Hauptmenü öffnen

Topographia Circuli Burgundici: Delfshaven

Topographia Germaniae
Delfshaven
<<<Vorheriger
Delft
Nächster>>>
Domburg
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 128.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Delfshaven in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[128] Delfshaven / Delfshavia, gleichsam Delforum Portus, in Holland. Hertzog Albrecht auß Bayern / Graff in Holland / hat umbs Jahr 1404. denen von Delft / wegen ihrer tapffern ihme geleisten Dienst / erlaubt dergleichen Port / auß Overschen / (oder dem berühmten Dorff / Ouvverscie) biß in die Maas zu machen / welches dann der erste Anfang dieses Orts gewesen. Und ist derselbige jetziger Zeit mit Häusern wol erbaut / gibt viel Schifffahrten allda / hat auch einen gantz bequemen Hafen an dem Außfluß der Maas / Item ein feines Rahthauß und Kirchen / neben einander / und ist mit vesten dicken Thämmen oder Dämen / wohl verwahret; wie Zuerius in Hollandiae Theatro, p. 355. berichtet.