Hauptmenü öffnen

BeschreibungenBearbeiten

  • Neuwe Chorographia vnd Histori Teutscher Nation. Das ist: Warhaffte eigentliche vnd kurtze Beschreibung, der alten hochlöblichen Teutschen, vnserer Vranherren erster ankunfft, herkom[m]en, auffnemen vnd vermehrung. Frankfurt am Main 1582, S. 139 Google
  • Martin Zeiller: Chronicon parvum Sueviae, oder Kleines Schwäbisches Zeitbuch. Ulm 1653, S. 418–419 Google
  • Julius Reichelt: Circvli Svevici Succincta Descriptio. Das ist: Kurtzgefaßte Beschreibung Des Schwäbischen Creißes... Nürnberg 1703, S. 276–277 Google
  • Johann Heinrich Zedler: Grosses vollständiges Universal-Lexikon Aller Wissenschafften und Künste, Welche bishero durch menschlichen Verstand und Witz erfunden und verbessert worden. Band 54, Leipzig und Halle 1747 Google
  • Placidus Ignatius Braun: Historisch-topographische Beschreibung der Diöcese Augsburg in drey Perioden. Band 1, Augsburg 1823, S. 247–249 Google
  • Joseph Anton Eisenmann: Topo-geographisch-statistisches Lexicon vom Königreiche Bayern. Band 2, Erlangen 1832, S. 1037 Google
  • Repertorium des topographischen Atlasblattes Weissenhorn. 1835 Google
  • Georg Friedrich Kramer: Statistisches Handbuch für den Regierungs-Bezirk von Schwaben und Neuburg. Band 2, Augsburg 1842
    • Stadt Weissenhorn. S. 177–178 Google
    • Herrschaftgerichts-Bezirk Weissenhorn. S. 250–251 Google
  • Das Spital nebst der St. Leonhardskirche zu Weißenhorn in der Provinz Schwaben und Neuburg. In: Kalender für katholische Christen. Sulzbach 1863, S. 99–102 Google
  • Eduard Wylicil: Das Heimatmuseum in Weißenhorn. In: Schwäbische Blätter für Heimatpflege und Volksbildung. 2. Jg. Heft 3, Augsburg 1951, S.99–101 UB Augsburg

GeschichteBearbeiten

  • Nikolaus Thoman: Weissenhorner Historie von Nicolaus Thoman, St. Leonhardskaplan zu Weissenhorn. In: Quellen zur Geschichte des Bauernkrieges in Oberschwaben, herausgegeben von Franz Ludwig Baumann, Tübingen 1876, S. 1–240 UB Tübingen, Internet Archive,
  • Carl Jäger: Zur Geschichte der Reformation und des Bauernkriegs in Oberschwaben. Aus der handschriftlichen Chronik von Weissenhorn. In: Mittheilungen zur schwäbischen und fränkischen Reformationsgeschichte. Band 1, Stuttgart 1828, S. 293–360 Google

KirchengeschichteBearbeiten

 
Kircheneinsturz Februar 1859
  • Statuten der loblichen Bruderschafft Weissenhorn Augspurger bistumbs. 1500 Google
  • Eine ehrliche Matron / zu Weissenhorn / Namens Barbara … In: Synopsis Miraculorum (S. Leonardi): bey dem Gotteshaus zu Inchenhofen. Augsburg 1712, S. 109–110 Google
  • Kircheneinsturz 1859
  • Stadtpfarrkirche zu Weissenhorn. In: Organ für christliche Kunst, herausgegeben von Friedrich Baudri, Köln 1859, S. 70–72 Google
  • Bayerisches Volksblatt. Regensburg 1859, S. 193–194 Google
  • Bayerischer Kurier. München 1859, S. 377–378 Google
  • Vermischte Nachrichtern – Kircheneinsturz. In: Nürnberger Kurier: (Friedens- und Kriegs-Kurier). 1859. Google
  • Der Einsturz der Kirche in Weißenhorn. In: Bamberger Zeitung: 1859/60. S. 52 Google
  • Kircheneinsturz und Anklage. In: Kemptner Zeitung 1860. S. 235 Google
  • Kircheneinsturz und Pfarrer. In: Wiener Kirchenzeitung für Glauben, Wissen, Freiheit und Gesetz, von Sebastian Brunner. Band 11, Wien 1860, S. 172 Google
  • Kircheneinsturz 1865
  • Neue Aschaffenburger Zeitung und Aschaffenburger Anzeiger. Aschaffenburg 1865 Google
  • Zum Kirchen-Einsturz in Weißenhorn In: Tag- und Anzeigeblatt für Kempten und das Allgäu. Kempten 1865, S. 2012 Google
  • Tagblatt für die Städte Dillingen, Lauingen, Höchstädt, Wertingen und Gundelfingen. Dillingen 1865 Google, Google

SagenBearbeiten

Recht und VerwaltungBearbeiten

  • Bekanntmachung. Die Einrichtung einer Postexpedition in Weißenhorn betreffend. In: Intelligenz-Blatt der Königlich Bayerischen Regierung von Schwaben und Neuburg. Augsburg 1846 Google

Karten und PläneBearbeiten

  • Die Markgrafschaft Burgau mit den Grafschaften Kirchberg und Weissenhorn. [Wien] [1791] MDZ München