Hauptmenü öffnen

Topographia Superioris Saxoniae: Wassenburg

Topographia Germaniae
Wassenburg (heute: Veste Wachsenburg)
<<<Vorheriger
Warenbrück
Nächster>>>
Wechselburg
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 186.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Veste Wachsenburg in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[186]
Wassenburg.

Ein Schloß / zwischen Mülberg / vnd Arnstatt / in Thüringen / sampt einer zugehörigen Fürstlich-Weymarischen Herrschafft. In einer geschriebenen Thüringischen Chronick stehet / daß die Erfurter Anno 1452. diß Schloß / damals den Vitzdomen gehörig / gewonnen haben. In einer andern wird gemeldt / daß solches Schloß / wie auch Schwartzwalde / vnd Liebenstein / vorhin Graff Hansen zu Schwartzburg gehört / der sie / damit Er seine Gefangene / von dem Bischoff zu Würtzburg / lösen kunte / Anno 1368. dem Landgraven zu Döringen / vmb zwöff tausent Marck Silbers / verkauffen müssen; wiewol hernach nur der zwey Schlösser / Wassenburg / vnnd Schwartzwalde / gedacht wird.