Seite:Reichshofraths-Erkenntnisse die innerlichen Streitigkeiten der Reichsstadt Nürnberg betreffend.pdf/1

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
VII.
Reichshofraths-Erkenntnisse die innerlichen Streitigkeiten der Reichsstadt Nürnberg betreffend.
Martis 2 August 1791.

Zu Nürnberg Kauf und Handelsleute contra den Magistrat daselbst Commiss. aulicae, punctu diversorum gravaminum sive impetrantischer Anwald Urban sub praes. 9 Maji ai. curr. docet de insinuato concluso de 10ma Decbr. ai. praet. lapsoque termino, et supplicar pro severius contra Magistratum, si ordinationibus caesareis nondum satisfecerit, procedendo appon. signum ☉. ☽. et ult. conclusum.

 Idem sub praes. eodem überreichet allerunterthänigste weitere Anzeige und Bitte, pro rationes et statum activum ac passivum eventualiter ad monendum communicando, aut ferenda ordinatione poenati et petitis ulterioribus quantocius deferendo. appon. num. 19-25. et bina conclusa in triplo.

 Idem sub praes. 18 Iul ai. curr. überreichet allerunterthänigste Vorstellung und Bitte pro ad adducta motiva in iudicando reflectendo, et, ob morae periculum, maturanda retolutione caesarea. Appon. ultimum conclusum.

 E contra impetratischer Burgermeister und Rath der Reichs-Stadt Nürnberg sub praes. 7ma Iul. noviss. überreichet per Bittner allerunterthänigste Vorstellung mit Bitte, pro desuper reflectendo, appon. nutuerum 12 et ult. concl.

 Idem Burgermeister und Rath sub praes. 19ma. eiusd. mens. überreicht per eundem Bittner allerunterthänigsten