Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Lau, Wilhelm“ von l. u. in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 18 (1883), S. 22, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Lau,_Wilhelm&oldid=- (Version vom 26. Januar 2020, 08:12 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Lau, Samuel
Nächster>>>
Lauber, Diebolt
Band 18 (1883), S. 22 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2010, suchen)
GND-Nummer 122336909
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|18|22|22|Lau, Wilhelm|l. u.|ADB:Lau, Wilhelm}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=122336909}}    

Lau: Wilhelm L., einer der Verbesserer geistlicher Lieder am Ende des vorigen Jahrhunderts, wurde am 2. Oct. 1730 zu Danzig geboren, trat erst in die kaufmännische Laufbahn, folgte dann aber seit dem Jahre 1763 seiner Neigung zu den Studien, widmete sich der Theologie und ward im J. 1781 adjungirter Pfarrer zu Deutsch-Thierau in Ostpreußen, in welcher Stellung er schon im J. 1782 starb. Er gab anonym im J. 1781 zu Königsberg heraus: „Beitrag zu veränderten Kirchengesängen“. Außerdem erschien von ihm ebenda im J. 1782 eine „Poetische Uebersetzung der Psalmen Davids nach gewöhnlichen Kirchenmelodien.“

Vgl. Rotermund zum Jöcher III, Sp. 1341. Meusel VIII, S. 80. Heerwagen, Litteratur-Geschichte der geistlichen Lieder und Gedichte neuer Zeit, 2. Theil, Schweinfurt 1797, S. 329 f.