbilder, Literaturporträts und Skizzen aus der Gegenwart. Breidenbach & Baumann, Düsseldorf 1877, S. 113–128: IV. Die Begründerin des Victoria-Lyceums in Köln [enthält auch zwei Gedichte von Lina Schneider] ULB Düsseldorf
  • Kleiner Briefkasten (Gartenlaube 1882), Heft 43 [Leserbrief von einem „Rittergutsbesitzer von F. in der Rheinprovinz“, der das von Schneider geleitete Victoria-Lyceum in Köln empfiehlt]
  • Lodewijk van Deyssel: De Keulsche Dame (1888). In: Verzamelde Opstellen. Tweede Bundel. Scheltema en Holkema, Amsterdam 1897, S. 119–124 Internet Archive
  • Erinnerungen an das Geburts-Fest bei Vollendung des 70. Jahres der Frau Lina Schneider. Köln 15. Jan. 1901. Amsel, Köln [1901]

SekundärliteraturBearbeiten

  • Jahrbuch der Kölner Blumenspiele 11, Köln 1909, S. 326–340
  • Taco H. De Beer: Levensbericht van Lina Schneider. 15 januari 1831–1 september 1909. In: Jaarboek van de Nederlandse Maatschappij der Nederlandse letterkunde (1910), S. 137–144 E-Text DBNL