Hauptmenü öffnen
Topographia Germaniae
Gaildorff (heute: Gaildorf)
<<<Vorheriger
Fürth
Nächster>>>
Gefreß
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1648, S. 42.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Gaildorf in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[42]
Gaildorff.

Ein Städtlein / und schönes Schloß / den Herren von Lympurg gehörig / 3. Stund von Schwäbischen-Hall / oder eine starcke Meil gegen Schwäbischen Gmünd werts / und auff Schwäbischem Boden gelegen; daher auch dieser Ort allbereit unter den Schwäbischen Städten angebracht worden ist; wiewol er / seines Herren halber / zum Fränckischen Craiß gezogen wird. Welches wir dann allhie zu erinnern gehabt haben.

Von der Gaildorffischen Lini Reichs-Anschlag / siehe unten im Wort Speckfeld. Es ist allda in der Stadt-Kirchen / über der Cantzel / der Zustand der Christlichen Kirchen gemahlet zu sehen. Ist angethan mit einem schlechten zerrissenem Kleid: ihr Hertz ist offen / und entblöst / das Angesicht gibt Strahlen von sich / sie hat Flügel / mit den Füssen tritt sie auff dreyerley / als / auff eine Kugel / auff einen Menschen Kopff / und auff den Teuffel: Sie lehnet sich auff ein Creutz: In einer Hand hat sie ein Buch / darinnen stehet / Das Wort Gottes bleibet in Ewigkeit: in der andern Hand ein Rauchfaß: und dann / so weinet sie / daß ihr die Thränen über die Backen ablaufen. Anno 1641. den 10. 20. Januarii / ist ein Jud / Namens Moses Jacob / zu Lemberg / in Pohlen / auß dem Stamm Levi geboren / allhie getaufft worden; dabey sich damaln nachfolgende Lymburgische Kirchendiener befunden: als / Herr M. Georgius Albrecht / Superintendens: Christophorus Seufferlin / Pfarrer zu Sultzbach / und Hof-Prediger zu Schmidelfeld: M. Johan. Georgius Blessing / Pfarrer zu Vichberg: Albrecht Roschmann / Pfarrer zu Eschbach: Carl Roschmann / Pfarreir zu Euttendorff: M. Johann Kartner / Pfarrer zu Oberod: M. Ambrosius Gennicher / Pfarrer zu Gröningen: M. Johan. Jac. Gunckelin / Pfarrer zu Weltzheim: Mag. Johan. Mair / Diaconus zu Gaildorff.