Hauptmenü öffnen
Topographia Germaniae
Barby
<<<Vorheriger
Auma
Nächster>>>
Bautzen
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 25–26.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Barby in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[25]
Barby.

Eine Statt / Schloß / vnd Gräffliche Residentz an der Elb / zwischen den beeden Ertz-Bischoff-Magdeburgischen Stätten / Saltza / vnd Acken / nahend dem Churfürst. Sächsischen / vnd zum Burggraffthumb Magdeburg gehörigen Stättlein Gomeren / nicht weit / wo die Sal in die Elb fält / gelegen. Ist das Haupt der Graffschafft / so von diesem Orth den Namen hat. Siehe / was Angelus, in seiner Märckischen Chronick / lib. 2. fol. 155. von der Herren Graven von Barby / vnd Mülingen / (so zwischen Staßfurt / vnnd Barby / sein Lager hat) [26] Herkunfft/ schreibet. Sie respectiren / wegen etlicher Lehen / den Herren Churfürsten zu Sachsen; sonsten aber seyn sie Reichs-Graven; deren Monatlich einfacher Anschlag zum Römerzug ist. 20. fl. vnnd zu dem Cammergericht Jährlich acht gülden. Anno 1552. haben die Magdeburger die Statt / vnd das Schloß Barby / zur Krieges Zeit / geplündert; daher sie hernach dem Graven zu Barby vierzehentausend Reichsthaler bezahlet haben. Zu Außgang deß 1635. nach dem Alten / oder Eingang deß 36. Jahrs / nach dem Newen Calender / hat der Schwedische Feld-Marschall Banner / Barby / mit Sturm / ein- vnnd den Chur-Sächsischen Obristen Mitzlaff / so vorhin den Schweden gedient hatte / gefangen genommen.

Von obgedachtem Mülingen / schreibet Iohannes Pomarius, in der Magdeburgischen Statt Chronick / daß der 29. Ertzbischoff zu Magdeburg / Burckardus von Schrapelau / An. 1318. Mülingen gewonnen / vnnd zerbrochen / hernach Graff Albrecht von Barbey wider besser / vnd fester / denn es vor war / gebawet habe; darzu ihme die von Magdeburg / wider den Bischoff / geholffen hetten. Anno 1632. haben die Keyserischen / vnder dem Graven von Pappenheimb / das Hauß oder Schloß Mülingen / sampt den beyden Dörffern / auff der H. 3. König Tag / vberfallen / geplündert / alles verderbt / der Kirchen nicht verschont / das Weibsvolck / von 8. vnd 9. auch 70. Jahren / geschändet. Dieses Volck ist in grosser Anzahl auch auff gedachtes Barby zugezogen / in willens / selbiges Orth auch zu ruiniren. Als aber ihr Vortrab allbereit biß an den Barbischen Weinberg angelangt gewesen / haben sie / vmb das Stättlein herumb / viel vnderschiedliche Wachtfewer (welches für eine Augenscheinliche Wacht deß lieben GOttes vnnd seiner Heiligen Engel / weil die Inwohner von solchen Wacht-Fewren nichts gewust / auch keine gehabt / zuhalten /) gesehen. Weil sie nun dahero gemuthmasset/ es were eine starcke Besatzung vorhanden / sind sie wider vmbgekehrt; wie in dem Tomo 2. Theat. Europ. der andern Edition, fol. 534. stehet.

):o:(