Topographia Braunschweig Lüneburg: Destedt

Topographia Germaniae
Destedt
<<<Vorheriger
Gumbse
Nächster>>>
Diepenau
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 74.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Destedt in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[T17]
Destett (Merian).jpg
[74]
Destedt.

Das Adeliche Schloß vnd Hauß Destedt / ist im Fürstenthumb Braunschweig Wolffenbüttel / vngefehr anderthalb Meile von der Fürstl. Residentz Wolffenbüttel / gelegen; ist dem Herkommen nach eine sehr alte Wohnung deß Adelichen Geschlechts der von Veltheim. Dann die von Veltheim allbereit diesen Ort Anno 1332. innegehabt / zu welcher Zeit Barthel von Veltheim Braunschweigischer Marschalck gewesen / vnd Heinrich von Veltheim auff Cremling gesessen.

Anno 1430. ist das Hauß Deestedt / so dazumahlen mit einem Graben vmbgeben gewesen / von der Statt Braunschweig / welcher die von Veltheim einen sonderlichen grossen Affront erwiesen / belagert / vnd haben die von Veltheim / so darauff gewesen / das Schloß selber angezündet / vnd durch das Holtz / der Elm genant / so damals biß an das Hauß hinan gegangen / sich davon gemachet / Ist also damals Destett gantz abgebrant / vnd in den grund ruiniret / auch der darumb gewesene Graben zugeschleifft worden / vnd stehet das alte Gemäuer von solcher Zeit her noch jetzo vngebauet.

Weil hernach vnterschiedene von Veltheim zum Hause vnd Gute gehöret / hat ein jeder einen Ort zu seiner Wohnung herauß genommen / vnd solchen bebawet. Das alte Hauß aber hat Joachim von Veltheim / Fürstl. Braunschweigischer Jägermeister / zusammen an sich bracht / dessen Nachkommen solches annoch possediren. Dieser Joachim von Veltheim hat auch die Kirche / so sonst gar schlecht gewesen / viel vnd mercklich erweitert / vnd mit einem newen hohen Thurn gezieret.

Das grosse Holtz / der Elm genant / ist vor diesem biß an das Hauß hinan gegangen / welches aber nach gerade zu Acker gemacht worden / daß nunmehr über zwo Büchsenschuß weit der Elm davon angehet.