Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae: Plan

Topographia Germaniae
Plan (heute: Planá u Mariánských Lázní)
<<<Vorheriger
Piseck
Nächster>>>
Plat
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 53.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Planá u Mariánských Lázní in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[53]
Plan.

Ein Städtlein / zwischen Schwanberg und Tachau / nahend Wolckenstein / im Pilsner Cräiß gelegen / allda An. 1647. den 3. 13. Augusti / die Schwedischen ihr Haupt-Quartier gehabt haben. Ein Meil von dannen ligt auff einer Höhe das Schloß Triebel / so sie besetzt / aber die Käiserlichen mit Sturm eingenommen. Bey diesem Hauß ist hernach den 12./22. Augusti das blutige Scharmützel fürgangen / darinn General Major Helm Wrangel geblieben ist. Es ist auch ein Plan nahend Thabor.