Hauptmenü öffnen

Topographia Superioris Saxoniae: Pretzsch

Topographia Germaniae
Pretzsch
<<<Vorheriger
Plauen
Nächster>>>
Quedlinburg
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 153.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Pretzsch (Elbe) in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[153]
Pretzsch / Bretsch.
>

Ein Stättlein an der Elb / zwischen Wittenberg / vnnd Torga / von Wittenberg / Dieben / vnd Jessen. 2. vnnd von Torgau 3. Meylen gelegen / vnd den Herren Lösern / der Chur-Sachsen Erbmarschallen / gehörig. Hatte vorhin ein schönes Schloß da: Solle aber derzeit alles abgebrant seyn. Besagtes Geschlecht der Herren Löser / hat sonsten auch die Häuser / Leipnitz / Reinharts / Libuß / Alsdorff vnnd in Meissen das Schloß Salsitz / mit dem Stättlein Kohren; wie Nehel in den Beylagen zur zehenjährigen Erzehlung / am 260. Blat / schreibet. +